Verkehr, Bahn

Berlin - Vor dem Krisentreffen mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat Bahnchef Richard Lutz Verbesserungen in Aussicht gestellt.

12.01.2019 - 17:47:25

Fernverkehrsziel: 76,5 Prozent - Bahnchef verspricht mehr Pünktlichkeit

«Ich bin zuversichtlich, dass wir im ersten Halbjahr dieses Jahres Schritt für Schritt besser werden», sagte Lutz der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Mit dem Aufsichtsrat sei für 2019 ein Pünktlichkeitsziel im Fernverkehr von 76,5 Prozent vereinbart worden.

Dies wäre allerdings nur eine leichte Verbesserung. Im vergangenen Jahr war jeder vierte Fernzug der Deutschen Bahn verspätet gewesen. Im Jahresdurchschnitt erreichten nur 74,9 Prozent der ICE, Intercitys und Eurocitys ihre Ziele pünktlich. Kurzfristig helfen nach den Worten von Lutz unter anderem mehr Personal sowie ein besseres Baustellen- und Fahrzeugmanagement.

Lutz sprach sich nach Angaben des Blattes gegen eine Verschmelzung von Bahn-Tochtergesellschaften aus, wie sie einige Bahnpolitiker gefordert haben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Konkurrenz für die Bahn - Studie: Fernbus-Ticketpreise auf Höchststand. Dabei bleibt es. Aber die Preise waren schon mal günstiger. Der Bus ist zwar meist langsamer, aber dafür billiger als die Bahn. (Wirtschaft, 19.01.2019 - 11:02) weiterlesen...

Bahn-Bilanz 2018: Zwei Prozent aller Fernzughalte fielen aus. Ursache dafür waren «externe Umstände wie Stürme, Hitze, Personenunfälle und Streik sowie technische und betriebliche Gründe», teilte eine Bahnsprecherin in Berlin auf Anfrage mit. Im Januar, August und Oktober habe der Anteil sogar bei drei Prozent gelegen. Im Januar seien die Sturmtiefs «Burglind» und «Friederike» dafür verantwortlich gewesen, im August die Sommerhitze und im Oktober der ICE-Brand und seine Folgen auf der Schnellfahrstrecke Köln-Frankfurt. Berlin - Bei den Fernzügen der Deutschen Bahn sind nach Angaben des Unternehmens im vergangenen Jahr etwa zwei Prozent der Halte ausgefallen. (Politik, 19.01.2019 - 09:30) weiterlesen...

Bilanz 2018 - Bahn: Zwei Prozent aller Fernzughalte fielen aus. Jetzt sind darüber Zahlen bekannt geworden. Kritik gibt es auch an der Verspätungsstatistik. Für Fahrgäste sind Verspätungen ärgerlich, Zugausfälle aber noch schlimmer. (Wirtschaft, 19.01.2019 - 08:39) weiterlesen...

Neue Oberleitungen - Bund will Elektrifizierung der Schiene vorantreiben. Dafür sind Milliarden-Investitionen geplant. «Weg vom Diesel» - das Verkehrsministerium will die Schiene mehr unter Strom setzen. (Wirtschaft, 18.01.2019 - 12:13) weiterlesen...

Noch viele Fragen offen - Mehr Personal, mehr ICE-Züge: Bahn verspricht Besserung. Bei der Bahn soll nun möglichst schnell vieles besser werden. An diesem Ziel wird auch Scheuer gemessen werden. Experten warnen: Kurzfristige Erfolge sind unrealistisch. Denn ans Eingemachte geht es erst noch. Schon wieder ein Frühstück beim Verkehrsminister. (Wirtschaft, 17.01.2019 - 13:20) weiterlesen...

Verkehrsminister zufrieden - Mehr Personal, mehr ICE-Züge: Bahn verspricht Besserung. Die Bahn gelobt Besserung, der Bund als Eigner will «massiv investieren». Wichtige Fragen aber wie die Finanzierung und künftige Konzernstrukturen sind vorerst offen. Unpünktliche Züge sind ein tägliches Ärgernis für Tausende Bahnkunden. (Wirtschaft, 17.01.2019 - 12:40) weiterlesen...