Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Siemens Gamesa, ES0143416115

BERLIN - Die Industriegewerkschaft (IG) Metall hat vor dem "Windenergiegipfel" am Donnerstag Klarheit über den weiteren Ausbau gefordert.

05.09.2019 - 05:24:25

IG Metall zu Ausbau-Krise der Windkraft: Es ist fünf vor zwölf. Im ersten Halbjahr war der Ausbau der Windkraft an Land fast zum Erliegen gekommen.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat am Donnerstag (13.00 Uhr) angesichts des schleppenden Ausbaus der Windkraft Vertreter der Branche, der Länder, von Gewerkschaften sowie Bürgerinitiativen nach Berlin eingeladen. Ziele beim Ausbau der erneuerbaren Energien sind in Gefahr.

Lemb sagte: "Unternehmen und Beschäftigte in der Wertschöpfungskette der Windindustrie bieten hochinnovative Lösungen. Für sie muss Klarheit geschaffen werden." Es drohe der Verlust der industriellen Basis für die Windindustrie. "Sie ist die wichtigste Branche zur Erreichung der Ausbauziele bei erneuerbaren Energiequellen und damit ein zentraler Baustein zur Erreichung der Klimaziele. Wir haben keine Zeit mehr zu verlieren. Es ist fünf vor zwölf."

Nach einer Erhebung im Auftrag der IG Metall Küste sind in der deutschen Windindustrie seit Beginn des vergangenen Jahres 8000 bis 10 000 Arbeitsplätze verloren gegangen. Damit setze sich die Entwicklung des Jahres 2017 fort, als die Branche bereits 26 000 Arbeitsplätze einbüßte, teilte die Gewerkschaft am Mittwoch mit.

@ dpa.de