Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Nahost

BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am kommenden Mittwoch am Rande des Nato-Gipfels in London US-Präsident Donald Trump treffen.

29.11.2019 - 12:01:25

Merkel trifft Trump am Rande des Nato-Gipfels. Das gab die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Freitag in Berlin bekannt. Zu den Themen des Gesprächs sagte sie nichts. Zuletzt hatte Merkel Trump am Rande des G7-Gipfels in Biarritz getroffen.

Der Nato-Gipfel findet am Dienstag und Mittwoch anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Bündnisses statt. Vor Beginn wird Merkel am Dienstag mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, dem britischen Premierminister Boris Johnson und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron zu einem Gespräch über Syrien zusammenkommen. Die Türkei war im Oktober in Nordsyrien einmarschiert, um dort die Kurdenmiliz YPG zu bekämpfen. Die Bundesregierung hält den Einsatz für völkerrechtswidrig.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Röttgen erklärt Kandidatur - Es geht um neue Positionierung der CDU. Er habe diese der Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer am Dienstagmorgen in einer Mail mitgeteilt und später mit ihr darüber gesprochen, sagte der heutige Außenpolitiker anschließend in Berlin. Er mahnte eine Entscheidung über den Parteivorsitz bis zum Sommer und eine Klärung der Kanzlerkandidatur zusammen mit der CSU bis zum Jahresende an. Angela Merkel solle bis zum Ende der Wahlperiode im kommenden Jahr Kanzlerin bleiben. BERLIN - Als erster Bewerber für den CDU-Vorsitz hat der frühere Bundesumweltminister Norbert Röttgen offiziell seine Kandidatur angekündigt. (Wirtschaft, 18.02.2020 - 13:02) weiterlesen...

WDH/Streit um Tesla-Rodung: CDU für Änderung des Verbandsklagerechts (Überschrift geändert) (Boerse, 18.02.2020 - 12:58) weiterlesen...

Streit um Tesla-Rodung: CDU sieht Verbandsklagerecht kritisch. "Vielleicht müsste man das Verbandsklagerecht beschränken auf bestimmte Einwendungen", sagte Redmann am Dienstag in Potsdam. Er nannte Naturschutzgründe als Beispiel. Eine solche Änderung sei aber Aufgabe der Bundesebene. Der CDU-Fraktionsvorsitzende warf der Grünen Liga vor, das Klagerecht zu missbrauchen. POTSDAM - Brandenburgs CDU-Fraktionschef Jan Redmann hat nach der Beschwerde der Grünen Liga gegen die vorzeitige Rodung für die Tesla -Fabrik eine Änderung des Klagerechts für Verbände vorgeschlagen. (Boerse, 18.02.2020 - 12:51) weiterlesen...

Berliner Senatorin kritisiert Rodungsstopp für Tesla-Gelände. "Man muss nicht immer gegen alles sein", sagte sie am Dienstag an die Adresse etwa der Grünen Liga, die vor Gericht einen vorläufigen Rodungsstopp erwirkt hatte. "Wie abwegig, eine Kieferplantage zu einem Wald zu erklären", so Pop weiter. "Man sollte die Kirche im Dorf lassen und die Zukunftsinvestition von Tesla zügig möglich machen. BERLIN - Berlins grüne Wirtschaftssenatorin Ramona Pop hat den Widerstand gegen die Rodung von Bäumen auf dem Gelände der geplanten Tesla -Autofabrik in Brandenburg kritisiert. (Boerse, 18.02.2020 - 12:46) weiterlesen...

Kramp-Karrenbauer und Merz sprechen miteinander. Beide wollten das weitere Vorgehen bei der Neubesetzung von Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur erörtern. Aus dem Umfeld von Merz verlautete bereits, dass er zu einer Kandidatur entschlossen sei. BERLIN - Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich am Dienstag mit dem früheren Unionsfraktionsvorsitzenden Friedrich Merz getroffen. (Wirtschaft, 18.02.2020 - 12:26) weiterlesen...

Bloomberg nimmt in Nevada erstmals an Demokraten-Debatte teil. Nach einer US-weiten Umfrage liegt der ehemalige New Yorker Bürgermeister mit 19 Prozent Unterstützung derzeit im demokratischen Bewerberfeld auf dem zweiten Platz. Es führt demnach der linke Senator Bernie Sanders aus dem US-Bundesstaat Vermont mit 31 Prozent. Im Dezember hatte der Milliardär Bloomberg in der entsprechenden Umfrage noch bei 4 Prozent gelegen. WASHINGTON - Der US-Präsidentschaftsbewerber Michael Bloomberg will an diesem Mittwoch im Bundesstaat Nevada erstmals zu einer Debatte gegen seine Mitbewerber von den Demokraten antreten. (Wirtschaft, 18.02.2020 - 12:26) weiterlesen...