RTL GROUP, LU0061462528

BERLIN - Die SPD will nach Angaben von Generalsekretär Lars Klingbeil ihre Sozialpolitik neu ausrichten und Hartz IV abschaffen.

08.11.2018 - 17:40:25

SPD will Hartz IV abschaffen - Kritik aus CDU. Dem "Focus" sagte er: "Hartz IV ist von gestern. Wir arbeiten an einem neuen Konzept und damit ist Hartz IV passé - als Name und als System." Hartz IV sei - von Rot-Grün unter dem damaligen Kanzler Gerhard Schröder - angelegt gewesen in dem Glauben, "dass es für jeden schnell wieder Arbeit gibt, wenn er oder sie arbeitslos wird". Durch die Digitalisierung würden nun aber auch Hochqualifizierte ihren Job verlieren.

aktuell. "Ich fände es viel spannender, sich Gedanken darüber zu machen, wie kriegen wir die Menschen aus Hartz IV heraus, als sich Gedanken darüber zu machen, wie soll das System vielleicht anders heißen, anders gestaltet werden."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Macron sucht nach 'Gelbwesten'-Protesten Ausweg aus schwerer Krise (Wirtschaft, 10.12.2018 - 14:18) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt RTL auf 'Neutral'. Er rechne für das kommende Jahr mit einer Konjunkturabschwächung, schrieb Analyst Daniel Kerven in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Dabei dürfte das Wachstum aus dem für Fernsehsender wichtigen Werbegeschäft nachlassen. Für RTL kappte er seine Gewinnerwartung (EPS) um 10 Prozent. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat RTL in einem Ausblick auf 2019 von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 80 auf 56 Euro gesenkt. (Boerse, 10.12.2018 - 09:24) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: RTL Group fallen nach angekündigten hohen Investitionen. Im Tief waren sie um 4,4 Prozent abgesackt und hatten den Fall unter die Marke von 50 Euro mit 50,05 Euro nur denkbar knapp vermieden. Zuletzt handelten sie 2,4 Prozent niedriger bei 51,10 Euro. FRANKFURT - Aktien der RTL Group sind zur Wochenmitte auf den niedrigsten Stand seit mehreren Jahren gefallen. (Boerse, 05.12.2018 - 11:45) weiterlesen...

WDH: Französischer Konservativen-Chef fordert temporären Ausnahmezustand. (Wiederholung: Im ersten Satz wurde das ausgefallene Wort "hat" ergänzt.) WDH: Französischer Konservativen-Chef fordert temporären Ausnahmezustand (Boerse, 05.12.2018 - 11:28) weiterlesen...

Französischer Konservativen-Chef fordert temporären Ausnahmezustand. So könnte die Protestgruppe "Gelbe Westen" demonstrieren, ohne von "Randalierern als Geisel gehalten" zu werden, sagte Laurent Wauquiez dem Sender France 2 am Mittwoch. Ein solcher vorübergehender Ausnahmezustand würde außerdem die Sicherheitskräfte stärken. PARIS - Der Chef der konservativen französischen Republikaner einen befristeten Ausnahmezustand gefordert, um neue Ausschreitungen am Samstag in Paris zu verhindern. (Boerse, 05.12.2018 - 10:24) weiterlesen...