Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht noch keinen Grund, über eine Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu sprechen.

26.03.2020 - 23:01:25

VIRUS/Merkel: Debatte über Lockerung der Corona-Maßnahmen zu früh. "Es kann noch nicht der Zeitpunkt sein", sagte sie am Donnerstag in Berlin. Im Moment dauere es immer noch nur vier bis fünf Tage, bis sich die Infektionen verdoppeln. Diese Zeitspanne müsse sehr viel weiter gestreckt werden. Deswegen müsse sie die Menschen in Deutschland um Geduld bitten.

Inzwischen sind in Deutschland mehr als 43 000 Infektionen mit dem neuen Coronavirus registriert worden. Mehr als 260 Infizierte sind bundesweit gestorben. Bund und Länder haben beispiellose Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, darunter einen Neun-Punkte-Plan, der zwischenmenschliche Kontakte minimieren soll. Dieser Beschluss war erst am vergangenen Sonntag vereinbart worden. Zuletzt hatte bereits die Debatte darüber begonnen, wann die Maßnahmen wieder gelockert werden können.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

VIRUS/ROUNDUP: Italiener müssen bis 3. Mai zu Hause bleiben. ROM - Die italienische Regierung verlängert die strikten Ausgangsbeschränkungen für die 60 Millionen Bürger um rund drei Wochen bis zum 3. Mai. Das sagte Regierungschef Giuseppe Conte am Freitag in Rom. Die Maßnahmen gelten seit dem 10. März und waren bislang bis zum Ostermontag angeordnet. VIRUS/ROUNDUP: Italiener müssen bis 3. Mai zu Hause bleiben (Boerse, 10.04.2020 - 20:59) weiterlesen...

VIRUS/ROUNDUP 2: Großbritannien meldet 980 Todesfälle an einem Tag (Am Ende des ersten Absatzes wurden weitere Details zu Frankreich ergänzt. (Wirtschaft, 10.04.2020 - 20:57) weiterlesen...

VIRUS/ROUNDUP: Mehr als 116 600 Nachweise in Deutschland - mehr als 2400 Tote. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt. BERLIN - In Deutschland sind bis Freitagnachmittag mindestens 116 304 Infektionen mit dem neuen Coronavirus registriert worden (Vortag Stand 16.15 Uhr: mehr als 111 100 Infektionen). (Wirtschaft, 10.04.2020 - 20:55) weiterlesen...

WDH/VIRUS: Mehr als 1300 Corona-Tote in Frankreich - Kind stirbt. (Alter des Kindes in Überschrift gestrichen; es ist laut Salomon jünger als zehn Jahre gewesen) WDH/VIRUS: Mehr als 1300 Corona-Tote in Frankreich - Kind stirbt (Wirtschaft, 10.04.2020 - 20:41) weiterlesen...

VIRUS: Mehr als 1300 Corona-Tote in Frankreich - Zehnjähriges Kind stirbt. Das Kind sei jünger als zehn Jahre gewesen, die Todesursache erscheine aber "vielfältig", sagte Gesundheitsdirektor Jérôme Salomon am Freitagabend. PARIS - In Frankreich ist ein an Covid-19 erkranktes Kind auf der Intensivstation gestorben. (Wirtschaft, 10.04.2020 - 20:20) weiterlesen...

WDH/VIRUS: Moskau verschärft Maßnahmen wegen Corona-Pandemie (technische Wiederholung) (Wirtschaft, 10.04.2020 - 20:06) weiterlesen...