Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tourismus, Regierungen

BERLIN - Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) erwartet noch in dieser Woche Klagen gegen das umstrittene Beherbergungsverbot für Reisende aus Risikogebieten.

12.10.2020 - 05:40:25

Branche erwartet Klagen gegen Beherbergungsverbot in dieser Woche. "Ich gehe davon aus, dass hier in den nächsten Tagen Gerichtsverfahren anhängig gemacht werden", sagte Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges am Sonntagabend im "Bild"-Gesprächsformat "Die richtigen Fragen". Insbesondere das Übernachtungsverbot begegne erheblichen rechtlichen Bedenken. "Ist die Maßnahme geeignet, erforderlich und auch verhältnismäßig im Rechtssinn? Wenn sie das nicht ist, ist sie rechtswidrig", sagte sie.

Die meisten Bundesländer hatten am Mittwoch beschlossen, dass Bürger aus Orten mit sehr hohen Corona-Infektionszahlen bei Reisen innerhalb von Deutschland nur dann beherbergt werden dürfen, wenn sie einen höchstens 48 Stunden alten negativen Corona-Test vorlegen können. Greifen soll dies für Reisende aus Gebieten mit mehr als 50 Neuinfektionen je 100 000 Einwohnern binnen sieben Tagen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

RKI meldet fast 15 000 neue Fälle (Wirtschaft, 28.10.2020 - 20:55) weiterlesen...

Scholz: Bund-Länder-Beschluss ist 'stabile Einigkeit'. "Das ist eine stabile Einigkeit, sie ist sorgfältig diskutiert worden, schon in den letzten Tagen", sagte der SPD-Politiker am Mittwochabend in einem ZDF-"spezial". BERLIN - Die Geschlossenheit zwischen Bund und Ländern bei den massiven Corona-Einschränkungen ist aus Sicht von Vizekanzler Olaf Scholz solide. (Wirtschaft, 28.10.2020 - 20:53) weiterlesen...

'Große Enttäuschung': Dehoga prüft rechtliche Schritte gegen Lockdown. Das kündigte Sachsen-Anhalts Dehoga-Chef Michael Schmidt am Mittwochabend im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur an. "Es ist eine große Enttäuschung, das ist wirklich dramatisch für uns", sagte Schmidt. "Wir sind nicht der Treiber der Pandemie." Klagen könnten nur die Gastronomen selbst. Die Dehoga-Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges sagte am Abend in der ARD, es hätten sich schon Mitglieder gemeldet, die klagen wollten. MAGDEBURG - Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) prüft rechtliche Schritte gegen den Beschluss von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Pandemie. (Wirtschaft, 28.10.2020 - 20:42) weiterlesen...

Acht mutmaßliche chinesische Agenten in den USA angeklagt. Fünf der Angeklagten seien am Mittwoch in den USA festgenommen worden, teilten die Justizbehörden in New York mit. Die drei anderen hielten sich vermutlich in China auf. Im Rahmen der Operation "Fox Hunt" (Fuchsjagd) sollen sie politische Gegner von Chinas Präsident Xi Jinping in den USA "belästigt, verfolgt und genötigt" haben, um sie zur Rückkehr nach China zu bewegen. Bei Verurteilung drohen den Angeklagten mehrjährige Haftstrafen. NEW YORK - Die US-Justizbehörden haben acht Menschen angeklagt, die in den USA als chinesische Agenten fungiert und versucht haben sollen, Dissidenten zur Rückkehr nach China zu zwingen. (Wirtschaft, 28.10.2020 - 20:32) weiterlesen...

Trump: Plünderungen in Philadelphia müssen gestoppt werden. "Die Unruhen in Philadelphia müssen aufhören. Sie müssen sie beenden", sagte Trump am Mittwoch in Las Vegas in Richtung der örtlichen Behörden. Der Präsident bekräftigte die Bereitschaft der Regierung für die Entsendung zusätzlicher Einsatzkräfte des Bundes. "Wir beobachten das sehr genau und warten auf einen Anruf. PHILADELPHIA - US-Präsident Trump hat ein härteres Vorgehen gegen Plünderer nach Ausschreitungen in der Großstadt Philadelphia gefordert. (Wirtschaft, 28.10.2020 - 20:07) weiterlesen...

US-WAHL/Finales Wahlkampf-Wochenende: Biden und Obama treten gemeinsam auf. Bidens Wahlkampfteam teilte am Mittwoch mit, dass am Samstag ein gemeinsamer Auftritt im wichtigen Bundesstaat Michigan geplant sei. Biden war während der beiden Amtszeiten von Obama US-Vizepräsident. Obama ist im Endspurt vor dem Wahltag am kommenden Dienstag verstärkt in den Wahlkampf gegen US-Präsident Donald Trump eingestiegen und hat seit vergangenen Mittwoch drei Solo-Auftritte in Florida und Pennsylvania für Biden absolviert. WASHINGTON - Am letzten Wochenende vor der US-Wahl wollen der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden und Ex-Präsident Barack Obama mit vereinten Kräften weitere Wähler mobilisieren. (Wirtschaft, 28.10.2020 - 20:06) weiterlesen...