Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Deutschland

BERLIN / BRANDENBURG - Die Zahl der Baugenehmigungen ist in Berlin im ersten Halbjahr gesunken, in Brandenburg dagegen gestiegen.

10.08.2021 - 18:29:33

Weniger genehmigte Bauvorhaben in Berlin, mehr in Brandenburg. So sollen in der Hauptstadt 9148 Wohnungen entstehen, was rund 29 Prozent weniger genehmigten Bauvorhaben als im Vorjahreszeitraum entspricht, wie das Amt für Statistik am Dienstag mitteilte. In Brandenburg sollen 7260 neue Wohnungen entstehen. Das entspricht rund 19 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2020.

Der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen sieht als Grund für den Rückgang der Berliner Zahlen eine "immer noch unzureichende personelle und technische Ausstattung der Bauämter, vor allem aber auch das zunehmend schlechtere Neubauklima in der Stadt".

In Berlin meldeten die Bezirke Spandau und Treptow-Köpenick die meisten Baugenehmigungen für Wohnungen. In Brandenburg liegt der Landkreis Havelland an der Spitze. Insgesamt betragen die veranschlagten Kosten aller genehmigten Bauvorhaben in Berlin rund 2,5 Milliarden Euro. In Brandenburg sind es 2,2 Milliarden Euro.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH: Kollaps-Angst: Evergrande-Chef will 'dunkelsten Moment' überwinden (Im 4. Absatz, 2. Satz wurde ein fehlender Buchstabe ergänzt: Tags) (Boerse, 21.09.2021 - 09:39) weiterlesen...

Kollaps-Angst: Evergrande-Chef will 'dunkelsten Moment' überwinden. Er sei fest davon überzeugt, dass man den "dunkelsten Moment" überwinden könne, hieß es in dem am Dienstag anlässlich des chinesischen Mondfestes verschickten Schreiben von Vorstandschef Xu Jiayin, das von Staatsmedien verbreitet wurde. PEKING - Der Chef des vom Zusammenbruch bedrohten chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande hat Mitarbeitern in einem Brief Mut zugesprochen. (Boerse, 21.09.2021 - 09:31) weiterlesen...

LEG Immobilien prophezeit Berlin kubanische Verhältnisse Wenige Tage vor einem entsprechenden Volksentscheid in Berlin warnt der Chef des Wohnungskonzerns LEG Immobilien vor der Enteignung privatwirtschaftlicher Großvermieter. (Wirtschaft, 21.09.2021 - 07:29) weiterlesen...

Deutsche Wohnen SE Deutsche Wohnen SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. (Boerse, 20.09.2021 - 17:04) weiterlesen...

USA: NAHB-Immobilienindex steigt überraschend. Der NAHB-Hausmarktindex stieg zum Vormonat um einen Punkt auf 76 Punkte, wie die National Association of Home Builders am Montag in Washington mitteilte. Analysten hatten im Schnitt hingegen mit einem Rückgang auf 74 Punkte gerechnet. Zuvor war der Indikator drei mal in Folge gesunken. WASHINGTON - Die Stimmung auf dem US-Häusermarkt hat sich im September überraschend aufgehellt. (Boerse, 20.09.2021 - 16:26) weiterlesen...

Wegmarke für 'Bad Bank' FMS: Zwei Drittel des HRE-Portfolios verkauft. Im ersten Halbjahr wurde das übernommene Portfolio von 61,6 auf 57,8 Milliarden Euro reduziert, wie die staatliche Abwicklungsgesellschaft FMS Wertmanagement am Montag in München mitteilte. Damit sind nunmehr über zwei Drittel des ursprünglichen HRE-Portfolios von gut 175 Milliarden Euro abgebaut. In diesem Jahr abgeschlossen werden soll der Verkauf der irischen Pfandbriefbank Depfa an die österreichische Bawag -Gruppe. MÜNCHEN - Die bundeseigene "Bad Bank" FMS Wertmanagement schrumpft wie geplant weiter und kommt beim Abbau der Altlasten der früheren Skandalbank Hypo Real Estate (HRE) voran. (Boerse, 20.09.2021 - 11:47) weiterlesen...