Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tourismus, Regierungen

BERLIN - Reisende aus sogenannten Risikogebieten im Ausland sollen künftig unmittelbar nach Rückkehr in Deutschland auf das Coronavirus getestet werden.

22.07.2020 - 17:53:27

Corona-Tests für Rückkehrer aus Risikogebieten. Dazu sollen an Flughäfen Teststellen eingerichtet werden. Eine entsprechende Empfehlung beschlossen die Gesundheitsminister der Bundesländer nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch bei einer Schaltkonferenz. Die Tests seien verpflichtend, hieß es.

Bisher müssen Menschen, die aus stark vom Coronavirus betroffenen Staaten zurückkehren, in Deutschland zunächst 14 Tage in häusliche Quarantäne. Ob sie das tatsächlich immer tun, ist aber fraglich. Deshalb will die Politik hier nachjustieren.

Weltweit stuft das Robert Koch-Institut (RKI) derzeit den größten Teil der Staaten als Corona-Risikogebiet ein. Keine Quarantänepflicht gilt dagegen für Einreisende aus fast allen EU-Staaten und einigen anderen europäischen Ländern.

Momentan sind viele Deutsche etwa in Spanien, Frankreich, Italien oder Griechenland im Urlaub - Ländern also, die nicht als Risikogebiet eingestuft sind. Gleichwohl kann dort erhöhte Ansteckungsgefahr mit Sars-CoV-2 bestehen. Zuletzt hatten ungezügelte Partys von Urlaubern ohne Maske und Abstand auf Mallorca für Schlagzeilen gesorgt und auch die Politik aufgeschreckt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Großbritannien nutzt weitere Schnelltest-Systeme. Gesundheitsminister Matt Hancock sagte laut einer Mitteilung seines Ministeriums vom frühen Montagmorgen: "Millionen neuer Coronavirus-Schnelltests werden vor Ort in weniger als 90 Minuten Ergebnisse liefern und uns helfen, Übertragungsketten schnell zu unterbrechen." Von kommender Woche an würden Krankenhäusern, Pflegeheimen und Laboren nach und nach die neuen Testsysteme zur Verfügung gestellt, hieß es weiter. Damit seien in den kommenden Monaten mehr als sechs Millionen zusätzliche Tests möglich. LONDON - Zur Eindämmung des Coronavirus will Großbritannien zwei neue Schnelltest-Systeme nutzen. (Wirtschaft, 03.08.2020 - 10:41) weiterlesen...

WDH: Evangelische Kirche debattiert über Reform der Kirchensteuer (Fehlender Bindestrich in "Bedford-Strohm" ergänzt) (Wirtschaft, 03.08.2020 - 09:14) weiterlesen...

Bolton: Trump könnte USA aus Nato zurückziehen. "Einen Rückzug aus der Nato fänden nur eine Handvoll Republikaner gut. Aber falls er (Trump) die Wiederwahl gewinnt, dann könnten diese Schranken wegfallen", sagte Bolton dem "Handelsblatt" (Montag). DÜSSELDORF - Der frühere Sicherheitsberater des US-Präsidenten Donald Trump, John Bolton, hält bei einer Wiederwahl Trumps einen Nato-Austritt Washingtons für möglich. (Boerse, 03.08.2020 - 09:08) weiterlesen...

Vor dem Kollaps: Neuer Lockdown in philippinischer Hauptstadt Manila. MANILA - Die philippinische Hauptstadt Manila bereitet sich auf einen neuen Lockdown wegen der rasant gestiegenen Corona-Zahlen vor. Präsident Rodrigo Duterte kündigte an, dass für die 12,8 Millionen Einwohner der Metropolregion Metro Manila an diesem Dienstag wieder strikte Ausgangsbeschränkungen in Kraft treten. Vor dem Kollaps: Neuer Lockdown in philippinischer Hauptstadt Manila (Wirtschaft, 03.08.2020 - 08:18) weiterlesen...

WDH: 509 neue Corona-Infektionen in Deutschland. (Im ersten Absatz wurde der Wochentag korrigiert: Montagmorgen (nicht Sonntagmorgen)) WDH: 509 neue Corona-Infektionen in Deutschland (Wirtschaft, 03.08.2020 - 07:07) weiterlesen...

Neue Autobahnbrücke in Genua wird feierlich eingeweiht. Zu der Veranstaltung am Abend werden Staatspräsident Sergio Mattarella und Ministerpräsident Giuseppe Conte aus Rom erwartet. GENUA - Schweigeminuten für die Toten und Feierstunde für die neue Brücke: Knapp zwei Jahre nach dem Einsturz der Morandi-Autobahnbrücke weiht die norditalienische Stadt Genua am Montag (18.30 Uhr) den Neubau ein. (Boerse, 03.08.2020 - 06:34) weiterlesen...