Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vermischtes, ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverb?nde

Berlin - Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) erhielt im Jahr 2020 rund 8700 Spontanberichte aus etwa 4600 Apotheken.

17.03.2021 - 11:07:44

2020 mehr als 8700 Arzneimittelrisiken an AMK gemeldet. 97 Prozent dieser Berichte betrafen Arzneimittel.

Berlin - Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) erhielt im Jahr 2020 rund 8700 Spontanberichte aus etwa 4600 Apotheken. 97 Prozent dieser Berichte betrafen Arzneimittel. "Die Apotheken leisteten erneut einen bedeutsamen Beitrag zur Erh?hung der Arzneimittel(therapie)sicherheit und damit f?r die Patientensicherheit, auch unter den einschneidenden Bedingungen der Pandemie," sagte Prof. Dr. Martin Schulz, Vorsitzender der AMK.

Zu Qualit?tsm?ngel bei Arzneimitteln gingen mehr als 6.300 Verdachtsmeldungen ein; vor allem Verpackungsfehler, galenische M?ngel und mechanische Defekte. Von den insgesamt 2371 Berichten zu Arzneimittelnebenwirkungen wiesen rund 800 aufgrund ihrer Klassifikation der Art oder Schwere eine Eilbed?rftigkeit zur Weiterleitung an die zust?ndige Bundesoberbeh?rde auf. Insgesamt machten die Nebenwirkungsmeldungen rund 27 Prozent aller Berichte an die AMK aus. 6 Prozent der Nebenwirkungsmeldungen wurden im Zusammenhang mit einer Arzneimittelsubstitution gemeldet, also dem Austausch des verordneten Arzneimittels zum Beispiel durch ein Rabattarzneimittel der entsprechenden Krankenkasse.

Die AMK nimmt nicht nur Meldungen aus Apotheken entgegen, sondern informiert diese zudem ?ber Arzneimittelrisiken und Ma?nahmen zur Risikoabwehr. Im Jahr 2020 ver?ffentlichte sie mehr als 300 Nachrichten, davon allein 33 Rote-Hand- und Informationsbriefe sowie 23 AMK-eigene Risikoinformationen.

Weitere Informationen unter http://www.abda.de und http://www.arzneimittelkomission.de

Pressekontakt:

Dr. Reiner Kern, Pressesprecher, 030 40004-132, presse@abda.de Dr. Ursula Sellerberg, Stellv. Pressesprecherin, 030 40004-134, u.sellerberg@abda.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7002/4865877 ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverb?nde

@ presseportal.de