Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Indikatoren, Deutschland

BERLIN - In allen Bundesländern in Deutschland streben mehr junge Menschen hohe Bildungsabschlüsse an.

11.09.2019 - 11:34:24

Statistik: Mehr junge Menschen wollen hohe Abschlüsse. Der Anstieg der Zahlen unterscheidet sich regional aber sehr. Das zeigt eine Auswertung der statistischen Ämter des Bundes und der Länder, die am Mittwoch in Berlin vorgelegt wurde. Analysiert wurden dafür die Daten der am Dienstag veröffentlichten OECD-Studie "Bildung auf einen Blick 2019".

Im Jahr 2017 nahmen demnach 6 von 10 Menschen eines Altersjahrgangs ein Hochschulstudium oder ein hochqualifizierendes berufsorientiertes Bildungsprogramm wie eine Meister-, Techniker- oder Erzieherausbildung auf. 2006 lag die Quote noch bei 43 Prozent. Ganz vorn liegen die Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg, wo besonders viele junge Menschen eine höhere Ausbildung in Angriff nehmen.

So begannen 2017 in Berlin 92 Prozent eines Jahrgangs ein Studium oder eine hochqualifizierende Ausbildung. Das entspricht fast einer Verdopplung innerhalb eines Jahrzehnts. Schlusslicht ist Schleswig-Holstein, wo 39 Prozent eines Jahrgangs 2017 eine höhere Ausbildung antrat. Das entspricht im Vergleich zu 2006 einem Anstieg um acht Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesregierung erwartet trotz Konjunkturschwäche stabile Einkommen. Allerdings belasten internationale Handelskonflikte und Unsicherheiten um den Brexit vor allem die exportstarke deutsche Industrie. Die Regierung senkte gerade deshalb ihre Wachstumsprognose für 2020. Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) warnte aber davor, die Konjunktur schlechtzureden. Auch wenn die Aussichten gedämpft seien, drohe keine Konjunkturkrise. BERLIN - Die Bundesregierung geht trotz einer anhaltenden Konjunkturschwäche von stabilen Einkommen und einem weiter hohen Beschäftigungsniveau in Deutschland aus. (Wirtschaft, 17.10.2019 - 17:22) weiterlesen...

KORREKTUR: Bundesregierung senkt Konjunkturprognose für 2020 (Berichtigung - Im letzten Satz, 2. (Wirtschaft, 17.10.2019 - 16:02) weiterlesen...

USA: Industrieproduktion fällt wieder. Die Herstellung lag 0,4 Prozent niedriger als im Vormonat, wie die US-Notenbank am Donnerstag in Washington mitteilte. Analysten hatten einen Rückgang erwartet, allerdings nur um 0,2 Prozent. WASHINGTON - Die US-Industrie hat ihre Produktion im September wieder zurückgefahren. (Wirtschaft, 17.10.2019 - 15:32) weiterlesen...

Bundesregierung senkt Konjunkturprognose für 2020. Erwartet wird nun noch ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 1,0 Prozent, wie Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Donnerstag in Berlin sagte. Im April hatte die Regierung noch ein Plus von 1,5 Prozent vorhergesagt. Es drohe aber keine Konjunkturkrise, sagte Altmaier. BERLIN - Die Bundesregierung hat vor allem wegen eines schwächeren Welthandels ihre Konjunkturprognose für 2020 deutlich gesenkt. (Wirtschaft, 17.10.2019 - 15:01) weiterlesen...

USA: Baubeginne fallen deutlich. Allerdings ging dem Rückgang ein starker Anstieg voraus. Die Baubeginne fielen im Monatsvergleich um 9,4 Prozent, wie das Handelsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Analysten hatten im Mittel mit einem Rückgang um 3,2 Prozent gerechnet. Jedoch wurde der Anstieg im Vormonat von 12,3 auf 15,1 Prozent korrigiert. WASHINGTON - Die Zahl der Neubauten auf dem amerikanischen Immobilienmarkt ist im September deutlich gefallen. (Boerse, 17.10.2019 - 14:43) weiterlesen...

USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gestiegen. In der vergangenen Woche legten die Anträge um 4000 auf 214 000 zu, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Volkswirte hatten den Anstieg in etwa erwartet und waren von 215 000 Erstanträgen ausgegangen. WASHINGTON - In den USA ist die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gestiegen. (Wirtschaft, 17.10.2019 - 14:42) weiterlesen...