Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

RSS-Beitrag

Bei Steinhoff stand zuletzt alles im Zeichen von Gerichtsurteilen.

03.10.2021 - 08:12:08

Steinhoff: Das sieht richtig, richtig gut aus!. Nachdem sich der Konzern in den vergangenen Monaten in unz?hligen und vor allem z?hen Verhandlungen mit seinen Gl?ubigern auf einen Vergleich geeinigt, der letztlich auf allen Gl?ubigerversammlungen best?tigt wurde, geht es jetzt darum diese Vergleich rechtssicher einzut?ten.

Bei Steinhoff stand zuletzt alles im Zeichen von Gerichtsurteilen. Nachdem sich der Konzern in den vergangenen Monaten in unz?hligen und vor allem z?hen Verhandlungen mit seinen Gl?ubigern auf einen Vergleich geeinigt, der letztlich auf allen Gl?ubigerversammlungen best?tigt wurde, geht es jetzt darum diese Vergleich rechtssicher einzut?ten. Und hier ist Steinhoff mittlerweile auch auf einem sehr guten Weg.?

Denn ein Amsterdamer Bezirksgericht hat dem Vergleich bereits zugestimmt. Jetzt geht es noch um eine Best?tigung aus S?dafrika, die allerdings noch aussteht. Denn der Western High Court wird dem Vergleich wohl erst zustimmen, wenn ein anderes s?dafrikanisches Gericht ?ber die Klage der ehemaligen Tekki-Town-Eigner ?ber die angestrebte Zerschlagung Steinhoffs entschieden hat. Die Aussichten der Kl?ger sind laut Expertenmeinungen allerdings extrem gering?

Fazit: Auch wenn die endg?ltige Entscheidung ?ber den Fortbestand von Steinhoff noch offen ist, k?mpft das Unternehmen mit allen Mitteln gegen eine Liquidation. Angesichts dieser extrem spannenden Situation haben wir Unternehmen und Aktie f?r Sie ausf?hrlich analysiert. Wo liegen die Chancen und welche Risiken m?ssen Anleger einkalkulieren? Die Ergebnisse unserer Sonderstudie k?nnen Sie heute ausnahmsweise kostenfrei abrufen.?Einfach hier klicken

Kursverlauf von Steinhoff der letzten drei Monate.
F?r eine ausf?hrliche Steinhoff-Analyse einfach hier klicken.

@ anlegerverlag.de