Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Regierungen, Deutschland

BERLIN - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) setzt trotz der Kritik aus der Union weiter auf eine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung.

12.02.2019 - 22:23:25

Arbeitsministerium: Grundrenten-Entwurf wird auf Heil-Modell basieren. "Berichte, nach denen es heißt, es zeichne sich eine Einigung in der Grundrente mit eingeschränkter Bedürftigkeitsprüfung ab, entbehren jeder Grundlage", teilte eine Sprecherin des Ministeriums am Dienstagabend mit. Das Ministerium werde seinen Referentenentwurf wie angekündigt in der ersten Jahreshälfte vorlegen und in die Ressortabstimmung geben.

In einem Bericht der "Bild"-Zeitung war zuvor eine "Prüfung light" als mögliche Lösung im Koalitionsstreit über die Bedürftigkeitsprüfung genannt worden. Der am Dienstagabend online veröffentlichte Bericht zitierte Nordrhein-Westfalens Sozialminister Josef Laumann (CDU) mit der Forderung: "Wir sollten bei der Bedürftigkeitsprüfung weniger auf das Vermögen oder das Immobilieneigentum an sich, sondern vielmehr auf das tatsächliche Einkommen schauen."

Die Pläne von Arbeitsminister Heil sehen vor, dass Millionen Geringverdiener nach einem langen Arbeitsleben automatisch höhere Renten bekommen. Kleine Renten sollen um bis zu 447 Euro im Monat aufgestockt werden. Grundsätzlich ist eine Grundrente im Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD vorgesehen. Die Union kritisiert aber, dass Heil den tatsächlichen Bedarf nicht prüfen will.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Handelskrieg: Unterhändler der USA und Chinas telefonieren wieder. Das berichtete der chinesische Außenamtssprecher Geng Shuang am Freitag vor der Presse in Peking. PEKING - Die Unterhändler der USA und China haben erneut miteinander telefoniert, um die stockenden Handelsgespräche wieder in Gang zu bringen. (Wirtschaft, 19.07.2019 - 12:03) weiterlesen...

KORREKTUR/Iran dementiert US-Angaben über Zerstörung einer Drohne (In der Überschrift wurde korrigiert: Zerstörung statt Abschuss. (Boerse, 19.07.2019 - 11:57) weiterlesen...

Greta Thunberg in Berlin: Wir werden nie aufhören. "Wir werden nie aufhören", sagte die 16-Jährige am Freitag in ihrer Rede auf einer Klimakundgebung in Berlin. Es gebe ihr Hoffnung, dass so viele Menschen für das Klima auf die Straße gingen. "Ich werde nie aufgeben." Thunberg kam zum zweiten Mal zu einem Klimaprotest in Berlin. Sie sprach mehrere Minuten zu den Schülern und Klimaaktivisten, die ihr laut applaudierten. BERLIN - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat Mitstreiter dazu aufgerufen, weiter für den Klimaschutz zu protestieren. (Boerse, 19.07.2019 - 11:21) weiterlesen...

Merkel will an Politik der 'schwarzen Null' festhalten. Für Deutschland sei das von besonderer Bedeutung, weil es eine kritische demografische Entwicklung gebe, sagte Merkel am Freitag bei ihrer traditionellen Sommerpressekonferenz in Berlin. BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält trotz sich eintrübender Konjunkturaussichten an der Politik der "schwarzen Null" fest - also an einem ausgeglichenen Haushalt ohne neue Schulden. (Wirtschaft, 19.07.2019 - 11:20) weiterlesen...

Britischer Minister schließt Misstrauensvotum gegen Johnson nicht aus. Das sagte Hammond der Süddeutschen Zeitung (Freitagsausgabe) in einem Interview am Rande des Treffens der G7-Finanzminister. "Ich schließe im Moment gar nichts aus", sagte Hammond auf die Frage, ob er ein Misstrauensvotum gegen Johnson unterstützen würde. LONDON/CHANTILLY - Der britische Finanzminister Philip Hammond will den Sturz eines künftigen Premierministers Boris Johnson nicht ausschließen, um einen No-Deal-Brexit zu verhindern. (Wirtschaft, 19.07.2019 - 11:10) weiterlesen...

Merkel: CO2-Preis effizientester Weg zu Deutschlands Klimazielen. BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält einen CO2-Preis für den effizientesten Weg, um Deutschlands Klimaziele 2030 zu erreichen. Im Gegenzug müsse aber eine soziale Ausgewogenheit beachtet werden, sagte Merkel am Freitag in Berlin. Das Klimakabinett der Bundesregierung werde am 20. September über ein Maßnahmenpaket entscheiden. Es gehe darum, wie die Klimaziele volkswirtschaftlich am effizientesten erreichbar seien und wie die Gesellschaft mitgenommen werden könne. Merkel: CO2-Preis effizientester Weg zu Deutschlands Klimazielen (Boerse, 19.07.2019 - 11:10) weiterlesen...