Pharma, Biotechnologie

BERLIN - Auf die Pflegeversicherung kommen in diesem Jahr voraussichtlich Mehrausgaben von rund zwei Milliarden Euro zu.

17.05.2018 - 14:08:24

Pflegeversicherung erwartet zwei Milliarden Euro Mehrausgaben. Gründe seien eine unerwartet hohe Zunahme der Leistungsempfänger und höhere Leistungsbezüge der Pflegebedürftigen, wie der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) am Donnerstag in Berlin mitteilte. "Damit wird sich das Defizit der Pflegeversicherung über die bisher eingeplante gut eine Milliarde Euro auf eine Größenordnung von rund drei Milliarden Euro bis Ende 2018 erhöhen", erläuterte GKV-Vorstand Gernot Kiefer. Um über die Auswirkungen zu entscheiden, seien in den kommenden Wochen und Monaten weitere Analysen nötig.

Bis Jahresende rechnet der GKV-Spitzenverband mit rund 3,46 Millionen Leistungsempfängern, nachdem es Ende 2016 noch 2,95 Millionen waren. "Es erhalten so viele Menschen wie noch nie Leistungen aus der Pflegeversicherung und diese sind insgesamt auch höher als prognostiziert", sagte Kiefer. Hintergrund dieses "Booms" sei unter anderem eine Umstellung von drei Pflegestufen auf fünf Pflegegrade. Der Anteil höherer Pflegegrade nehme zu, womit auch deutlich höhere Ausgaben verbunden seien.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Original-Research: curasan AG : Halten ^ (Boerse, 25.05.2018 - 17:32) weiterlesen...

WDH/Studie: Anwesenheit auf Hauptversammlungen steigt auf Rekordhoch. (Absatz 3: Die Präsenz auf den Hauptversammlungen hat bei fünf Konzernen abgenommen, nicht bei vier.) WDH/Studie: Anwesenheit auf Hauptversammlungen steigt auf Rekordhoch (Boerse, 25.05.2018 - 14:28) weiterlesen...

Träges Tagesgeschäft und Monsanto-Verzug verstimmen Bayer-Aktionäre. "Die mit dieser Transaktion gebundenen Ressourcen fehlen Bayer an anderen Stellen", sagte Hendrik Schmidt von der Fondsgesellschaft DWS am Freitag auf der Hauptversammlung des Dax-Konzerns in Bonn. BONN - Aktionäre des Agrarchemie- und Pharmakonzerns Bayer fürchten eine zu große Ablenkung des Managements durch die Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto. (Boerse, 25.05.2018 - 14:25) weiterlesen...

Studie: Anwesenheit auf Hauptversammlungen steigt auf Rekordhoch. Bei den Aktionärstreffen der 30 Dax-Konzerne sei die Anwesenheitsquote um 2,4 Prozentpunkte auf einen Rekordwert von 65,3 Prozent gestiegen, zeigt eine am Freitag veröffentlichte Studie der Finanzierungsberatung Barkow Consulting. Das heißt, dass fast zwei Drittel des Kapitals bei den Hauptversammlungen vertreten waren. FRANKFURT - Die Investoren der größten deutschen Börsenunternehmen gehen einer Studie zufolge so rege zu Hauptversammlungen wie noch nie. (Boerse, 25.05.2018 - 14:10) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse hebt Novartis auf 'Neutral'. Ihre bislang pessimistische Einschätzung sei nicht mehr intakt, schrieben die Analysten in einer am Freitag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Novartis von "Underperform" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber auf 80 Franken belassen. (Boerse, 25.05.2018 - 11:47) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Kapitalerhöhung drückt etwas auf Stimmung der Medigene-Anleger FRANKFURT - Die Aktien von Medigene 2,63 Prozent auf 14,45 Euro. (Boerse, 25.05.2018 - 11:17) weiterlesen...