Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Deutschland, Volkswirtschaft

BERLIN - Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag stellt an diesem Donnerstag (9.30 Uhr) in Berlin Ergebnisse einer Umfrage zur Lage des Ausbildungsmarkts in Deutschland vor.

15.08.2019 - 05:47:24

DIHK stellt Ergebnisse von Ausbildungsumfrage vor. Dabei geht es auch um die Ausbildung von Geflüchteten und darum, wie Betriebe junge Auszubildende besser für sich gewinnen können. Das Ausbildungsjahr war Anfang August gestartet. Die Bundesagentur für Arbeit hatte mitgeteilt, dass im Juli noch rund 207 200 unbesetzte Ausbildungsstellen zu vermitteln waren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

SAP-Rivale Salesforce überraschend optimistisch. Im laufenden Quartal sei mit einem Umsatz von 4,44 bis 4,45 Milliarden Dollar zu rechnen, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss in San Francisco mit. Analysten hatten bisher nur mit 4,18 Milliarden Dollar gerechnet. Salesforce hob zudem die Prognose für den Erlös im gesamten Geschäftsjahr auf bis zu 16,9 Milliarden US-Dollar an. SAN FRANCISCO - Der US-Softwarehersteller Salesforce hat Experten mit seinem Optimismus überrascht. (Boerse, 22.08.2019 - 22:51) weiterlesen...

G7: Trump plant zahlreiche bilaterale Gespräche - auch mit Merkel. Neben dem Treffen mit Merkel wolle sich Trump auch mit dem Gastgeber, Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron, und dem britischen Regierungschef Boris Johnson zusammensetzen, hieß es am Donnerstag aus US-Regierungskreisen. Außerdem seien bilaterale Treffen vorgesehen mit Japans Regierungschef Shinzo Abe, Kanadas Premierminister Justin Trudeau und dem indischen Ministerpräsidenten Narendra Modi, der als Gast an dem Gipfel teilnehmen wird. WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump plant beim anstehenden G7-Gipfel in Frankreich diverse bilaterale Gespräche - unter anderem mit Kanzlerin Angela Merkel. (Wirtschaft, 22.08.2019 - 21:42) weiterlesen...

Mehr Zeit für Regierungssuche in Italien - Annäherung in Sicht (erweiterte Fassung) (Wirtschaft, 22.08.2019 - 21:30) weiterlesen...

Devisen: Eurokurs weiter unter 1,11 US-Dollar - Geldpolitik im Fokus. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,1087 US-Dollar und damit in etwa genau soviel wie im frühen europäischen Geschäft. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1083 (Mittwoch: 1,1104) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,9023 (0,9006) Euro. NEW YORK - Der Eurokurs ist am Donnerstag im US-Handel unter 1,11 US-Dollar geblieben. (Boerse, 22.08.2019 - 21:01) weiterlesen...

'BöZ': Commerzbank prüft weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. FRANKFURT - Die Commerzbank kommt nicht zur Ruhe. Nur einen Tag nach Medienspekulationen über die Schließung von mehreren hundert Filialen berichtete die "Börsen-Zeitung" am Donnerstagabend auf ihrer Internetseite über einen erneuten massiven Stellenabbau. Zwar würden die finalen Entscheidungen erst auf dem Strategiedialog fallen, zu dem sich Vorstand und Aufsichtsrat am 25. und 26. September träfen, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Kreise. 'BöZ': Commerzbank prüft weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen (Boerse, 22.08.2019 - 20:04) weiterlesen...

NordLB: Finanzspritze verzögert sich - Umsetzung erst im 4. Quartal. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen. HANNOVER - Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. (Boerse, 22.08.2019 - 20:04) weiterlesen...