Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

BERLIN - Die AfD startet mit scharfen Angriffen auf die Bundesregierung in den Bundestagswahlkampf.

09.08.2021 - 15:51:27

AfD-Spitzenkandidatin: Deutschland ist 'Hippie-Staat' geworden. Vor dem offiziellen Wahlkampfauftakt an diesem Dienstag in Schwerin sagte Spitzenkandidatin Alice Weidel am Montag bei einer Pressekonferenz in Berlin, Deutschland sei "zu einem Hippie-Staat geworden". Auf Nachfrage erklärte sie, es handele sich um einen Staat, in dem sich die Regierung über geltendes Recht hinwegsetze, etwa in der Migrationspolitik, bei der Politik der offenen Grenzen oder der "rechtswidrigen Euro-Rettungspolitik".

Die AfD will im Wahlkampf unter anderem die Schwerpunktthemen Freiheit und innere Sicherheit nach vorn stellen. Weidel und ihr Co-Spitzenkandidat und Parteichef Tino Chrupalla sprachen sich bei der Pressekonferenz gegen einen "Impfdruck" und eine "implizite Impfpflicht" in der Corona-Pandemie aus. Chrupalla kritisierte, die Impffrage scheine zur Gesinnungsfrage werden. Beim Thema Klimapolitik sprach er von "Hysterie" und "Panikmache". "Die Anpassung an das Klima muss es geben, den Klimawandel leugnet bei uns niemand. Aber es muss mit Augenmaß gemacht werden."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Prognose: Trudeaus Liberale gewinnen Kanada-Wahl. Die Regierungspartei errang nach Prognosen des öffentlichen Senders CBC bei der Abstimmung am Montag mehr Mandate als die Konservativen. Ob Trudeau im flächenmäßig zweitgrößten Land der Erde aber die absolute Mehrheit von 170 Mandaten erringen kann, blieb zunächst unklar. Mehrere Wahlbezirke waren in der Nacht zum Dienstag noch immer umkämpft. OTTAWA - Die liberale Partei von Ministerpräsident Justin Trudeau hat nach ersten Ergebnissen die vorgezogene Parlamentswahl in Kanada gewonnen. (Wirtschaft, 21.09.2021 - 06:34) weiterlesen...

UN-Generaldebatte beginnt mit Biden-Premiere in New York. Das kündigte ein hochrangiger Vertreter der US-Regierung am Montag (Ortszeit) mit Blick auf Bidens Auftritt an. "Wir schließen das Kapitel von 20 Jahren Krieg und öffnen ein neues Kapitel intensiver Diplomatie, indem wir Verbündete und Partner und Institutionen zusammenbringen, um die großen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen", sagte der Regierungsbeamte. Dies sei das zentrale Thema von Bidens Rede. Der US-Präsident werde sich auch zur internationalen Klimafinanzierung äußern. NEW YORK - Joe Biden will seine erste Rede als US-Präsident bei der UN-Vollversammlung an diesem Dienstag für ein Bekenntnis zu intensiver Diplomatie statt militärischer Intervention nutzen. (Wirtschaft, 21.09.2021 - 06:33) weiterlesen...

Gastgewerbe sucht händeringend Personal. Das geht aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit hervor. Die Situation führe teilweise zur Ausdünnung des Service in den Betrieben bis hin zu Schließungen, beklagt der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga. NÜRNBERG - Dem deutschen Gastgewerbe fehlen auch Monate nach den pandemiebedingten Lockdowns in der Corona-Krise zahlreiche Arbeitskräfte. (Boerse, 21.09.2021 - 06:14) weiterlesen...

Rede von US-Präsident Biden: UN-Generaldebatte startet in New York. Zum Auftakt werden unter anderem auch Ansprachen der Vertreter Brasiliens, des Irans, der Türkei, Frankreichs und der Schweiz erwartet. NEW YORK - Mit der ersten Rede von Joe Biden als US-Präsident beginnt am Dienstag (ab 15.00 Uhr MESZ) die jährliche Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York. (Wirtschaft, 21.09.2021 - 05:49) weiterlesen...

Biden-Regierung will Flüchtlingsobergrenze auf 125 000 anheben. Das US-Außenministerium teilte am Montag (Ortszeit) mit, das Ministerium habe gemeinsam mit anderen Ressorts offiziell einen Bericht an den Kongress übermittelt, in dem diese Obergrenze für das Haushaltsjahr 2022 genannt werde, also von Oktober an. Biden hatte diesen Umfang bereits kurz wenige Wochen nach seinem Amtsantritt zu Jahresbeginn in Aussicht gestellt. WASHINGTON - Die Regierung von Präsident Joe Biden will im kommenden Haushaltsjahr, wie bereits in Aussicht gestellt, maximal 125 000 Flüchtlinge in den USA aufnehmen. (Wirtschaft, 21.09.2021 - 05:43) weiterlesen...

Haseloff in Tschechien - Gespräche über EU, Kohle und Hochwasser. Am Mittwoch kommt der 67-Jährige in Prag mit Premiermister Andrej Babis zusammen. Bei dem Treffen soll es unter anderem um den Strukturwandel nach dem Kohleausstieg gehen. Als Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt ist Haseloff in den deutschen Kohleausstieg stark involviert. Ein weiteres Thema seien die Beziehungen zwischen den ost- und westeuropäischen EU-Staaten, hieß es im Vorfeld aus der Magdeburger Staatskanzlei. BERLIN/PRAG - Bundesratspräsident Reiner Haseloff (CDU) reist an diesem Dienstag mit einer Delegation der Länderkammer nach Tschechien. (Wirtschaft, 21.09.2021 - 05:42) weiterlesen...