Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Medizintechnik

BERLIN - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Menschen in Deutschland zu Zuversicht trotz der drastischen Einschnitte in der Corona-Krise aufgerufen.

25.03.2020 - 11:02:25

VIRUS/Spahn: 'Es wird eine Zeit nach Corona geben'. "Es wird eine Zeit nach Corona geben", sagte Spahn am Mittwoch im Bundestag. Die bundesweiten Kontaktsperren dienten dazu, den Betrieb von Kliniken und Praxen am Laufen zu halten. "Die Zeit, die wir jetzt gewinnen, schützt unser Gesundheitssystem vor Überlastung und Überforderung." Die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger zur Mithilfe sei enorm. Disziplin und Verantwortungsgefühl retteten Leben. Er dankte unzähligen Krisenmanagern im Land.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

VIRUS: Mehr als 200 Corona-Tote mehr in New York - und 76 000 Freiwillige. Im Vergleich zum Vortag seien 237 neue Todesopfer hinzugekommen, sagte Gouverneur Andrew Cuomo am Sonntag. Damit seien in New York nun 965 Menschen an der Krankheit gestorben. Die bekannten Fälle kletterten unterdessen auf mehr als 59 500 - mehr als die Hälfte davon kommen aus der Millionenmetropole New York City. Cuomo lobte das hohe Aufkommen von freiwilligen Helfern - es hätten sich mehr als 76 000 Menschen für die Unterstützung der medizinischen Dienste der Stadt gemeldet. NEW YORK - Inmitten der sich verschärfenden Corona-Krise in New York hat der Bundesstaat fast die Zahl von 1000 Toten erreicht. (Wirtschaft, 29.03.2020 - 19:33) weiterlesen...

VIRUS/ROUNDUP: Zahl der Coronafälle in Italien steigt langsamer. Aber auch am Sonntag gab es wieder Hunderte Todesfälle. Wie der Zivilschutz am Abend mitteilte, stieg die Zahl der Corona-Toten um 756 auf 10 779. Dies ist die höchste Zahl weltweit. ROM - In Italien hat sich der Anstieg der Neuinfektionen mit dem Coronavirus deutlich verlangsamt. (Wirtschaft, 29.03.2020 - 18:51) weiterlesen...

VIRUS: FDP warnt vor 'Revolution', Grüne vor Alarmismus. "Eine offene Debatte, wie wir aus der Krise herauskommen, ist notwendig", sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen im Bundestag, Britta Haßelmann, der Deutschen Presse-Agentur, man müsse sie sachlich führen. "Alarmismus ist das Gegenteil von Vernunft und Sachlichkeit, die jetzt so dringend nötig sind." Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP, Marco Buschmann, hatte in einem Gastbeitrag für den "Spiegel" geschrieben: "Lange werden sich das die Leute nicht mehr gefallen lassen. BERLIN - In der Debatte um eine Lockerung der Kontaktverbote in der Corona-Krise haben die Grünen Sachlichkeit angemahnt. (Wirtschaft, 29.03.2020 - 18:47) weiterlesen...

VIRUS: Mehr als 9000 Fälle in Türkei - 131 Todesopfer. An einem Tag seien 23 Menschen gestorben, teilte Gesundheitsminister Fahrettin Koca am Sonntag auf Twitter mit. Zudem seien 1815 weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden, damit steigt die Gesamtzahl der offiziell erfassten Infizierten auf 9217. In 24 Stunden seien rund 10 000 Tests durchgeführt worden, schrieb Koca. ISTANBUL - Die Zahl der Todesopfer durch Covid-19 ist in der Türkei auf 131 gestiegen. (Wirtschaft, 29.03.2020 - 18:46) weiterlesen...

VIRUS/ROUNDUP 2: Deutschland registriert rund 4000 neue Infektionen an einem Tag (zahlreiche Daten aktualisiert) (Wirtschaft, 29.03.2020 - 18:27) weiterlesen...

VIRUS: Wieder Hunderte Corona-Tote in Italien - aber Anstieg verlangsamt. Aber die Zunahme der Neuinfektionen hat sich weiter verlangsamt. ROM - In Italien ist die Zahl der gestorbenen Corona-Infizierten am Sonntag erneut deutlich gestiegen. (Wirtschaft, 29.03.2020 - 18:23) weiterlesen...