Vermischtes, Mediengruppe RTL Deutschland

Berlin - "Die aktuellen Entwürfe zur Datenschutzgrundverordnung und zur ePrivacy-Verordnung der EU stärken vor allem die großen, amerikanischen Plattformbetreiber wie Google, Facebook und Amazon", so Vorsitzender Prof.

29.11.2017 - 12:37:17

Fairer Ausgleich zwischen Verbraucherschutz und digitalen Medienangeboten - Medienbeirat der Mediengruppe RTL Deutsch¬land diskutiert die Novelle des Datenschutzes auf EU-Ebene. Christian Höppner bei der Sitzung des Medienbeirats der Mediengruppe RTL Deutschland.

Berlin - "Die aktuellen Entwürfe zur Datenschutzgrundverordnung und zur ePrivacy-Verordnung der EU stärken vor allem die großen, amerikanischen Plattformbetreiber wie Google, Facebook und Amazon", so Vorsitzender Prof. Christian Höppner bei der Sitzung des Medienbeirats der Mediengruppe RTL Deutschland. Geschäftsführerin Anke Schäferkordt und das Management der Mediengruppe RTL waren sich in der Diskussion mit den Vertretern aus Parteien, Kirchen, Verbänden und Kultur einig, dass der europäische Datenschutz einen fairen Ausgleich zwischen den digitalen Geschäftsmodellen der hiesigen Medienunternehmen und den Schutzinteressen der Verbraucher erfordere.

"Anderenfalls müssten die europäischen Medienanbieter werbefinanzierte Inhalte zunehmend den US-Konzernen überlassen und wären nach und nach auf Bezahlangebote beschränkt", so die Einschätzung von Anke Schäferkordt, Chefin der Mediengruppe RTL. Anerkennung erhielt Anke Schäferkordt von den Teilnehmern der Sitzung bei der Schilderung der Log-in-Allianz von Mediengruppe RTL, ProSiebenSat.1 Media, 1&1 sowie Zalando als erstem Partner, die den Digitalnutzern über alle Angebote der Partner hinweg ein sogenanntes "Single-Sign-on" liefern werde und dabei offen für weitere Partner und Dienste sei.

Prof. Christian Höppner: "Ein solch transparentes und diskriminierungsfreies Modell erscheint als Musterlösung für den künftigen Umgang mit digitalen Daten und Angeboten. Diese Log-in-Allianz stärkt die Position der europäischen Unternehmen in diesem wichtigen Zukunftsbereich." Neben dem Daten- und Verbraucherschutz auf EU-Ebene hat sich der Medienbeirat der Mediengruppe RTL mit weiteren aktuellen Themen im Zusammenhang mit dem Medienmarkt und den daraus resultierenden Anforderungen für die Medienpolitik intensiv beschäftigt. Zudem hat das Gremium nach der Sitzung in der Deutschen Kinemathek die Ausstellung "100 Jahre UFA" besucht.

OTS: Mediengruppe RTL Deutschland newsroom: http://www.presseportal.de/nr/72183 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_72183.rss2

Pressekontakt: Laura Leszczenski Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland Telefon: +49 221 45 67 42 02 laura.leszczenski@mediengruppe-rtl.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!