Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

VdT?V Verband der T?V e.V.

Berlin - +++ Gesetz darf kein zahnloser Tiger werden +++ Ambitionierte Regelung auf EU-Ebene w?nschenswert +++ Vom Rohmaterial bis zum fertigen Produkt: Pr?forganisationen dokumentieren und zertifizieren Lieferketten Zur Einigung auf die Eckpunkte eines Lieferkettengesetzes innerhalb der Bundesregierung sagt Dr.

12.02.2021 - 12:37:56

T?V-Verband zum geplanten Lieferkettengesetz

Berlin - +++ Gesetz darf kein zahnloser Tiger werden +++ Ambitionierte Regelung auf EU-Ebene w?nschenswert +++ Vom Rohmaterial bis zum fertigen Produkt: Pr?forganisationen dokumentieren und zertifizieren Lieferketten

Zur Einigung auf die Eckpunkte eines Lieferkettengesetzes innerhalb der Bundesregierung sagt Dr. Joachim B?hler, Gesch?ftsf?hrer des T?V-Verbands:

"F?r viele Unternehmen ist es bereits heute eine Selbstverst?ndlichkeit, Lieferketten nach sozialen und ?kologischen Standards auszurichten. Mit dem Lieferkettengesetz wird diese Selbstverst?ndlichkeit nun f?r viele Unternehmen zur Pflicht."

"Die Weichen f?r ein Lieferkettengesetz sind gestellt, jetzt kommt es auf die konkrete Ausgestaltung an. Soziale und ?kologische Standards m?ssen klar definiert und deren Einhaltung kontrolliert werden. Unabh?ngige Pr?fungen k?nnen das notwendige Vertrauen in die Aussagen der einzelnen Glieder der Lieferkette schaffen. Das hilft den Unternehmen und schafft Transparenz f?r Verbraucherinnen und Verbraucher. Immer mehr Menschen wollen wissen, woher ihre Produkte von der Jeans ?ber Lebensmittel bis zur Batterie im Elektroauto stammen, unter welchen Bedingungen sie produziert wurden und welche Nachhaltigkeitskriterien bei der Herstellung ber?cksichtigt wurden."

Auch auf europ?ischer Ebene ist die Schaffung eines Lieferkettengesetzes geplant. B?hler: "Nur, wenn alle Teilnehmer des europ?ischen Binnenmarktes an einem Strang ziehen, kann ein wirksamer Menschenrechts- und Umweltschutz erreicht werden. Der Vorsto? von EU-Justizkommissar Didier Reynders, im Fr?hsommer 2021 einen Gesetzentwurf f?r ein europ?isches Lieferkettengesetz vorzulegen, ist konsequent und richtig. Er sollte noch ambitionierter ausfallen als der deutsche Vorschlag."

"Pr?forganisationen wie die T?V-Unternehmen k?nnen sicherstellen, dass soziale und ?kologische Standards an jedem Glied der Lieferkette eingehalten werden. Damit tragen sie dazu bei, die Stationen eines Produkts oder Materials vom Rohstoff ?ber die Verarbeitung bis zur Ladentheke in der gesamten Prozesskette verl?sslich zu dokumentieren. Woher werden Rohmaterialien bezogen? Werden Menschenrechte und Umweltaspekte ber?cksichtigt? Wie steht es um die Arbeitsbedingungen und den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter:innen? Ist die Herstellung eines Produktes frei von Kinderarbeit? Diese und weitere Fragen werden beispielsweise im Rahmen so genannter Lieferkettenaudits beantwortet und umfassen Zertifizierungen in Bezug auf die Einhaltung sozialer, ?kologischer und arbeitsrechtlicher Standards."

Grundlage f?r entsprechende Pr?fungen sind internationale Standards, zum Beispiel nach amfori BSCI oder SA8000. F?r die Zertifizierung von betrieblichen Prozessen zur Wahrung von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit gelten die Normen OHSAS 18001, ISO 450001. Die Zertifizierung als "Green Product" orientiert sich an relevanten Umwelt- und Energieeffizienzverordnungen mit Fokus auf verantwortlichem Umgang mit chemischen Inhaltsstoffen, der Wiederverwendbarkeit und Wiederverwendung recycelter Materialen, dem Carbon Footprint bzw. der CO2-Bilanz sowie Faktoren wie Energieverbrauch und Energieeffizienz.

Weitere Informationen zum Thema sind abrufbar unter: https://www.vdtuev.de/nachhaltigkeit/lieferketten

?ber den T?V-Verband: Der Verband der T?V e. V. (VdT?V) vertritt die politischen und fachlichen Interessen seiner Mitglieder gegen?ber Politik, Verwaltung, Wirtschaft und ?ffentlichkeit. Der Verband setzt sich f?r technische und digitale Sicherheit bei Produkten, Anlagen und Dienstleistungen durch unabh?ngige Pr?fungen und qualifizierte Weiterbildung ein. Mit seinen Mitgliedern verfolgt der T?V-Verband das Ziel, das hohe Niveau der technischen Sicherheit in unserer Gesellschaft zu wahren und Vertrauen f?r die digitale Welt zu schaffen.

Pressekontakt:

Maurice Shahd Pressesprecher Verband der T?V e.V. (VdT?V) Friedrichstra?e 136 | 10117 Berlin T 030 760095-320, E mailto:presse@vdtuev.de http://www.vdtuev.de | http://www.twitter.com/vdtuev_news

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/65031/4836826 VdT?V Verband der T?V e.V.

@ presseportal.de