Regierungen, Lebensmittelhandel

BERLIN - EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger sieht im Handelsstreit mit den USA ein "kleines TTIP" als mögliche Lösung.

17.05.2018 - 10:09:24

EU-Haushaltskommissar Oettinger kann sich 'kleines TTIP' vorstellen. "Wenn Trump jetzt die Drohung - Strafzölle auf Stahl, Aluminium, andere Produkte - zurücknimmt, man könnte auch sagen, uns die Pistole von der Schläfe nimmt, und damit ohne Erpressung frei verhandelt werden kann, dann kann ich mir ein beschränktes kleines TTIP, auf den Umbau, den Abbau, die Einschränkung von Zöllen bezogen, vorstellen", sagte der CDU-Politiker am Donnerstag im Deutschlandfunk. Überarbeitete Zölle seien demnach ein Ziel des gescheiterten TTIP-Abkommens gewesen.

Oettinger warnte dabei, sich dem dominanten amerikanischen Präsidenten ohne Widerstand zu fügen: "Wenn wir eine Art Juniorpartner der USA werden, dann wären wir verloren", sagte er. Trump verachte Schwächlinge. Gleichzeitig übte Oettinger Selbstkritik: "Wir hätten vielleicht den Wahlkampf und die Ankündigungen von Trump für bare Münze nehmen müssen." Dieser versuche, egal ob es gute oder schlechte Argumente geben, seine Wahlkampfversprechen einzulösen - auch wenn sie Europa, der Welt und selbst Amerika schaden würden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Immobilienwirtschaft: Kommunen tun nicht genug gegen Mietanstiege. Bauen sei in den vergangenen Jahren stetig teurer geworden, kritisierte Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien-Ausschusses (ZIA). FRANKFURT/BERLIN - Im Kampf gegen steigende Mieten in deutschen Großstädten schöpfen Kommunen nach Ansicht der Immobilienwirtschaft nicht alle Mittel aus. (Boerse, 20.08.2018 - 05:22) weiterlesen...

Bald nicht mehr billiger als Wasser: Venezuela erhöht Benzinpreise. Damit soll nun Schluss sein. Von diesem Montag an will die sozialistische Regierung die Treibstoffpreise langsam auf internationales Niveau anheben. Derzeit kostet ein Liter Benzin sechs Bolívar, für umgerechnet einen Euro gibt es rund eine Million Liter Treibstoff. CARACAS - Im krisengebeutelten Venezuela ist Benzin bislang praktisch kostenlos. (Wirtschaft, 20.08.2018 - 05:19) weiterlesen...

Griechenland verlässt Rettungsschirm. Das dritte Kreditprogramm des Euro-Rettungsschirms ESM für Athen endet am Montag. In Athen sind keine größeren Feierlichkeiten dazu geplant. Mit Spannung wird jedoch eine Rede des griechischen Regierungschefs Alexis Tsipras erwartet. ATHEN/BRÜSSEL - Das hoch verschuldete Griechenland muss erstmals seit mehr als acht Jahren ohne internationale Finanzhilfen auskommen. (Wirtschaft, 19.08.2018 - 19:03) weiterlesen...

Hamburg will Bau bezahlbarer Mietwohnungen voranbringen. Geplant sind zwei Mehrfamilienhäuser in Holzmassivbauweise. Dort sollen 44 Wohnungen für vier bis sechs Personenhaushalte gebaut werden. Als Nettokaltmiete wird ein Preis von 8 Euro pro Quadratmeter angepeilt. Auch Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) will bei der Grundsteinlegung dabei sein. HAMBURG - Hamburg will den Bau bezahlbarer Mietwohnungen in der Hansestadt voranbringen: Im Stadtteil Neugraben wird am Montag (11.00 Uhr) der Grundstein für ein Modellprojekt gelegt. (Boerse, 19.08.2018 - 18:35) weiterlesen...

GESAMT-ROUNDUP: Union kritisiert SPD-Forderungen zur Rente und zu Hartz IV. Die Union lehnte die Forderung von Vizekanzler Olaf Scholz, das Rentenniveau bis 2040 zu garantieren, genauso ab wie den Vorstoß der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles, Sanktionen gegen jüngere Hartz-IV-Empfänger abzuschaffen. Der Koalitionsvertrag sieht nur eine Garantie für das Rentenniveau bis 2025 vor. BERLIN - Mit zwei sozialpolitischen Vorstößen hat die SPD am Wochenende Ärger in der Koalition mit CDU und CSU provoziert. (Boerse, 19.08.2018 - 18:11) weiterlesen...

Scheuer kündigt neuen 'Brücken-TÜV' für Deutschland an. "Unabhängig von den Ereignissen in Genua werden wir Ende 2018 einen neuen weiterentwickelten Prüfungsindex für Brücken vorlegen", sagte Scheuer der "Bild am Sonntag". Bisher sei eine Brücke schon mit kleinen Schlaglöchern oder fehlenden Sprossen an Geländern in schlechtem Zustand. Künftig solle jedoch die Tragfähigkeit oder die Bauwerkssituation Vorrang erhalten. BERLIN - Nach dem Einsturz der Autobahnbrücke in Genua hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ein verbessertes Kontrollsystem für die Brücken in Deutschland angekündigt. (Boerse, 19.08.2018 - 16:39) weiterlesen...