Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Medizintechnik, Deutschland

BERLIN - Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie hat sich dafür ausgesprochen, dass Arbeitgeber vorübergehend den Impfstatus ihrer Beschäftigten abfragen dürfen.

02.09.2021 - 12:30:27

Gewerkschaft: Arbeitgeber sollten Impfstatus abfragen dürfen. Das sagte Gewerkschaftschef Michael Vassiliadis am Mittwochabend vor Journalisten in Berlin.

Die Bekämpfung der Pandemie rechtfertige eine einmalige Ausnahmeregelung beim Arbeitsschutz, so Vassiliadis. Es sei schwer zu erklären, warum bei jedem Kurzbesuch im Café der Impfnachweis nötig sei, aber nicht am Arbeitsplatz. Mehr Transparenz über den Impfstatus im Kollegium diene auch der Sicherheit der Beschäftigten.

Er nimmt damit eine andere Position ein als etwa der DGB oder Verdi. Vassiliadis betonte zugleich, es müsse alles dafür getan werden, damit sich mehr Menschen impfen lassen. Eine mögliche 2G-Regelung in Betrieben, also ein Zugang nur noch für Genesene und Geimpfte, sei mit der Gewerkschaft nicht zu machen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Zahl der Apotheken sinkt weiter. Im ersten Halbjahr ist die Zahl der Apotheken in Deutschland um 162 auf 18 591 gesunken, wie die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (Abda) am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Das entspricht einem Minus von knapp einem Prozent. Damit setzt sich der Trend der vergangenen Jahre fort. Im Jahr 2008 waren es noch etwa 21 600 Apotheken - danach ging es bergab. DÜSSELDORF - Wer ein Rezept einlösen will, muss mancherorts weitere Wege auf sich nehmen als früher. (Boerse, 22.09.2021 - 05:36) weiterlesen...

Vor Corona-Gipfel: Erdogan verurteilt Impf-Nationalismus. Angesichts von Millionen Toten und Dutzenden Millionen Infizierten sei es "eine Schande für die Menschheit, dass der Impf-Nationalismus immer noch mit verschiedenen Methoden weitergeführt wird", sagte Erdogan am Dienstag bei der Generaldebatte der UN-Vollversammlung. NEW YORK - Vor dem Online-Gipfel zur Corona-Pandemie von US-Präsident Joe Biden hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan die mangelnde Bereitschaft einiger Länder bei der Verteilung von Vakzinen verurteilt. (Boerse, 21.09.2021 - 21:49) weiterlesen...

Biden will bei Corona-Gipfel am Mittwoch neue Zusagen machen. "Ich werde weitere Verpflichtungen ankündigen, um den Kampf gegen Covid-19 voranzutreiben", sagte Biden am Dienstag bei seiner ersten Rede vor der UN-Vollversammlung als US-Präsident. Konkrete Angaben dazu, was das für Zusagen sein werden, machte Biden nicht. Die größten Herausforderungen seien es, Leben zu retten, beim Impfen weltweit voranzukommen und eine bessere Zukunft zu gestalten, so der US-Präsident. NEW YORK - US-Präsident Joe Biden will im Kampf gegen die Corona-Pandemie bei einem Online-Gipfel am Mittwoch neue Zusagen machen. (Boerse, 21.09.2021 - 17:11) weiterlesen...

UN-Chef mahnt zu stärkerem Kampf gegen Corona und Klimawandel. "Ich bin hier, um Alarm zu schlagen: Die Welt muss aufwachen", sagte Guterres am Dienstag zum Beginn der 76. Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York. "Wir stehen am Rande des Abgrunds und bewegen uns in die falsche Richtung. Unsere Welt war noch nie in größerer Gefahr und noch nie gespaltener. NEW YORK - Mit drastischen Worten hat UN-Generalsekretär António Guterres zum Auftakt der UN-Vollversammlung die internationale Gemeinschaft zu mehr gemeinsamem Engagement beim Kampf gegen die Corona-Pandemie und den Klimawandel aufgefordert. (Boerse, 21.09.2021 - 15:45) weiterlesen...

Spahn: Demenzkranke können von digitalen Technologien profitieren. "Die Corona-Pandemie hat Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen viel abverlangt", sagte Spahn anlässlich des Welt-Alzheimertags an diesem Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Kontaktbeschränkungen und Abstandsgebote hätten die notwendige Unterstützung zusätzlich erschwert. "Umso wichtiger ist es, neue Möglichkeiten zu nutzen, um die Versorgung der Menschen mit Demenz sinnvoll zu ergänzen", sagte Spahn. BERLIN - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich für Unterstützung von Menschen mit Demenz auch mit Hilfe digitaler Angebote ausgesprochen. (Wirtschaft, 21.09.2021 - 14:47) weiterlesen...

Heraeus erweitert Medizintechnik-Portfolio mit zwei US-Übernahmen. Der Abschluss des Zukaufs von Mo-Sci Corporation und ETS Technologies werde für Ende 2021 erwartet, teilte das Unternehmen am Montagabend mit. Über den genauen Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. HANAU - Der Hanauer Technologiekonzern Heraeus baut mit der millionenschweren Übernahme zweier US-Unternehmen sein Medizintechnik-Portfolio aus. (Boerse, 20.09.2021 - 18:10) weiterlesen...