Regierungen, Italien

BERLIN - Die Bundesregierung will das Erstarken des Rechtsbündnisses bei den Wahlen in Italien noch nicht umfangreich bewerten.

26.09.2022 - 12:55:26

Bundesregierung vorerst schmallippig: Italien ist europafreundlich. "Italien ist ein sehr europafreundliches Land mit sehr europafreundlichen Bürgerinnen und Bürgern. Und wir gehen davon aus, dass sich das nicht ändert", sagte Vizeregierungssprecher Wolfgang Büchner am Montag in Berlin. Dies sei die Haltung von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Für eine Betrachtung müsse zunächst das amtliche Endergebnis abgewartet werden.

Das Bündnis um die Fratelli d'Italia kann nach der Abstimmung von Sonntag mit einer Regierungsmehrheit im italienischen Parlament rechnen. Zu ihm gehören auch die rechtspopulistischen und konservativen Parteien Lega sowie Forza Italia des früheren Regierungschefs Silvio Berlusconi.

@ dpa.de