Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Haushalt, Steuern

BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die beschlossenen Maßnahmen zur Abfederung der Corona-Folgen als Mischung aus klassischem Konjunkturpaket und auf viele Jahre ausgerichtetem Zukunftspaket bezeichnet.

06.06.2020 - 16:08:25

Merkel: Maßnahmen sind Mischung aus Konjunktur- und Zukunftspaket. Das klassische Konjunkturpaket entfalte seine Wirkung in den Jahren 2020 und 2021. Das länger angelegte Zukunftspaket in Höhe von 50 Milliarden Euro sei notwendig, weil sich durch den Klimawandel und die Digitalisierung die Art des Wirtschaftens grundlegend ändere, sagte die CDU-Politikerin in ihrem am Samstag veröffentlichten Podcast.

Als Beispiele nannte sie die Wasserstoffstrategie, eine stärkere Förderung erneuerbarer Energien und Gebäudesanierungen sowie einen Wandel in der Mobilität. Außerdem würden die Anstrengungen im Bereich der Digitalisierung verstärkt. Die Schritte seien nur möglich, weil in den vergangenen Jahren sehr gut gewirtschaftet worden sei. Gleichwohl müssten nun neue Schulden aufgenommen werden, sagte Merkel. Dies bedeute aber auch, "dass wir in den nächsten Jahren wieder eine solide Haushaltsführung brauchen".

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Regierung plant höheren Grundfreibetrag und mehr Kindergeld ab Januar. Unter anderem soll das Kindergeld um 15 Euro steigen, geht aus einem Gesetzentwurf hervor, über den am Donnerstag "Handelsblatt" und "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichteten. Auch die Kinderfreibeträge bei der Einkommensteuer werden entsprechend aufgestockt. BERLIN - Wie im Koalitionsvertrag festgelegt, sollen Steuerzahler und Familien ab Januar weiter entlastet werden. (Wirtschaft, 02.07.2020 - 16:41) weiterlesen...

Maut-Ausschuss bekommt Mails von Scheuers Abgeordneten-Account. Darunter sind zahlreiche Mails eines Abteilungsleiters seines Ministeriums, mit dem Scheuer zur Pkw-Maut über die Mailadresse kommunizierte, die er als Bundestagsabgeordneter hat. BERLIN - Der Untersuchungsausschuss zur Pkw-Maut hat nun auch Mails übermittelt bekommen, die über den Abgeordneten-Account von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) gelaufen sind. (Boerse, 02.07.2020 - 13:25) weiterlesen...

KORREKTUR: Frankfurter Flughafenchef will verlängerte Kurzarbeit bis Sommer 2022. (Im letzten Satz wird klargestellt, dass der Gebührenrahmen für das kommende Jahr bereits beim Land beantragt rpt beantragt ist.) KORREKTUR: Frankfurter Flughafenchef will verlängerte Kurzarbeit bis Sommer 2022 (Boerse, 02.07.2020 - 13:24) weiterlesen...

Bundestag zieht erneut Notfallregelung für Schuldenbremse. Damit ermöglichte er dem Bund am Donnerstag, zusätzliche Kredite aufzunehmen. Zuvor bereits hatten die Abgeordneten den zweiten Nachtragshaushalt verabschiedet. Für 2020 sind nun insgesamt Rekordschulden in Höhe von 217,8 Milliarden Euro geplant. Mit dem Geld soll unter anderem die vorübergehende Senkung der Mehrwertsteuer finanziert werden. BERLIN - Der Bundestag hat für das Konjunkturpaket in der Corona-Krise erneut die Schuldenbremse im Grundgesetz außer Kraft gesetzt. (Wirtschaft, 02.07.2020 - 12:12) weiterlesen...

Bundestag beschließt: Profiligen erhalten 200 Millionen Euro Nothilfe. Ein entsprechender Nachtragshaushalt zur Finanzierung des Konjunkturpakets wurde am Donnerstag im Bundestag beschlossen. Auch die Profiteams der Frauen können Hilfen beantragen. Das Paket dient dazu, Vereinen, die durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Schieflage geraten sind, zu helfen und drohende Insolvenzen im Sportbereich zu verhindern. BERLIN - Die Profivereine der ersten und zweiten Ligen im Basketball, Handball, Eishockey und Volleyball sowie der dritten Fußball-Liga erhalten für den Wegfall ihrer Zuschauereinnahmen insgesamt 200 Millionen Euro Nothilfe vom Bund. (Wirtschaft, 02.07.2020 - 12:12) weiterlesen...

EU-Haushaltsstreit: Von der Leyen lädt Merkel zum Spitzentreffen. BRÜSSEL - EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen macht Druck für eine schnelle Einigung auf den nächsten EU-Haushaltsrahmen und das Milliardenprogramm zur wirtschaftlichen Erholung nach der Corona-Krise. Für den 8. Juli hat sie ein Spitzentreffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, EU-Ratschef Charles Michel und dem EU-Parlamentspräsidenten David Sassoli einberufen. Merkel vertritt dabei den Vorsitz der 27 EU-Staaten, den Deutschland seit Mittwoch innehat. EU-Haushaltsstreit: Von der Leyen lädt Merkel zum Spitzentreffen (Wirtschaft, 02.07.2020 - 11:28) weiterlesen...