Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Spanien

BARCELONA - In der von Spanien abtrünnigen Region Katalonien hat am Sonntag trotz hoher Corona-Zahlen die Wahl eines neuen Parlaments begonnen.

14.02.2021 - 09:21:30

Wahl in spanischer Konfliktregion Katalonien begonnen. Wegen der Pandemie wurde mit einer niedrigen Wahlbeteiligung gerechnet. Sogar Menschen in Quarantäne und mit dem Coronavirus Infizierte können wählen gehen. Ihnen soll die letzte Stunde der Wahl zwischen 19.00 und 20.00 Uhr vorbehalten bleiben. Viele stimmten auch bereits per Briefwahl ab.

Umfragen zufolge könnten Befürworter und Gegner einer Abspaltung von Spanien in etwa gleich stark werden. Weil Stimmen in ländlichen Gebieten, wo Separatisten größeren Rückhalt haben, mehr zählen als in großen Städten wie Barcelona, wurde eine Parlamentsmehrheit der separatistischen Parteien für möglich gehalten.

Allerdings sind sie uneins, ob erneut versucht werden soll, die Unabhängigkeit gegen den Willen der Zentralregierung zu erreichen. Der letzte Versuch dieser Art scheiterte 2017. Die Anführer wurden zu langen Haftstrafen verurteilt und die Region unter Zwangsverwaltung gestellt. Die kompromissbereiteren Sozialisten, die inzwischen in Madrid regieren, können mit ihrem Spitzenkandidaten und bisherigen Gesundheitsminister Salvador Illa auf Stimmengewinne hoffen. Er setzt sich für Verhandlungen über den Status Kataloniens ein.

Mit ersten Prognosen wird kurz nach Schließung der Wahllokale ab 20.00 Uhr gerechnet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kontrollen und Tests: Passagiere warten stundenlang in Heathrow. "Als zusätzliche Maßnahmen an den Grenzen eingeführt wurden, haben wir klargemacht, dass das keine Sache eines einzigen Tages ist", sagte eine Sprecherin des Flughafens Heathrow. "Die Grenzbehörden müssen ausreichendes Personal haben und effektive Prozesse absichern, um inakzeptable Wartezeiten für ankommende Passagiere zu vermeiden." Dies sei die Zuständigkeit der Regierung. LONDON - Aufwendige Kontrollen und Corona-Testvorschriften haben in den vergangenen Tagen zu erheblichen Verzögerungen bei der Einreise nach Großbritannien geführt. (Boerse, 02.03.2021 - 14:54) weiterlesen...

Mehr als Inzidenz: Infektionsschutzgesetz soll ergänzt werden. Auf eine entsprechende Ergänzung des Infektionsschutzgesetzes haben sich die Rechts- und Gesundheitspolitiker der Fraktionen von CDU/CSU und SPD am Dienstag geeinigt, wie beide Seiten bestätigten. So sollen künftig insbesondere auch die Zahl der gegen Covid-19 geimpften Personen und der R-Wert berücksichtigt werden. BERLIN - Bei der Verhängung oder Lockerung von Corona-Schutzmaßnahmen sollen weitere Kriterien neben dem Inzidenzwert an Bedeutung gewinnen. (Boerse, 02.03.2021 - 14:46) weiterlesen...

Impfstoffverteilung: Vereinte Nationen feiern Meilenstein. Nach den ersten Auslieferungen sind Impfprogramme in Ghana und Elfenbeinküste gestartet, und eine erste Lieferungen ging auch nach Kolumbien. Die Vereinten Nationen feierten dies am Dienstag als Meilenstein von historischem Ausmaß. GENF - Die internationale Covax-Initiative zur Verteilung von Corona-Impfstoff in aller Welt kommt in Fahrt. (Wirtschaft, 02.03.2021 - 14:46) weiterlesen...

Laschet: Testen neben Impfen wichtiges Mittel gegen Corona. "Denn wir werden in den nächsten Monaten in Deutschland Millionen an Tests und Selbsttests benötigen, um mit dem Virus, um mit der Pandemie zu leben", sagte der CDU-Bundeschef am Dienstag nach dem Besuch eines mittelständischen Herstellers von Schnelltests in Moers. MOERS - "Testen, testen, testen" ist nach den Worten von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) neben dem Impfen die Botschaft bei der Pandemiebekämpfung für die nächsten Monate. (Wirtschaft, 02.03.2021 - 14:43) weiterlesen...

Hans vor Bund-Länder-Konferenz: 'Wir sollten restriktiv bleiben'. "Wir sollten restriktiv bleiben", sagte Hans dem "Spiegel" (Dienstag). "Wir sind bereits in der dritten Welle, das ist eine neue Pandemie in der Pandemie." So langsam, wie die Impfkurve steige, müsse man auch die Kurve der Neuinfektionen flachhalten. HAMBURG/SAARBRÜCKEN - Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat sich vor der Bund-Länder-Konferenz zum Corona-Lockdown gegen weitreichende Lockerungen ausgesprochen. (Wirtschaft, 02.03.2021 - 14:42) weiterlesen...

Grüne zu geplantem Corona-Begleitgremium: 'Ablenkungsmanöver'. Es handle sich um ein "untaugliches Ablenkungsmanöver", sagte Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt der Deutschen Presse-Agentur in Berlin am Dienstag. Entscheidend sei, dass die Bundesregierung nicht länger "in eigenen Nebenrunden hinter verschlossenen Türen" wichtige Entscheidungen treffe. "Der Bundestag braucht keinen Placebo-Ausschuss, sondern muss sich sein Entscheidungsrecht zurückholen." Das Plenum müsse über die pandemische Lage und einen Risikostufenplan zur Pandemiebekämpfung entscheiden können. BERLIN - Die Grünen im Bundestag kritisieren das von Union und SPD geplante "parlamentarische Begleitgremium" zur Beratung des weiteren Vorgehens in der Corona-Pandemie. (Wirtschaft, 02.03.2021 - 14:30) weiterlesen...