Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Deutschland, Volkswirtschaft

BERLIN - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat für einen langen Atem bei Verbesserungen in der Pflege geworben.

13.09.2019 - 12:03:24

Spahn wirbt um Geduld bei Verbesserungen in der Pflege. "Das Geld für zusätzliche Pflegestellen ist da", sagte der CDU-Politiker am Freitag in der Etatdebatte im Bundestag. Er räumte aber ein, dass es etwa bei 13 000 angestrebten Extra-Stellen in Pflegeheimen in der Umsetzung hapere. Fachkräfte ließen sich nicht herbeizaubern. Entscheidend sei aber, schrittweise Verbesserungen im Alltag anzugehen, um Vertrauen in das Funktionieren des Staates zurückzugewinnen.

Spahn kündigte für den Herbst vier Gesetze an, um die Ausbildung mehrerer Gesundheitsberufe zu modernisieren. Er hob zudem die geplante Masern-Impfpflicht für Kinder in Kitas und Schulen hervor, die das Kabinett auf den Weg gebracht hat. Ihn treibe es um, dass das Ausrotten der Masern womöglich eher an Deutschland und Europa scheitern könnte als an anderen Ländern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Siemens sichert sich Kraftwerksauftrag im Irak. Die beiden Kraftwerke Baidschi 1 und 2 nördlich von Bagdad sollen nach Fertigstellung eine Kapazität von 1,6 Gigawatt besitzen, teilte das Unternehmen am Samstag mit. Eine entsprechende Übereinkunft mit dem irakischen Energieministerium sei unterschrieben worden. Der Wiederaufbau der Kraftwerke sei ein entscheidender Schritt in der Strategie des Unternehmens, das irakische Energienetz auszubauen. BAGDAD - Der Münchener Technologiekonzern Siemens hat sich einen weiteren Großauftrag im Irak gesichert und treibt damit seine Pläne für den dortigen Ausbau des Energienetzes voran. (Boerse, 15.09.2019 - 16:09) weiterlesen...

Union und SPD starten in Endspurt für Milliarden-Klimapaket. Zu Medienberichten über ein Volumen von etwa 40 Milliarden Euro bis 2023 hieß es am Wochenende in Koalitionskreisen, es gebe noch kein Finanztableau. Auch über Größenordnungen sei bislang nicht gesprochen worden. Es existiere auch keine Teileinigung, sondern es werde weiterhin viel gerechnet und diskutiert. An diesem Montag will die CDU-Spitze zunächst ihr Konzept für mehr Klimaschutz verabschieden. BERLIN - Union und SPD starten mit Signalen der Annäherung, aber ohne konkrete Festlegungen in die Woche der Entscheidung über ihr Milliardenpaket für mehr Klimaschutz. (Wirtschaft, 15.09.2019 - 15:17) weiterlesen...

CDU-Landeskandidatin: Irgendwann reicht es auch der CDU in Berliner Koalition. "Die Union kann nicht immer neue Forderungen der SPD erfüllen, damit sie in der GroKo bleibt - irgendwann reicht es auch der CDU", sagte Eisenmann der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" (Samstag). BERLIN - Die baden-württembergische CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann hat die Bundespartei aufgefordert, nicht um jeden Preis in der schwarz-roten Koalition zu bleiben. (Wirtschaft, 15.09.2019 - 15:10) weiterlesen...

Bsirske: Öffentliche Aufträge nur für Unternehmen mit Tarifvertrag. "Öffentliche Aufträge von Bund, Ländern und Gemeinden müssen an die Voraussetzung gebunden werden, dass der Auftragnehmer den repräsentativen Tarifvertrag der jeweiligen Branche anwendet oder selbst tarifgebunden ist", sagte Bsirske der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Dies solle helfen, der "Erosion des Tarifsystems" in Deutschland entgegenzuwirken. BERLIN - Der scheidende Verdi-Chef Frank Bsirske hat gefordert, dass Unternehmen, die keine Rücksicht auf Tarifverträge nehmen, von öffentlichen Aufträgen ausgeschlossen werden. (Wirtschaft, 15.09.2019 - 15:09) weiterlesen...

Globaler Klimastreik: Schon mehr als 2000 Städte weltweit angemeldet. Das geht aus einer Übersicht der Klimaschutzbewegung Fridays for Future hervor. Allein in Deutschland sind in Dutzenden Städten mehr als 400 Aktionen und Demonstrationen geplant. BERLIN - Von Aachen bis Zwickau, von der Antarktis bis Venezuela: Für die globale Streikwoche für mehr Klimaschutz, die am Freitag beginnt, haben Aktivisten schon Proteste in mehr als 2000 Städten in 129 Staaten angekündigt. (Wirtschaft, 15.09.2019 - 15:08) weiterlesen...

CDU in Thüringen hat Regierungsanspruch - Rückkehr-Prämie. GEISA - Thüringens CDU will nach fünf Jahren auf der Oppositionsbank in die Regierung zurück. Ziel bei der Landtagswahl am 27. Oktober sei es, stärkste Partei zu werden und wieder Verantwortung zu übernehmen, sagte CDU-Chef Mike Mohring am Samstag auf einem Landesparteitag in Geisa (Wartburgkreis). "Die Frage ist, wird Thüringen künftig von den Rändern regiert oder aus der Mitte", so Mohring mit Verweis auf Linke und AfD. CDU in Thüringen hat Regierungsanspruch - Rückkehr-Prämie (Wirtschaft, 15.09.2019 - 15:05) weiterlesen...