Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Gesundheit, Bayerns

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetscheck (CSU) hat die Lieferreduzierung des Impfstoff-Herstellers Astrazeneca scharf kritisiert.

14.03.2021 - 00:10:15

Bayerns Gesundheitsminister rügt Astrazeneca wegen Lieferproblemen

Sie sei "absolut inakzeptabel" und zerstöre massiv Vertrauen, sagte Holetscheck der "Bild am Sonntag". Der britisch-schwedische Pharmakonzern begründete die Lieferengpässe unter anderem mit den Exportbeschränkungen anderer Länder.

"Es kann doch nicht sein, dass Exportbeschränkungen zu Lasten der Menschen gehen. Es reicht langsam", so Holetscheck. Bayern will trotzdem am 1. April mit dem Impfen durch die Hausärzte vor allem in den Grenzregionen starten. "Wichtig ist, dass der Impfstoff, der für Anfang April angekündigt ist, kommt und auf allen Ebenen schnell ausgeliefert wird", so der CSU-Politiker. IG-Metall-Chef Jörg Hofmann forderte eine rasche Impfung durch die Betriebsärzte. "Jedes Unternehmen mit Betriebsarzt sollte seinen Mitarbeitern Impfungen anbieten, sobald sie entsprechend der Impfordnung an der Reihe sind", sagte Hofmann der "Bild am Sonntag".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Rufe nach hartem, aber kurzem Lockdown Kurz vor der bevorstehenden Novelle des Infektionsschutzgesetzes hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) die konsequente Anwendung der geplanten Ausgangssperren angemahnt. (Wirtschaft, 18.04.2021 - 09:53) weiterlesen...

Unternehmen bereiten Verfassungsklage gegen Bundesnotbremse vor Eine Gruppe von Händlern und Gastronomen will juristisch gegen die staatlich angeordnete Schließung ihrer Betriebe vorgehen. (Wirtschaft, 15.04.2021 - 08:10) weiterlesen...

Handelsverband rügt geplante Erleichterung für Geimpfte in Berlin Der Handelsverband Berlin-Brandenburg kritisiert die ab Samstag vorgesehenen Erleichterungen für Geimpfte in Berlin. (Wirtschaft, 14.04.2021 - 19:12) weiterlesen...

Handelsverband will Ausgangssperren frühestens ab 22 Uhr Der Handelsverband HDE will die geplante nächtliche Ausgangssperre frühestens ab 22 Uhr. (Wirtschaft, 14.04.2021 - 16:26) weiterlesen...

Bildung - Corona drückt Ausbildungsmarkt auf historisches Tief. Das zeigt sich nun auch in den Zahlen. Die Gründe sind vielfältig - die Folgen könnten schwer wiegen. Zu Corona-Zeiten eine Ausbildung starten? Für viele junge Menschen kommt das wohl nicht in Frage. (Wirtschaft, 14.04.2021 - 15:42) weiterlesen...

DAX-Konzerne bereiten Impfstart vor Die größten deutschen Konzerne stehen in den Startlöchern, um Mitarbeiter, Angehörige und auch weitere Menschen gegen Covid-19 zu impfen. (Wirtschaft, 14.04.2021 - 14:34) weiterlesen...