Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

RSS-Beitrag

Bei Steinhoff steigt die Hoffnung auf ein baldiges Ende der Vergleiche und Auseinandersetzungen mit den zahllosen Gl?ubigern beinahe t?glich.

07.10.2021 - 08:48:35

Steinhoff: Die Aktie k?nnte heute durch die Decke gehen!. So ist das Urteil des zust?ndigen Amsterdamer Gerichts, das den Vergleich zwischen Steinhoff und Gl?ubigern best?tigt, seit kurzem rechtskr?ftig. Jetzt m?ssen noch die Juristen in S?dafrika nachziehen und es sieht wieder richtig gut aus.

Bei Steinhoff steigt die Hoffnung auf ein baldiges Ende der Vergleiche und Auseinandersetzungen mit den zahllosen Gl?ubigern beinahe t?glich. So ist das Urteil des zust?ndigen Amsterdamer Gerichts, das den Vergleich zwischen Steinhoff und Gl?ubigern best?tigt, seit kurzem rechtskr?ftig. Jetzt m?ssen noch die Juristen in S?dafrika nachziehen und es sieht wieder richtig gut aus. Der Aktienkurs kann heute Morgen jedenfalls sp?rbar anziehen.?

Denn auf der Handelsplattform Tradegate betr?gt das Plus zur Stunde schon ?ber f?nf Prozent. Damit n?hert sich Steinhoff der Marke von 18 Cent. Um diese Grenze war der Kurs in den vergangenen Tagen immer wieder oszilliert, sodass ein Anstieg dar?ber ein bullishes Zeichen w?re. Dar?ber ist aus Sicht der Charttechnik sogar sofort Platz bis in den Bereich um 22 Cent.?

Fazit: Auch wenn die endg?ltige Entscheidung ?ber den Fortbestand von Steinhoff noch offen ist, sieht es ganz gut aus. Auch der Aktienkurs kommt wieder ins Laufen. Angesichts dieser extrem spannenden Situation haben wir Unternehmen und Aktie f?r Sie ausf?hrlich analysiert. Wo liegen die Chancen und welche Risiken m?ssen Anleger einkalkulieren? Die Ergebnisse unserer Sonderstudie k?nnen Sie heute ausnahmsweise kostenfrei abrufen.?Einfach hier klicken

Kursverlauf von Steinhoff der letzten drei Monate.
F?r eine ausf?hrliche Steinhoff-Analyse einfach hier klicken.

@ anlegerverlag.de