Deutschland, Volkswirtschaft

BAD SAAROW - Bei einer zweitägigen Konferenz in Bad Saarow östlich von Berlin wollen Wirtschaftsexperten über die Aussichten der ostdeutschen Wirtschaft diskutieren.

08.11.2018 - 05:46:25

'Davos' des Ostens - Wirtschaftsexperten debattieren über den Osten. Bei dem auch als "Davos des Ostens" bezeichneten Treffen wird von Donnerstag an unter anderem der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte (CDU), sprechen. Auch der Präsident des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), Reint E. Gropp, und der Chef der ifo-Niederlassung in Dresden, Joachim Ragnitz, werden erwartet.

Ein Schwerpunkt des Treffens ist dieses Jahr der globale Wettbewerb. Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) hatte im Vorfeld erklärt, das Thema sei wichtig. "Wenn sich der ostdeutsche Mittelstand erfolgreich behaupten will, muss er sich dem internationalen Wettbewerb stellen", forderte er.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

TAGESVORSCHAU: Termine am 19. November 2018. FRANKFURT - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, TAGESVORSCHAU: Termine am 19. November 2018 (Boerse, 16.11.2018 - 17:33) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Wenig verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,01 Prozent auf 160,63 Punkten. Die Rendite Zehnjähriger Bundesanleihen lag bei 0,37 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Freitag kaum verändert. (Sonstige, 16.11.2018 - 17:30) weiterlesen...

Spekulationen über Misstrauensantrag gegen May. Auf die Frage, ob May die volle Unterstützung des Kabinetts habe, sagte Umweltminister Michael Gove am Freitag "natürlich, vollkommen". Auch Handelsminister Liam Fox, ebenfalls ein überzeugter Brexit-Anhänger, sprach May sein absolutes Vertrauen aus. LONDON - Die britische Premierministerin Theresa May hat im Streit um ihr Abkommen zum EU-Austritt Rückendeckung von Brexit-Befürwortern bekommen. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 17:19) weiterlesen...

Mattes bleibt Präsident des Verbandes der Automobilindustrie. BERLIN - Bernhard Mattes bleibt in den kommenden zwei Jahren oberster Lobbyist der deutschen Autobranche. Die Mitglieder des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) bestätigten den früheren Chef von Ford Deutschland einstimmig in seinem Amt als Präsident, wie der VDA am Freitag mitteilte. Der 62-Jährige hatte den Posten am 1. März von Ex-Verkehrsminister Matthias Wissmann übernommen. Neu im Vorstand ist Audi -Interimschef Bram Schot, die übrigen Mitglieder des Gremiums um Vizepräsident und Daimler -Chef Dieter Zetsche wurden wiedergewählt. Mattes bleibt Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (Boerse, 16.11.2018 - 17:15) weiterlesen...

Brexit-Befürworter im Kabinett stellen sich hinter May. Auf die Frage, ob May die volle Unterstützung des Kabinetts habe, sagte Umweltminister Gove am Freitag "natürlich, vollkommen". Auch Handelsminister Liam Fox, ebenfalls ein überzeugter Brexit-Anhänger, sprach May sein absolutes Vertrauen aus. LONDON - Die britische Premierministerin Theresa May hat im Streit um ihr Abkommen zum EU-Austritt des Landes Rückendeckung von Brexit-Befürwortern in ihrem Kabinett bekommen. (Wirtschaft, 16.11.2018 - 17:11) weiterlesen...

Bahn-Tarifrunde fortgesetzt. Beide Seiten haben sich am Freitag wieder an einen Tisch gesetzt. Dabei wollte das Unternehmen ein erstes Angebot vorlegen. Die dritte Verhandlungsrunde hatte schon am Donnerstag in Landsberg bei Halle (Saale) begonnen, ein Ende war am Freitagmittag noch nicht abzusehen. LANDSBERG - Sollen Bahn-Mitarbeiter neue Wahlmöglichkeiten zwischen mehr Geld oder mehr Freizeit erhalten? Um diese Frage kreisen die Tarifverhandlungen mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG). (Boerse, 16.11.2018 - 17:09) weiterlesen...