Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

RSS-Beitrag

Bei Steinhoff dominieren derzeit die Gerichtsverfahren das Geschehen.

30.09.2021 - 11:40:36

Steinhoff: Ab heute geht es um alles!. Nachdem zuletzt das Amsterdamer Bezirksgericht dem Vergleich mit den Gl?ubigern abgesegnet hatte, ist jetzt S?dafrika dran. Das Problem: Die ehemaligen Eigner der Schuhkette Tekki Town klagen an einem Gericht auf Schadensersatz bzw. auf Liquidation von Steinhoff, um die Forderungen zu decken.

Bei Steinhoff dominieren derzeit die Gerichtsverfahren das Geschehen. Nachdem zuletzt das Amsterdamer Bezirksgericht dem Vergleich mit den Gl?ubigern abgesegnet hatte, ist jetzt S?dafrika dran. Das Problem: Die ehemaligen Eigner der Schuhkette Tekki Town klagen an einem Gericht auf Schadensersatz bzw. auf Liquidation von Steinhoff, um die Forderungen zu decken. Steinhoff selber hat dagegen vor dem h?chsten Gericht in S?dafrika beantragt, dass das nachrangige Gericht f?r den Streit mit den Ex-Tekki-Eigent?mern nicht zust?ndig sei?

Heute gibt es nun eine erste Anh?rung, in der Steinhoff erreichen m?chte, dass das oberste Gericht in S?dafrika sozusagen in Bausch und Bogen ?ber alles entscheidet ? also den bereits ausgehandelten Vergleich mit den Gl?ubigern, der dann auch f?r die ehemaligen Tekki Town-Eigent?mer verbindlich w?re. Letztlich ist den Tekki Town-Eigner durch den Bilanzskandal Steinhoffs ein Schaden von 100 Millionen Euro entstanden.?

Fazit: Auch wenn die endg?ltige Entscheidung ?ber den Fortbestand von Steinhoff noch offen ist, k?mpft das Unternehmen mit allen Mitteln gegen eine Liquidation. Angesichts dieser extrem spannenden Situation haben wir Unternehmen und Aktie f?r Sie ausf?hrlich analysiert. Die Ergebnisse unserer Sonderstudie k?nnen Sie heute ausnahmsweise kostenfrei abrufen.?Einfach hier klicken

Kursverlauf von Steinhoff der letzten drei Monate.
F?r eine ausf?hrliche Steinhoff-Analyse einfach hier klicken.

@ anlegerverlag.de