Indikatoren, Regierungen

BERLIN - Der Chef der "Wirtschaftsweisen" sieht Deutschland auch angesichts einer eingetrübten Konjunktur vor wichtigen Weichenstellungen.

07.11.2018 - 11:04:25

'Wirtschaftsweiser' sieht Deutschland vor wichtigen Weichenstellungen. "Ich wünsche mir vor allem eine klare Linie für die Zukunft, die der Frage, wie künftig Wohlstand geschaffen werden kann, mehr Raum gibt", sagte der Vorsitzende des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Christoph M. Schmidt, der Deutschen Presse-Agentur.

Schmidt sieht Herausforderungen vor allem in der Arbeitsmarkt, Renten- und Steuerpolitik. Er forderte die Bundesregierung auf, den Solidaritätszuschlag ganz abzuschaffen.

Angesichts der vor allem in Großstädten angespannten Lage auf dem Wohnungsmarkt sagte er, Grund für die Preissteigerung sei die Nachfrage, die gegenüber dem Angebot sehr stark gestiegen sei. "Statt wie mit der Mietpreisbremse in das Preisgefüge einzugreifen, sollten das Wohngeld angepasst, der soziale Wohnungsbau besser ausgestaltet, mehr Bauland ausgewiesen und die Grundsteuer sowie die Grunderwerbssteuer reformiert werden."

Der Sachverständigenrat legt am Mittwochmittag (12.00 Uhr) in Berlin sein Jahresgutachten vor. Erwartet wird, dass die Ökonomen ihre Wachstumsprognose wie zuvor die Bundesregierung senken.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

May vergleicht sich im Brexit-Kampf mit Kricket-Legende Boycott. Auf die Frage, wie viele Schlagmänner sie noch verlieren müsse, bevor sie als Kapitänin zurücktrete, sagte die britische Premierministerin bei einer Pressekonferenz am Donnerstag: "Geoffrey Boycott ist dabei geblieben. Und er hat die Runs am Ende gewonnen." Sie werde die Sache durchstehen und den besten Deal für Großbritannien herausholen, so May. LONDON - Nach mehreren Ministerrücktritten im Brexit-Streit nimmt sich die britische Premierministerin Theresa May nach eigenen Worten die Kricket-Legende Geoffrey Boycott zum Vorbild. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 10:40) weiterlesen...

Premierministerin May: Kein Bruch mit der nordirischen DUP. "Wir arbeiten immer noch mit der DUP zusammen", sagte May am Freitag im britischen LBC Radio. Dort beantwortete sie Telefonanrufe von Hörern. Mays Minderheitsregierung ist auf die Stimmen der DUP angewiesen. Die Partei hatte bereits angekündigt, den Brexit-Deal im Parlament abzulehnen - ebenso wie die Opposition und große Teile von Mays eigener Fraktion. LONDON - Premierministerin Theresa May hat Spekulationen über einen Bruch mit der nordirischen Partei DUP zurückgewiesen. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 10:38) weiterlesen...

Fängt die SPD die Grünen noch ab? Endergebnis der Hessenwahl erwartet. Weil es bei der Auszählung der Stimmen etliche Pannen gab, wird eine Verschiebung der Mehrheitsverhältnisse nicht ausgeschlossen. WIESBADEN - Knapp drei Wochen nach der Landtagswahl in Hessen verkündet der Landeswahlleiter am (heutigen) Freitag das mit großer Spannung erwartete amtliche Endergebnis. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 09:10) weiterlesen...

Lateinamerikanische Regierungen beraten über Migration und Venezuela. Iberoamerika-Gipfel in Guatemala begonnen. Am Freitag wollten dann die 17 Staats- und Regierungschef aus Lateinamerika und von der iberischen Halbinsel in der Kolonialstadt Antigua über die aktuellen Probleme in der Region sprechen, wie die Krise in Venezuela und die Flüchtlinge aus Mittelamerika. ANTIGUA - Mit einem Arbeitstreffen der Außenminister hat der 26. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 06:14) weiterlesen...

China bemüht sich um mehr Einfluss auf Pazifik-Staaten. Staats- und Parteichef Xi Jinping traf am Freitag als prominentester Gast zum diesjährigen Asien-Pazifik-Gipfel ein, der an diesem Wochenende in Papua-Neuguinea zusammentritt. Die Präsidenten der USA und Russlands, Donald Trump und Wladimir Putin, lassen sich bei dem Treffen der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (Apec) vertreten. PORT MORESBY - Die Volksrepublik China bemüht sich um einen größeren Einfluss auf die Inselstaaten im Pazifik. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 06:12) weiterlesen...

Landeswahlleiter verkündet Endergebnis für Hessen. Wegen der knappen Mehrheitsverhältnisse und etlicher Pannen bei der Auszählung der Stimmen wird mit Spannung auf mögliche Veränderungen zu den vorläufigen Zahlen geschaut. WIESBADEN - Das endgültige Ergebnis der Landtagswahl in Hessen wird am Freitag von Landeswahlleiter Wilhelm Kanther in Wiesbaden verkündet. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 05:47) weiterlesen...