Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

BERLIN - Mit einer gemeinsamen Verfassungsbeschwerde haben sich die 80 Mitglieder der FDP-Bundestagsfraktion gegen die Änderungen am Infektionsschutzgesetz in der Corona-Pandemie gewandt.

27.04.2021 - 13:17:29

FDP-Politiker legen Verfassungsbeschwerde gegen Corona-Notbremse ein. Dazu sei beim Bundesverfassungsgericht Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz, sogenannten Eilrechtsschutz, gestellt worden, sagte Marco Buschmann, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP im Bundestag, am Dienstag in Berlin. Die FDP verspreche sich davon eine schnelle Entscheidung. Die FDP hatte die sogenannte Corona-Notbremse wiederholt kritisiert.

"Das Gesetz ist höchst angreifbar und in seiner Wirkung zweifelhaft. Vor allem die Ausgangssperren halten wir für unverhältnismäßig und untauglich", schrieb Buschmann auf Twitter.

Zu den drei Hauptzielen gehöre aber auch, "geimpften Personen ein Stück mehr soziales Miteinander zu ermöglichen, weil es eben ungefährlich ist, nach dem was wir wissen, jedenfalls da es sich um ein minimales Risiko handelt", sagte er auf einer Pressekonferenz. Die FDP wolle aber auch den Weg über ein Einspruchszustimmungsgesetz in ihrer politischen Bedeutung ausleuchten und aufzeigen, dass dies ein Trick gewesen sei, auf dem Rücken der Grundrechte von Bürgerinnen und Bürgern.

"Wir tun das als 80 Antragsteller für unsere Grundrechte, aber vor allen Dingen für die Grundrechte von 83 Millionen Menschen in diesem Land und auch den über sechs Millionen geimpften Personen", sagte Buschmann. "Um deren Grundrechte geht es. Um die wollen wir mittels dieses Verfahrens verteidigen."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Studie: Verbraucher kaufen im Internet am liebsten auf Rechnung. Wurden 2019 noch 32,8 Prozent aller Online-Einkäufe per Rechnung bezahlt, so sank der Anteil 2020 auf 30,4 Prozent, wie das Kölner Handelsforschungsinstitut EHI am Donnerstag in seiner Studie "Online-Payment 2021" berichtete. KÖLN - Der Kauf auf Rechnung ist in Deutschland weiterhin die beliebteste Zahlungsart beim Online-Shopping - allerdings mit rückläufiger Tendenz. (Wirtschaft, 06.05.2021 - 12:38) weiterlesen...

WDH: EU-Einreisestopp gilt nicht mehr für Israel (Wiederholung: Leadsatz angepasst) (Wirtschaft, 06.05.2021 - 12:33) weiterlesen...

EU-Kommission richtet in Fischereistreit Vorwürfe an Großbritannien. "Die Kommission hat Großbritannien klargemacht, dass die Vorgaben des Handels- und Kooperationsabkommens nicht respektiert wurden", teilte eine Sprecherin am Donnerstag mit. Bis zu einer weiteren Begründung aus London sollten die Auflagen nicht gelten. BRÜSSEL - Im französisch-britischen Fischereistreit beklagt die EU-Kommission einen Verstoß Londons gegen den Brexit-Handelspakt. (Wirtschaft, 06.05.2021 - 12:32) weiterlesen...

Wie entscheidet Schottland?. (das Stück wurde aktualisiert) Wie entscheidet Schottland? (Wirtschaft, 06.05.2021 - 12:30) weiterlesen...

Logistiker mit Transport von Corona-Impfstoffen zufrieden. Man habe schon mehr als 170 Millionen Impfstoffdosen transportiert, sagte Post-Chef Frank Appel am Donnerstag auf der Online-Hauptversammlung des Bonner Konzerns. "Wir sind ein wesentlicher Bestandteil der Lösung des Covid-19-Problems." Die DHL-Sendungen gingen in 120 Staaten, darunter Deutschland. BONN - Bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie sehen sich die Logistikriesen in einer guten Position, um die ganze Welt mit genügend Impfstoff zu versorgen. (Boerse, 06.05.2021 - 12:15) weiterlesen...

Rotes Kreuz sieht rasche Fortschritte bei deutscher Impfkampagne. Sie erwarte, "dass wir Mitte, Ende Juni einen Großteil der Bevölkerung geimpft haben werden", sagte Hasselfeldt am Donnerstag in Berlin. BERLIN - Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Gerda Hasselfeldt, sieht die Covid-19-Impfkampagne nach dem schwierigen Start inzwischen auf einem sehr guten Weg. (Wirtschaft, 06.05.2021 - 12:14) weiterlesen...