Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

BERLIN - Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat indirekt seine Bereitschaft für eine Kandidatur zum CDU-Vorsitz bestätigt.

13.02.2020 - 19:36:24

Merz bestätigt indirekt Bereitschaft zu Parteivorsitz. Er sei bereit, Verantwortung zu übernehmen, sagte Merz am Donnerstagabend bei einem Mittelstandsforum in Berlin. Auf die konkrete Nachfrage des Moderators, ob er für den Parteivorsitz und die Kanzlerkandidatur antrete, antwortete Merz aber nicht direkt. Jene, die zur Übernahme von Verantwortung bereit seien, müssten nun auch einige Tage Zeit bekommen, über die künftige Aufstellung zu beraten. Zugleich betonte er, CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer habe Recht mit der Auffassung, dass Parteivorsitz und Kanzlerschaft in eine Hand gehörten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Orban fordert viel mehr Geld für den EU-Haushalt. Dies sagte Orban am Freitagnachmittag vor Journalisten. Im Namen der 17 wichtigsten Empfängerländer von EU-Hilfen forderte er einen deutlich höheren Haushaltsrahmen als zuletzt diskutiert. BRÜSSEL - Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban sieht nur geringe Chancen auf eine Einigung beim Haushalts-Sondergipfel in Brüssel. (Wirtschaft, 21.02.2020 - 16:47) weiterlesen...

Merkel, Macron und Michel suchen nach Gipfel-Lösung. Sie berieten am Freitagnachmittag mit Ratspräsident Charles Michel und Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, wie Michels Sprecher mitteilte. BRÜSSEL - Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron haben 24 Stunden nach Beginn des Brüsseler EU-Gipfels nach einer Lösung im europäischen Haushaltsstreit gesucht. (Wirtschaft, 21.02.2020 - 16:39) weiterlesen...

Lettland hofft beim EU-Gipfel weiter auf Einigung. "Ich denke, es wäre klug, diese Woche eine Einigung zu finden, falls möglich", sagte Karins am Freitagnachmittag während des Gipfels. Es gebe unter den Staats- und Regierungschefs Konsens, dass man nach einer Lösung suchen müsse. Niemand wolle sagen, dass es keine Lösung gebe. BRÜSSEL - Der lettische Ministerpräsidenten Krisjanis Karins hofft im Streit um den milliardenschweren EU-Haushalt weiter auf eine Lösung beim EU-Sondergipfel in Brüssel. (Wirtschaft, 21.02.2020 - 16:34) weiterlesen...

Kurz beim EU-Gipfel: Es gibt Bewegung in die richtige Richtung. "Mein Eindruck ist, dass es jetzt Bewegung in die richtige Richtung gibt", sagte Kurz am Freitag beim EU-Sondergipfel in Brüssel. "Wir sind hier, um eine Lösung zu finden. BRÜSSEL - Österreichs Kanzler Sebastian Kurz sieht beim EU-Gipfel zum milliardenschweren EU-Haushalt Fortschritt. (Wirtschaft, 21.02.2020 - 16:32) weiterlesen...

Altmaier für engere wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Baltikum. Estland, Lettland und Litauen seien bei der Digitalisierung und im Start-up-Bereich führend in Europa, sagte er am Freitag bei einem Besuch in der lettischen Hauptstadt Riga. RIGA - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich für eine engere wirtschaftliche Zusammenarbeit mit den baltischen Staaten ausgesprochen. (Boerse, 21.02.2020 - 16:10) weiterlesen...

Scholz treibt Pläne für globale Steuerreform voran. "Wir wollen 2020 erreichen, dass es den großen Durchbruch gibt bei der Neuordnung der Besteuerung zwischen den Ländern", sagte der Vizekanzler am Freitag vor dem Treffen der G20-Finanzminister in Riad (Saudi-Arabien). Hier will der deutsche Vizekanzler seine internationalen Amtskollegen am Wochenende überzeugen, dass die Zeit für eine Einigung drängt. RIAD - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) treibt Pläne für eine globale Steuerreform und neue Steuerregeln für große Digitalunternehmen voran. (Wirtschaft, 21.02.2020 - 16:06) weiterlesen...