Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SHELL A, GB00B03MLX29

BERLIN / WASHINGTON / MOSKAU - Außenminister Heiko Maas hat einen möglichen Verzicht der US-Regierung auf Sanktionen gegen die Betreibergesellschaft von Nord Stream 2 als Entgegenkommen der Amerikaner im Streit über die Pipeline gewertet.

19.05.2021 - 17:23:26

Maas sieht Entgegenkommen der USA im Streit über Nord Stream 2. "Das empfinden wir als einen konstruktiven Schritt, den wir gerne mit unseren Partnern in Washington weiter besprechen werden", sagte Maas am Mittwoch in Berlin. Die russische Regierung interpretierte den möglichen Verzicht auf Sanktionen als einen Schritt hin zu einer Normalisierung der Beziehungen mit Washington. Heftige Kritik am demokratischen US-Präsidenten Joe Biden kam von Republikanern.

formal einziger Anteilseigner. Dazu kommen aber als "Unterstützer" die deutschen Konzerne Wintershall Dea - ein Gemeinschaftsunternehmen von BASF und LetterOne - und Uniper sowie die niederländisch-britische Shell , Engie aus Frankreich und OMV aus Österreich. Nord-Stream-Aufsichtsratschef ist Altkanzler Gerhard Schröder. Bei Nord Stream 2 ist er Präsident des Verwaltungsrats.

@ dpa.de