Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Deutschland, Volkswirtschaft

BERLIN - Wegen des Unterrichtsausfalls in der Corona-Pandemie hat die Juso-Chefin Jessica Rosenthal die Länder dazu aufgefordert, auf das Zentralabitur zu verzichten und stattdessen den Schulen die Prüfungsaufgaben zu überlassen.

13.02.2021 - 08:09:30

Juso-Vorsitzende: Länder sollen auf Zentralabitur verzichten. "Das Zentralabitur muss für ein bis zwei Jahre ausgesetzt werden", sagte die Vorsitzende der SPD-Nachwuchsorganisation der "Augsburger Allgemeinen" (Samstag). Die Schulen hätten wegen der unterschiedlichen Situation vor Ort auch unterschiedlich viel Lernstoff geschafft. Man könne nicht den Ausnahmezustand der Pandemie beklagen "und gleichzeitig sagen, die Schüler sollen gefälligst das gleiche Abitur wie in den Jahren zuvor schreiben", so Rosenthal. Das sei ungerecht. Sie traue den Lehrkräften zu, weiterhin eine gewisse Vergleichbarkeit der Prüfungen zu erhalten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

IPO/Kreise: Flugtaxi-Unternehmen Lilium vor dem Sprung an die Börse durch Fusion. Lilium befinde sich dazu in Gesprächen mit der US-Firma Qell Acquisition Corp, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwochabend unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen berichtete. Qell ist ein so genannter Spac (Special Purpose Acquisition Vehicle) - also ein Unternehmen, dessen Zweck die Übernahme anderer Firmen ist, um diesen Zugang zu mehr Kapital zu verschaffen. Sowohl Vertreter von Qell als auch von Lilium wollten die Informationen gegenüber Bloomberg nicht kommentieren. FRANKFURT/MÜNCHEN - Der Münchener Flugtaxi-Entwickler Lilium steht laut Kreisen vor dem Sprung an die Börse durch die Fusion mit einem sogenannten Übernahmevehikel. (Boerse, 03.03.2021 - 21:57) weiterlesen...

Facebook lässt Polit-Werbung in den USA erstmals seit Wahl wieder zu. Von Donnerstag an könnten wieder Anzeigen unter anderem zu Wahlen und sozialen Themen geschaltet werden, kündigte das Online-Netzwerk am Mittwoch an. Facebook hatte vor der Wahl im November unter anderem erklärt, mit der Werbepause wolle man "Verwirrung oder Missbrauch" vorbeugen. MENLO PARK - Facebook hebt den zur Präsidentenwahl verhängten Stopp von Werbung mit politischen Inhalten in den USA wieder auf. (Boerse, 03.03.2021 - 21:51) weiterlesen...

Kreise: Gratis-Schnelltests sollen ab nächster Woche möglich werden. Der Bund will ab dann die Kosten dafür übernehmen, wie die Deutsche Presse-Agentur am Mittwochabend aus mehreren Quellen aus den Beratungen von Bund und Ländern erfuhr. Die Länder sollen die Tests dann schnellstmöglich anbieten, auch mit einer Bescheinigung zum Ergebnis. Konkret soll mindestens ein Schnelltest pro Woche möglich sein, den geschultes Personal etwa in Testzentren oder Praxen abnimmt. Ein endgültiger Beschluss über die künftigen Corona-Maßnahmen stand aber noch aus. BERLIN - Kostenlose Corona-Schnelltests für alle Bürger sollen voraussichtlich von nächster Woche an möglich werden. (Wirtschaft, 03.03.2021 - 21:49) weiterlesen...

Devisen: Euro legt im US-Handel etwas zu - weiter unter 1,21 Dollar. Rund eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street kostete die Gemeinschaftswährung 1,2071 US-Dollar. Am Vormittag im Frankfurter Handel war der Euro noch bis auf 1,2113 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2048 (Dienstag: 1,2028) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8300 (0,8314) Euro. NEW YORK - Der Euro hat am Mittwoch im US-Handelsverlauf moderat zugelegt. (Boerse, 03.03.2021 - 21:19) weiterlesen...

Frankreichs Staatsrat setzt totales Ausgangsverbot in Altenheimen aus. Ein solches Totalverbot wegen der Corona-Pandemie sei "unverhältnismäßig", teilte das oberste Verwaltungsgericht am Mittwochabend in Paris mit. Die Empfehlungen des Gesundheitsministeriums an Altenheime sehen seit einigen Monaten vor, dass Familienausflüge und Außenaktivitäten für Bewohner bis auf weiteres nicht erlaubt sind. PARIS - Frankreichs Staatsrat hat ein generelles Ausgangsverbot für Bewohner von Altersheimen ausgesetzt. (Wirtschaft, 03.03.2021 - 21:13) weiterlesen...

Uniper kommt mit Ergebnisanstieg durch die Krise - Aktie legt auf Tradegate zu. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg im vergangenen Jahr um rund 16 Prozent auf 998 Millionen Euro, wie der MDax -Konzern am Mittwochabend auf Basis vorläufiger Zahlen in Düsseldorf mitteilte. Damit erreichten die Rheinländer das obere Ende der von 800 Millionen bis 1 Milliarde Euro ausgegebenen Zielspanne. Das bereinigte Nettoergebnis kletterte um gut ein Viertel auf 774 Millionen Euro. Hier hatte der Kraftwerksbetreiber zwischen 600 und 800 Millionen anvisiert. Die Dividende will Uniper mit dem bereits kommunizierten Dividendenziel auf 1,37 Euro je Aktie festlegen. Damit würden rund eine halbe Milliarde Euro ausgeschüttet. DÜSSELDORF - Der Energiekonzern Uniper ist ohne größere Blessuren durch das Corona-Jahr 2020 gekommen. (Boerse, 03.03.2021 - 21:12) weiterlesen...