Auto, Verkehr

Berlin - Die Bundesregierung stellt fast eine Milliarde Euro zusätzlich für den Kampf gegen Luftverschmutzung und Diesel-Fahrverbote zur Verfügung.

03.12.2018 - 13:25:24

«Sofortprogramm Saubere Luft» - Diesel-Maßnahmen: Bund gibt fast eine Milliarde zusätzlich

  • Fahrverbot - Foto: Christoph Schmidt

    Fahrverbot für Dieselautos in Stuttgart: Die Kommunen bemängeln zu viel Bürokratie und fordern mehr Geld. Foto: Christoph Schmidt

  • Dieselgipfel - Foto: Kay Nietfeld

    Bundeskanzlerin Merkel zusammen mit Vertretern der Kommunen im Kanzleramt in Berlin. Foto: Kay Nietfeld

Fahrverbot - Foto: Christoph SchmidtDieselgipfel - Foto: Kay Nietfeld

Das «Sofortprogramm Saubere Luft» werde von bisher einer Milliarde auf 1,5 Milliarden Euro aufgestockt. Hinzu kämen weitere 432 Millionen Euro, mir denen der Bund die Hardware-Nachrüstung kleiner Lastwagen in Städten fördere, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag in Berlin.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Umwelthilfe und Verkehrsclub - Einigung auf Fahrverbote für Darmstadt. Danach wird es von Juni an zwei Fahrverbote in Darmstadt geben - aber auch viele Ausnahmen. Im Streit um saubere Luft und Dieselfahrverbote hat sich die Deutsche Umwelthilfe erstmals mit einer Landesregierung geeinigt. (Wirtschaft, 14.12.2018 - 16:47) weiterlesen...

Erste außergerichtliche Einigung auf Fahrverbote. Darmstadt - Die Deutsche Umwelthilfe hat sich im Streit um Diesel-Fahrverbote erstmals mit einer Landesregierung außergerichtlich geeinigt. Die DUH und der ökologische Verkehrsclub Deutschland verständigten sich mit der schwarz-grünen Landesregierung auf Diesel-Fahrverbote für zwei Straßen in Darmstadt, um den europäischen Grenzwert für Stickstoffdioxid zu erreichen. Die Fahrverbote sollen ab 1. Juni 2019 gelten. Die Verbote betreffen Diesel-Fahrzeuge bis Euronorm 5 und Benziner bis Euronorm 2. Erste außergerichtliche Einigung auf Fahrverbote (Politik, 14.12.2018 - 14:48) weiterlesen...

Kampf gegen Fahrverbote - Bei neuer Abgas-Software für Diesel-Autos droht Verzögerung Sie sollen ein zentrales Mittel sein, um die Luft in deutschen Städten schnell sauberer zu bekommen - doch bei den lange zugesagten Updates für Diesel-Autos läuft der Branche jetzt die Zeit davon. (Wirtschaft, 13.12.2018 - 17:21) weiterlesen...

Autobauer drohen Ziel bei Diesel-Nachrüstungen zu verfehlen. Bis zum Jahresende sollten nach Zusagen der deutschen Hersteller 5,3 Millionen Fahrzeuge fertig umgerüstet werden - bis dato aber sind es nur 3,75 Millionen, wie das Verkehrsministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag mitteilte.«Die Hersteller haben ihr Wort gegeben, bis Ende dieses Jahres 5,3 Millionen Fahrzeuge mit Software-Updates umzurüsten», sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. Berlin - Bei Software-Updates für ältere Dieselautos drohen erhebliche Verzögerungen. (Politik, 13.12.2018 - 16:56) weiterlesen...

Streit um Testverfahren - EU-Gericht erklärt Euro 6-Grenzwert für rechtswidrig. Madrid, Paris und Brüssel hatten dagegen geklagt. Jetzt müssen zügig neue Regeln her. Die EU-Kommission hat nach Ansicht des Gerichts der Europäischen Union einseitig höhere Abgas-Grenzwerte festgelegt. (Wirtschaft, 13.12.2018 - 14:59) weiterlesen...

Zu Unrecht gelockert - EU-Gericht kippt neue Grenzwerte bei Euro-6-Abgastests. Dies entschieden die Luxemburger Richter zu einer Klage der Städte Paris, Brüssel und Madrid. Luxemburg - Die EU-Kommission hat laut einem Urteil des EU-Gerichts bei der Einführung neuer Auto-Abgastests die Grenzwerte der Euro-6-Norm zu unrecht gelockert. (Wirtschaft, 13.12.2018 - 11:49) weiterlesen...