Pharma, Biotechnologie

BERLIN - Damit möglichst schnell möglichst viele Corona-Impfungen angeboten werden können, sollten Zahnärzte und Pflegekräfte ebenfalls impfen können.

19.11.2021 - 09:28:30

Verbände: Zahnärzte und Pflegefachkräfte sollen auch impfen können. Das fordern die entsprechenden Berufsverbände. "Jede Pflegefachperson ist durch ihre Ausbildung in der Lage, die Impfung durchzuführen", sagte die Präsidentin des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe, Christel Bienstein, am Freitag in Berlin und plädierte für "pragmatische Lösungen". Es müssten alle Ressourcen genutzt werden, damit vor allem Menschen aus Risikogruppen jetzt schnell Auffrischungsimpfungen erhalten.

Auch die Zahnärztinnen und Zahnärzte bieten ihre Hilfe an. "Wenn es gewünscht ist, unterstützen wir gerne die ärztliche Kollegenschaft, um Tempo in die Booster-Impfungen zu bringen und diese flächendeckend anzubieten", sagte Christoph Benz, Präsident der Bundeszahnärztekammer, am Freitag in Berlin. "Wir müssen alle verfügbaren Kräfte bündeln, um die vierte Corona-Welle zu brechen." Die Zahnärzteschaft habe aktuell keine Befugnis, selbst Impfungen vorzunehmen. Ausnahmeregelungen seien rechtlich zwar möglich, aber bisher noch nicht vorgesehen.

Berufsgruppen, die impfen können, sollten in der aktuellen Notlage dazu auch die Erlaubnis haben, betonte Bienstein. "Die Pflegefachpersonen aus den ambulanten Pflegediensten könnten eigenständig die Menschen mit Pflegebedarf und deren Angehörige impfen. Das wäre eine enorme Entlastung für diese Menschen, die dann eben nicht in eine Praxis kommen müssen, und es würde die Booster-Kampagne effektiv voranbringen. In den Pflegeheimen könnte man dies ebenso gut regeln." Bisher sei aber die Anordnung und Anwesenheit einer Ärztin oder eines Arztes bei der Impfung erforderlich. Pflegefachperson ist die neue Berufsbezeichnung für Krankenpfleger und Krankenschwestern - die dreijährige Ausbildung qualifiziert europaweit für Arbeit zum Beispiel in der Alten- oder Krankenpflege.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

IG Metall-Chef: Neue Bundesregierung muss schnell anpacken. Der Erste Vorsitzende Jörg Hofmann sagte am Mittwoch: "Diese Bundesregierung hat jetzt die Chance, von der Verwalterin zur Gestalterin zu werden: Die Themen einer zukunftsfähigen Industrie und der erneuerbaren Energien, soziale Sicherheit und Chancen für alle Beschäftigten sind dringend. BERLIN - Die Gewerkschaft IG Metall hat die neue Ampel-Regierung aufgefordert, nun schnell anzupacken. (Wirtschaft, 08.12.2021 - 10:16) weiterlesen...

Grünen-Geschäftsführer: Ampel hält vier Jahre. "Na klar", sagte er auf eine entsprechende Frage der Deutschen Presse-Agentur am Rande der Bundestagssitzung zur Wahl von Olaf Scholz (SPD) zum neuen Bundeskanzler. BERLIN - Der Bundesgeschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, ist überzeugt, dass die Ampel-Regierung, die an diesem Mittwoch gebildet wird, vier Jahre halten wird. (Wirtschaft, 08.12.2021 - 10:15) weiterlesen...

Kritik in Umfrage an Gesundheitsämtern und Behördendeutsch. Unterdurchschnittliche Bewertungen erhielten allerdings die Gesundheitsämter, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Auch unverständliches Behördendeutsch sorgte für Kritik. Die Umfrage erfolgte von Februar bis Mai 2021 unter rund 6000 Bürgerinnen und Bürgern im Auftrag der Bundesregierung. WIESBADEN - Auch in der Corona-Pandemie sind die Bundesbürger einer Umfrage zufolge mehrheitlich mit den Dienstleistungen von Behörden zufrieden. (Wirtschaft, 08.12.2021 - 10:10) weiterlesen...

Bund organisiert zusätzliche Biontech-Impfdosen BERLIN - Der Bund hat zur Beschleunigung der Corona-Impfungen drei Millionen zusätzliche Impfdosen von Biontech für Auffrischungsimpfungen ausliefern. (Boerse, 08.12.2021 - 10:07) weiterlesen...

Hebestreit wird Regierungssprecher der Ampel-Koalition. Hebestreit - bisher schon im Bundesfinanzministerium Sprecher von Olaf Scholz - sei sein designierter Nachfolger, schrieb Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch auf Twitter. Er werde auch den Twitter-Account @RegSprecher übernehmen. "Allen, die mir hier gefolgt sind, danke ich herzlich für das große Interesse über die lange Zeit!", schrieb Seibert. Sein Account werde als @RegSprecherStS archiviert. BERLIN - Steffen Hebestreit wird Regierungssprecher der neuen Bundesregierung aus SPD, Grünen und FDP. (Wirtschaft, 08.12.2021 - 09:58) weiterlesen...

Feier von Johnson-Helfern empört Großbritannien. Ein explosives Video aus der Downing Street über eine mutmaßliche Weihnachtsfeier von Regierungsbeamten während des Corona-Lockdowns vor einem Jahr setzt den britischen Premierminister Boris Johnson erheblich unter Druck. Im Raum steht, dass Johnson, der demnach nicht an der Party teilnahm, über das Event gelogen hat. LONDON - Sie sollen gefeiert haben, als Hunderte starben und Millionen ihre Lieben nicht sehen durften - und Tage später scherzten sie vor laufender Kamera über den eklatanten Regelbruch. (Wirtschaft, 08.12.2021 - 09:54) weiterlesen...