Deutschland, Volkswirtschaft

BAD NEUENAHR-AHRWEILER - Die 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) wollen verstärkt gegen tödliche Arbeitsrisiken in Entwicklungsändern vorgehen.

19.05.2017 - 14:06:25

G20 will mit mehr Geld Kampf gegen ausbeuterische Arbeit verstärken. Zum Abschluss des zweitägigen G20-Arbeitsminister-Treffens in Bad Neuenahr-Ahrweiler sagte die deutsche Ressortchefin Andrea Nahles (SPD) am Freitag, der weltweite Fonds für den Kampf gegen ausbeuterische Arbeitsbedingungen werde weiter aufgestockt. Neben den von Deutschland gerade neu zugesagten zwei Millionen Euro wolle das Nicht-G20-Land Norwegen umgerechnet rund 320 000 Euro einzahlen. Weitere drei bis vier Länder hätten ebenfalls Geld zugesagt. Bisher verfügte der sogenannte Vision Zero Fonds über 7,5 Millionen Euro.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Original-Research: FinLab AG : ^ (Boerse, 22.02.2018 - 10:17) weiterlesen...

Deutschland: Ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich. Das Geschäftsklima fiel um 2,2 Punkte auf 115,4 Zähler, wie das Ifo-Institut am Donnerstag in München mitteilte. Analysten hatten mit einem wesentlich geringeren Rückgang auf 117,0 Punkte gerechnet. Allerdings erfolgt der Rücksetzer von hohem Niveau aus. Im Januar war Deutschlands bedeutendster konjunktureller Frühindikator auf einen Rekordstand gestiegen. "Die deutsche Wirtschaft tritt auf die Euphoriebremse", kommentierte Ifo-Chef Clemens Fuest. MÜNCHEN - Die Stimmung in den deutschen Unternehmen hat sich im Februar deutlich verschlechtert. (Wirtschaft, 22.02.2018 - 10:14) weiterlesen...

Nanogate SE startet Produktion für N-Metals Design am Standort Neunkirchen. Nanogate SE startet Produktion für N-Metals Design am Standort Neunkirchen Nanogate SE startet Produktion für N-Metals Design am Standort Neunkirchen (Boerse, 22.02.2018 - 10:09) weiterlesen...

Nahles: Soziale Ungleichheit gefährdet Zusammenhalt in Europa. Die Unterschiede seien zum Teil enorm, sagte Nahles am Donnerstag im Bundestag. Die Arbeitslosigkeit zum Beispiel schwanke von 2,3 Prozent in Tschechien bis zu 20,7 Prozent in Griechenland. Auch beim Bruttoinlandsprodukt gebe es große Unterschiede: In Bulgarien betrage dies pro Kopf 5500 Euro im Jahr, in Luxemburg dagegen 81 000 Euro. "Ich glaube, dass es diese Ungleichheiten sind, die den Zusammenhalt in Europa immer wieder neu gefährden", mahnte Nahles. BERLIN - SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles sieht die große Ungleichheit der Lebensverhältnisse in der EU als Gefahr für den Zusammenhalt in Europa. (Wirtschaft, 22.02.2018 - 10:09) weiterlesen...

Merkel: Deutschland geht es nur gut, wenn es Europa gut geht. Europa stehe politisch und wirtschaftlich weltweit unter Druck, "europäische Unternehmen sind nicht mehr in allen Bereichen an der Weltspitze", sagte Merkel bei ihrer Regierungserklärung am Donnerstag. BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Bedeutung Europas für eine mögliche schwarz-rote Bundesregierung betont. (Wirtschaft, 22.02.2018 - 09:59) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Henkel legen nach Zahlen zu - Dax-Spitze. Nach einem etwas schwächeren Start rückten sie zuletzt um 1,18 Prozent auf 107,60 Euro vor und waren damit Spitzenreiter im Dax . Der deutsche Leitindex stand 0,7 Prozent tiefer. FRANKFURT - Die Henkel-Aktien haben am Donnerstag auf die jüngsten Geschäftszahlen des Konsumgüterkonzerns positiv reagiert. (Boerse, 22.02.2018 - 09:37) weiterlesen...