Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

BERLIN - Nach der Entscheidung der CDU-Spitze für einen Online-Parteitag zur Wahl eines neuen Vorsitzenden haben die drei Kandidaten erstmals in einer offiziellen Online-Kandidatenrunde der Partei um Zustimmung geworben.

14.12.2020 - 20:30:29

Merz, Laschet und Röttgen werben bei CDU-Mitgliedern um Zustimmung. In einer Vorstellungsrunde erhielten Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz, NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und der Außenpolitiker Norbert Röttgen jeweils 90 Sekunden Zeit, um sich vorzustellen und zu erklären, warum ausgerechnet sie künftig die CDU führen sollten.

Merz sagte, im Superwahljahr 2021 wolle er die Führung der CDU voller Motivation und Energie übernehmen. "Ich habe konkrete Ideen, ich habe einen Plan, wie wir diese Partei, aber auch dieses Land nach vorne bringen." Merz sprach eine ökologische Erneuerung der sozialen Marktwirtschaft und einen neuen Generationenvertrag an. Er bringe berufliche und politische Erfahrungen ein, die er der CDU zur Verfügung stellen wolle. "Ich möchte dieser Partei, aber auch diesem Land etwas geben", schloss er seine Vorstellungsrunde.

Röttgen gab sich als Parteimensch und sagte, zunächst wolle er seinem Arbeitgeber - den Mitgliedern der CDU - einen guten Abend wünschen. Er bringe "eine ordentliche Ausbildung, Erfahrung in Sieg und Niederlage" mit. "Beides formt den Menschen, beides formt den Politiker", sagte er, ohne seine Niederlage bei der NRW-Landtagswahl 2012 direkt anzusprechen. Er kandidiere, "weil es mich umtreibt, und zwar seit langem, was alles auf dem Spiel steht. Wie alles ins Rutschen gerät." Die Frage sei, ob das Land und die Partei darauf vorbereitet seien. Er wolle mit Energie und Willen gestalten.

Laschet sprach die Zuhörer ebenfalls als künftigen Arbeitgeber an ("Liebe Freundinnen und Freunde der CDU"), betonte sein christliches Menschenbild und die Notwendigkeit einer werteorientierten Politik. Die CDU habe mit ihm NRW 2017 "in einer großen Gemeinschaftsleistung"

von der SPD zurückgewonnen. Er sei Europäer und Teamplayer, betonte Laschet. Nicht einer alleine könne die CDU mit all ihren Strömungen repräsentieren, sagte er mit Blick auf Gesundheitsminister Jens Spahn, der zu seinem Team gehört. Beide seien zwar nicht immer einer Meinung gewesen, "aber CDU ist Zusammenhalt, ist Integration".

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Tschechien schränkt Bewegungsfreiheit wegen Corona drastisch ein. Sie dürfen ihren jeweiligen Bezirk von Montag an nur noch in Ausnahmefällen verlassen. Das gab Innenminister Jan Hamacek am Freitagabend bekannt. Die Bezirke entsprechen in ihrer Größe etwa den Landkreisen in Deutschland. PRAG - Wegen dramatischer Corona-Infektionszahlen schränkt Tschechien die Bewegungsfreiheit der Menschen im ganzen Land drastisch ein. (Wirtschaft, 26.02.2021 - 22:35) weiterlesen...

Tschechien verklagt Polen im Streit um Tagebau Turow vor EuGH. Das teilte die Regierung in Prag am Freitagabend mit. "Der weitere Betrieb gefährdet unsere Bürger, unser Wasser und unsere Natur", sagte Umweltminister Richard Brabec. Der riesige Tagebau im äußersten Südwesten Polens liegt dicht an der Grenze zu Tschechien und Sachsen. PRAG - Tschechien hat gegen den Ausbau des polnischen Braunkohletagebaus Turow Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) eingereicht. (Boerse, 26.02.2021 - 21:40) weiterlesen...

Braun: Corona-Tests können Öffnungsperspektiven ermöglichen. Der Aufbau von Kapazitäten und die Durchführung von Tests sei in der nächsten Zeit das "zentrale Instrument", sagte er am Freitagabend beim digitalen Jahresempfang der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Wiesbaden. "Wir werden in Zukunft alle wesentlich häufiger getestet werden." Wenn man auf diese Weise schaffe, die Infektionszahlen gut zu stabilisieren, "dann haben wir eine Menge Öffnungsperspektiven". WIESBADEN - Corona-Schnelltests und Selbsttests spielen Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) zufolge bei der Bekämpfung der Pandemie und dem weiteren Vorgehen eine wichtige Rolle. (Wirtschaft, 26.02.2021 - 21:25) weiterlesen...

Auch US-Finanzministerium verhängt wegen Khashoggi-Mord Sanktionen. Betroffen seien der frühere Vize-Geheimdienstchef Ahmed al-Asiri und die Schnelle Eingreiftruppe RIF, teilte das Ministerium am Freitag in Washington mit. Gegen Kronprinz Mohammad bin Salman selber wurden keine Sanktionen bekannt. WASHINGTON - Im Zusammenhang mit dem Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi hat das US-Finanzministerium einen ehemaligen Berater des saudi-arabischen Kronprinzen und eine Eliteeinheit des Königshauses auf die Sanktionsliste gesetzt. (Wirtschaft, 26.02.2021 - 21:01) weiterlesen...

Altmaier hält Öffnung von Außengastronomie um Ostern für möglich. Das sagte Altmaier am Freitag in Berlin nach digitalen Beratungen mit seinen Ministerkollegen aus den Ländern. Voraussetzung sei die Einhaltung von Hygienevorschriften. Die Verfügbarkeit von Schnelltests könne eine Öffnung der Außengastronomie noch sicherer machen. BERLIN - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hält eine Öffnung der Außengastronomie in Deutschland um Ostern herum für möglich. (Wirtschaft, 26.02.2021 - 20:33) weiterlesen...

Kretschmann: Nicht überhastet öffnen und bald wieder schließen müssen. Zugleich warnte er in einem Interview mit dem "Reutlinger General-Anzeiger" (Samstag) vor zu hohen Erwartungen und übereilten Lockerungen. STUTTGART - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat seinen Vorstoß für eine stärkere Lockerung des Corona-Lockdowns mit Hilfe von Schnelltests verteidigt. (Wirtschaft, 26.02.2021 - 20:18) weiterlesen...