Pharma, Biotechnologie

BERLIN - Auf die Pflegeversicherung kommen in diesem Jahr voraussichtlich Mehrausgaben von rund zwei Milliarden Euro zu.

17.05.2018 - 14:08:24

Pflegeversicherung erwartet zwei Milliarden Euro Mehrausgaben. Gründe seien eine unerwartet hohe Zunahme der Leistungsempfänger und höhere Leistungsbezüge der Pflegebedürftigen, wie der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) am Donnerstag in Berlin mitteilte. "Damit wird sich das Defizit der Pflegeversicherung über die bisher eingeplante gut eine Milliarde Euro auf eine Größenordnung von rund drei Milliarden Euro bis Ende 2018 erhöhen", erläuterte GKV-Vorstand Gernot Kiefer. Um über die Auswirkungen zu entscheiden, seien in den kommenden Wochen und Monaten weitere Analysen nötig.

Bis Jahresende rechnet der GKV-Spitzenverband mit rund 3,46 Millionen Leistungsempfängern, nachdem es Ende 2016 noch 2,95 Millionen waren. "Es erhalten so viele Menschen wie noch nie Leistungen aus der Pflegeversicherung und diese sind insgesamt auch höher als prognostiziert", sagte Kiefer. Hintergrund dieses "Booms" sei unter anderem eine Umstellung von drei Pflegestufen auf fünf Pflegegrade. Der Anteil höherer Pflegegrade nehme zu, womit auch deutlich höhere Ausgaben verbunden seien.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Optimismus vor den Handelsgesprächen. Der deutsche Leitindex legte gegen Mittag um 1,05 Prozent auf 12 338,83 Punkte zu. Nach zuletzt drei trüben Wochen in Folge hellte sich damit das Bild wieder etwas auf. FRANKFURT - Optimistische Anleger haben den Dax am Montag aus seiner jüngsten Schwäche vorerst befreit. (Boerse, 20.08.2018 - 14:42) weiterlesen...

Original-Research: Medigene AG : Kaufen ^ (Boerse, 20.08.2018 - 12:58) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt Bayer auf 'Buy' - Ziel 111 Euro. Der jährliche Dicamba-Umsatz belaufe sich auf weniger als 100 Millionen US-Dollar, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer am Montag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die Commerzbank hat die Einstufung für Bayer anlässlich drohender neuer US-Klagen gegen Monsanto wegen dessen Unkrautvernichter Dicamba auf "Buy" mit einem Kursziel von 111 Euro belassen. (Boerse, 20.08.2018 - 12:45) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Bayer und BASF erklimmen Dax-Spitze nach Analystenempfehlungen. Nach dem Vorwochenrutsch um 16 Prozent infolge eines negativen US-Gerichtsurteils gegen die Tochter Monsanto legten Bayer gut 3 Prozent zu, BASF kletterten 2,2 Prozent. FRANKFURT - Die Papiere des zuletzt eingebrochen Dax-Schwergewichts Bayer und die ebenfalls schwachen Aktien von BASF sind am Montag an die Spitze des deutschen Leitindex geklettert. (Boerse, 20.08.2018 - 10:57) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax-Anleger haken schwache Phase zunächst ab. Der deutsche Leitindex rückte in der ersten Handelsstunde um 0,99 Prozent auf 12 331,78 Punkte vor. FRANKFURT - Nach drei trüben Wochen nacheinander hat der Dax am Montagfrüh klare Kursgewinne eingefahren. (Boerse, 20.08.2018 - 10:07) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse nimmt Bayer mit 'Outperform' wieder auf. Die mit der Monsanto-Übernahme erfolgte Rückorientierung hin zur Agrochemie sei attraktiv, schrieb Analystin Jo Walton in einer am Montag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Bayer mit "Outperform" und einem Kursziel von 95 Euro in die Bewertung wieder aufgenommen. (Boerse, 20.08.2018 - 09:43) weiterlesen...