neues deutschland

Berlin - Der britische Wirtschaftswissenschaftler Alexander Betts hat eine bessere Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt gefordert.

21.11.2017 - 16:56:53

neues deutschland: Wirtschaftswissenschaftler Alexander Betts fordert bessere Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Zwar mache es Deutschland schon richtig, indem es viel in die Bildung investiere.

Berlin - Der britische Wirtschaftswissenschaftler Alexander Betts hat eine bessere Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt gefordert. Zwar mache es Deutschland schon richtig, indem es viel in die Bildung investiere. "Es muss aber auch gefragt werden, inwieweit der Arbeitsmarkt dereguliert werden muss, damit Flüchtlinge und Migranten einen Zugang haben, vielleicht sogar einen privilegierten Zugang", sagte der Direktor des Refugee Studies Centre an der Universität Oxford im Interview mit der Tageszeitung "Neues Deutschland" (Mittwochausgabe). Ansonsten bestehe die Gefahr, dass sie auf den informellen Sektor angewiesen sind oder im Status der Sozialhilfe verharren. Der frühere Mitarbeiter des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR fordert die Bundesregierung auf, mit industrie- und Sozialpolitischen Maßnahmen neue Möglichkeiten zu schaffen - "für die einheimische Bevölkerung wie für Geflüchtete, so dass die einen die anderen als Chance und nicht als Bedrohung wahrnehmen".

OTS: neues deutschland newsroom: http://www.presseportal.de/nr/59019 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_59019.rss2

Pressekontakt: neues deutschland Redaktion Telefon: 030/2978-1722

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!