Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Haushalt, Steuern

BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich gegen neue Schulden im Bundeshaushalt ausgesprochen.

27.11.2019 - 10:09:25

Merkel spricht sich für ausgeglichenen Haushalt aus. Merkel sagte am Mittwoch in der sogenannten Generalaussprache über den Haushalt des Kanzleramtes im Bundestag, sie könne nicht verstehen, weshalb über einen ausgeglichenen Haushalt so "abfällig" gesprochen werde. Wenn man in Zeiten niedriger Zinsen Schulden machen wolle, was solle dann in Zeiten höherer Zinsen geschehen. "Man kann doch Investitionen nicht erst gut finden, wenn sie Schulden verursachen." Hier gebe es durchaus unterschiedliche Einschätzungen in der großen Koalition von Union und SPD.

Eine Unternehmenssteuerreform sehe sie erst mittelfristig, auch wenn Deutschland von 2020 an wohl das Land in der EU mit den höchsten Unternehmenssteuern sein werde, machte Merkel deutlich. Zunächst gehe es um die Fragen, wie man dem Klimawandel begegne und wie Deutschland die Transformation der Wirtschaft schaffe.

Insbesondere im Mittelstand werde die Bedeutung der neuen Daten noch nicht richtig erkannt. "Verschlaft diese Zeit nicht, sonst werden Wertschöpfungsmodelle an uns vorbei gehen, und wir werden zur verlängerten Werkbank, das ist meine ganz große Sorge", appellierte die Kanzlerin.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Studie: Zu geringe Investitionen haben Wachstumstempo verlangsamt. Wären in den vergangenen Jahren mehr öffentliche Investitionen getätigt worden, so hätte dies für die Länder der Eurozone erhebliche Wachstums- und Wohlstandsgewinne mit sich gebracht, teilte die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung als Auftraggeberin der Untersuchung am Donnerstag mit. BONN - Zu geringe öffentliche Investitionen seit der Finanzkrise haben das Wirtschaftswachstum in der Eurozone einer Studie zufolge spürbar gebremst. (Wirtschaft, 12.12.2019 - 06:27) weiterlesen...

EU-Gipfel berät über gemeinsamen Haushalt und neue Klimaziele. Die meisten Länder versammeln sich bereits hinter der Zusage, die EU bis 2050 klimaneutral zu machen. BRÜSSEL - Kanzlerin Angela Merkel und die anderen Staats- und Regierungschefs ringen am Donnerstag beim EU-Gipfel in Brüssel (15.00 Uhr) um schärfere Klimaziele für die Staatengemeinschaft. (Wirtschaft, 12.12.2019 - 05:45) weiterlesen...

Fischer : Vorschlag zur Finanztransaktionssteuer inakzeptabel. Fischer (CDU), hat den von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) vorgelegten Entwurf einer Finanztransaktionssteuer scharf kritisiert. Der Scholz-Vorschlag sei "inakzeptabel", sagte der Bundestagsabgeordnete der Deutschen Presse-Agentur. Scholz schädige mit seinem Vorschlag die kleinen Sparer. "Jeder, der Altersvorsorge mit Aktien betreibt steht nach diesem Vorschlag am Schluss mit abgesägten Hosen da. Scholz rasiert die mittleren Einkommen und schützt die Hedgefonds. BERLIN - Das Mitglied des Unions-Fraktionsvorstandes, Axel E. (Wirtschaft, 12.12.2019 - 05:17) weiterlesen...

Streit vor Gericht: Kirchensteuer nach knapp 50 Jahren zahlen?. Geklagt hat eine 66-Jährige, die nach dem Kirchenaustritt ihrer Eltern, nun zur Steuernachzahlung aufgefordert wurde. BERLIN - Muss eine Frau, die als Kleinkind getauft wurde, sich aber nie der Kirche zugehörig fühlte, für mehrere Jahre Kirchensteuer nachzahlen? Über diese Frage verhandelt an diesem Donnerstag das Berliner Verwaltungsgericht. (Wirtschaft, 11.12.2019 - 17:36) weiterlesen...

Zehntausende fordern in Rauch verhangenem Sydney Klimaschutzmaßnahmen SYDNEY - Mehr als 20 000 Menschen haben im von Buschbränden eingeräucherten Sydney dringende Maßnahmen zum Klimaschutz gefordert. (Wirtschaft, 11.12.2019 - 14:10) weiterlesen...

Vor EU-Gipfel weiter Widerstand gegen neues EU-Klimaziel für 2050. Wie EU-Ratspräsident Charles Michel am Mittwoch deutlich machte, tragen einige Staaten das Ziel noch immer nicht mit, so dass die Einstimmigkeit infrage steht. Die Diskussionen dazu seien im Gange, sagte EU-Ratspräsident Charles Michel am Mittwoch in Brüssel. BRÜSSEL - Vor dem EU-Gipfel fehlt nach wie vor die nötige Unterstützung für das Ziel eines klimaneutralen Europa bis 2050. (Wirtschaft, 11.12.2019 - 13:38) weiterlesen...