Indikatoren, Deutschland

BERLIN - Eine ganze Reihe von befristeten Regelungen zur Arbeitsförderung gelten länger als ursprünglich geplant.

14.06.2018 - 22:44:25

Bundestag verlängert mehrere Arbeitsfördermaßnahmen. Der Bundestag verlängerte am Donnerstag unter anderem Sonderregelungen zur Eingliederung von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt, die Möglichkeit der "assistierten Ausbildung" für leistungsschwache Lehrlinge sowie das Saison-Kurzarbeitergeld für Gerüstbauer.

Arbeitslosengeld I. Sämtliche Sonderregelungen wären ohne den Beschluss des Parlaments in den kommenden Monaten ausgelaufen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Grüne: Mehr Anstrengung für bessere Arbeitszeiten und Löhne im Osten. Dazu gehörten auch gute Arbeitszeiten und Löhne in den östlichen Bundesländern, sagte Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der Deutschen Presse-Agentur. Es bleibe ein enormes Problem, dass für Beschäftigte in den meisten Dienstleistungs-Jobs und Kleinbetrieben keine flächendeckenden Tarifverträge gelten. Außerdem sei der Bund gefragt, bei Verkehrswegen oder schnellem Internet mehr zu tun, um Grundlagen für wirtschaftliche Dynamik zu legen. Auch die Ansiedlung von Bundesbehörden im Osten müsse stärker ins Auge gefasst werden. BERLIN - Die Grünen verlangen von der Bundesregierung erheblich mehr Einsatz für gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland. (Wirtschaft, 22.08.2018 - 05:34) weiterlesen...

Umfrage: Russen sehen steigende Preise als größtes Problem. 69 Prozent der befragten Bürger hielten steigende Preise für das größte Problem des Landes, teilte das renommierte Pew-Umfrage-Institut in Washington am Dienstag mit. WASHINGTON/MOSKAU - Die Russen sorgen sich einer Umfrage zufolge mehr wegen ihrer schwierigen Wirtschaftslage als wegen Sicherheitsproblemen. (Wirtschaft, 21.08.2018 - 18:13) weiterlesen...

Ost-Beschäftigte arbeiten bei geringeren Löhnen weiter länger. Zugleich lagen die Jahreslöhne in den alten Ländern im Schnitt um fast 5000 Euro höher als im Osten. BERLIN - Für die Beschäftigten im vereinten Deutschland ist der Arbeitsmarkt immer noch geteilt: In den neuen Ländern mit Berlin wird im Schnitt weiterhin länger gearbeitet als im Westen - 67 Stunden mehr waren es im vergangenen Jahr. (Wirtschaft, 21.08.2018 - 16:18) weiterlesen...

Dreyer plädiert für zweite Chance bei jungen Hartz-IV-Beziehern. Daher unterstütze sie den Vorschlag von SPD-Chefin Andreas Nahles, in solchen Fällen stärker auf Fördern statt auf drakonische Strafen zu setzen, sagte sie am Montagabend der Deutschen Presse-Agentur. MAINZ/BERLIN - Junge Hartz-IV-Bezieher sollten bei Verstößen gegen die im Sozialgesetzbuch (SGB II) vorgesehenen Pflichten nach Ansicht der stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Malu Dreyer eine zweite Chance bekommen. (Wirtschaft, 21.08.2018 - 10:31) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Ifo: Deutschland mit höchstem Überschuss der Welt (Tippfehler in der Überschrift entfernt) (Wirtschaft, 20.08.2018 - 16:19) weiterlesen...

Deutschland mit höchsten Überschuss der Welt. Deutschland führt seit geraumer Zeit mehr aus als es einführt. Das sorgt bei Handelspartnern für Kritik. Zwar dürfte der Überschuss 2018 auf 7,8 Prozent der Wirtschaftsleistung leicht sinken, nach 7,9 Prozent im vergangenen Jahr, teilte das Münchner Forschungsinstitut am Montag in München mit. Dennoch dürfte Deutschland mit erwarteten 299 Milliarden Dollar (264 Milliarden Euro) wie schon in den zwei Jahren zuvor das Land mit dem größten Leistungsbilanz-Überschuss werden. Hauptgrund sei der Warenhandel. MÜNCHEN - Deutschlands Exportstärke sorgt nach Berechnungen des Ifo-Instituts das dritte Jahr in Folge für den weltgrößten Leistungsbilanz-Überschuss. (Boerse, 20.08.2018 - 16:06) weiterlesen...