Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

BERLIN - SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz nimmt die Kritik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) an seinem Wahlkampf gelassen.

01.09.2021 - 17:05:29

WAHL/Scholz lässt Merkel-Kritik abperlen: Musste sie sagen. Die Äußerung habe ihn nicht überrascht, "als ehemalige Bundesvorsitzende der CDU sollte sie diese Antwort geben", sagte Scholz dem SWR. Trotzdem arbeite er weiterhin gut mit der Kanzlerin zusammen.

Merkel hatte am Dienstag die unterschiedliche Haltung von ihr und Scholz zur Linkspartei betont. Mit ihr würde es nie eine Koalition geben, an der die Linke beteiligt sei - Scholz dagegen lasse diese Frage offen. "In dem Zusammenhang ist es einfach so, dass da ein gewaltiger Unterschied für die Zukunft Deutschlands zwischen mir und ihm besteht", hatte Merkel gesagt.

Scholz hat eine Koalition mit der Linkspartei in den vergangenen Tagen mehrfach nicht ausdrücklich ausgeschlossen, jede Regierungsbildung aber an Prinzipien wie ein klares Bekenntnis zur Mitgliedschaft in der Nato geknüpft. Die Linke will, dass Deutschland die Nato verlässt. Dem SWR sagte Scholz, er bestehe bei jeder Koalition auf einer guten Partnerschaft mit den USA und wolle die Nato stärken. Eine Zusammenarbeit könne er sich mit den Grünen, aber auch mit der FDP vorstellen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WAHL: Kellner enttäuscht über Abschneiden der Grünen - Gratulation an SPD. "Wir haben zwar deutlich zugelegt, aber es fällt mir schwer, mich über dieses Zulegen so richtig zu freuen", sagte Kellner am Sonntagabend. Die Erwartungen seien deutlich größer gewesen. BERLIN - Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner hat sich nach der ersten Prognose zur Bundestagswahl enttäuscht über das Abschneiden seiner Partei geäußert. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 18:24) weiterlesen...

WAHL: Ziemiak sieht Möglichkeit einer Koalition aus Union, Grünen und FDP. "Das wird ein langer Wahlabend sein, und jetzt kann man noch nicht sagen, wer am Ende die Nase vorn haben wird", sagte Ziemiak am Sonntagabend kurz nach Schließung der Wahllokale in der ARD. Nach den Zahlen der 18.00-Uhr-Prognosen zum Wahlausgang gebe es die Möglichkeit einer "Zukunftskoalition" aus Union, Grünen und FDP. Für die Union bedeute das Ergebnis "bittere Verluste". "Daran darf man auch nichts schönreden." Das müsse man aufarbeiten. BERLIN - CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak sieht die Union in einem Kopf-an-Kopf Rennen mit der SPD. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 18:23) weiterlesen...

WAHL/Linke: 'Wir kämpfen um die fünf Prozent'. "Wir kämpfen um die fünf Prozent", sagte Bundesgeschäftsführer Jörg Schindler am Sonntagabend in Berlin. Er sprach von einem ernüchternden Ergebnis. Am Wahlkampf habe es ganz sicher nicht gelegen. Bei der letzten Bundestagswahl hatte die Linke 9,2 Prozent geholt. Dieses Mal muss sie um den Wiedereinzug ins Parlament zittern. Die Prognosen sehen die Linke bei 5 Prozent. BERLIN - Die Linke hofft, dass sich ihr Wahlergebnis im Laufe des Abends stabilisiert und der Einzug in den Bundestag erneut gelingt. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 18:23) weiterlesen...

WAHL/Heil: 'Grandioser Erfolg' für SPD - Vertrauensbeweis für Scholz. "Das ist ein Vertrauensbeweis der Bürgerinnen und Bürger für Olaf Scholz", sagte Heil am Sonntagabend in der ARD. Mit Blick auf das Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Union um Platz eins sagte er, der Abend sei noch jung. BERLIN - SPD-Arbeitsminister Hubertus Heil hat das Abschneiden seiner Partei bei der Bundestagswahl als einen "grandiosen Erfolg" gewertet. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 18:21) weiterlesen...

Generalsekretär Klingbeil sieht Regierungsauftrag bei SPD. "Wir wussten immer, dass es ein enges Rennen wird. Wir wussten, das wird ein knapper Wahlkampf", sagte Klingbeil am Sonntagabend im ZDF. "Aber ganz klar: Die SPD hat den Regierungsauftrag. Wir wollen, dass Olaf Scholz Kanzler wird." Klingbeil sprach von einem "Wahnsinnserfolg" für die SPD, er sei überglücklich. BERLIN - Nach der Bundestagswahl sieht SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil den Auftrag zur Regierungsbildung bei den Sozialdemokraten. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 18:19) weiterlesen...

Kopf-an-Kopf-Rennen bei Berliner Abgeordnetenhauswahl. Beide Parteien lagen am Sonntag in Prognosen von RBB und ZDF nahezu gleichauf, wie die Sender nach Schließung der Wahllokale um 18.00 Uhr berichteten. BERLIN - Bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPD und Grünen ab. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 18:17) weiterlesen...