Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

RSS-Beitrag

Bei Steinhoff drehte sich in den vergangenen Wochen und Monaten alles um den Verhandlungstisch.

09.10.2021 - 11:48:53

Steinhoff: Holland steht hinter dem Konzern. Was macht S?dafrika?. Denn dort wurden immer wieder Gespr?che mit den Gl?ubigern des milliardenschweren Bilanzskandals gef?hrt, die letztlich in einem Vergleich m?ndeten.

Bei Steinhoff drehte sich in den vergangenen Wochen und Monaten alles um den Verhandlungstisch. Denn dort wurden immer wieder Gespr?che mit den Gl?ubigern des milliardenschweren Bilanzskandals gef?hrt, die letztlich in einem Vergleich m?ndeten. In den Niederlanden wurde dieser Vergleich bereits gerichtlich best?tigt, sodass es nun auf S?dafrika ankommt.?

Dort gibt es gleich zwei Verfahren: Das oberste Gericht hat ebenfalls ?ber diesen Vergleich zu entscheiden. Gleichzeitig l?uft aber an einem anderen Gericht noch ein Verfahren einer kleiner Gruppe von Gl?ubigern, die auf Liquidation von Steinhoff klagt, um so die Abfindung f?r die Gl?ubiger zu maximieren. Auch wenn die Erfolgsaussichten laut Experten eher gering sind, m?chte das oberste Gericht mit seiner Gesamtentscheidung warten, bis dieser Einzelfall verhandelt ist.?

Fazit: Steinhoff hat seine Hausaufgaben also gemacht. Auch der Aktienkurs kommt wieder ins Laufen. Angesichts dieser extrem spannenden Situation haben wir Unternehmen und Aktie f?r Sie ausf?hrlich analysiert. Wo liegen die Chancen und welche Risiken m?ssen Anleger einkalkulieren? Die Ergebnisse unserer Sonderstudie k?nnen Sie heute ausnahmsweise kostenfrei abrufen.?Einfach hier klicken

Kursverlauf von Steinhoff der letzten drei Monate.
F?r eine ausf?hrliche Steinhoff-Analyse einfach hier klicken.

@ anlegerverlag.de