Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

AUSTIN - Der US-Bundesstaat Texas hat in der Coronavirus-Krise die bisher weitestgehenden Beschränkungen für Reisende in den USA erlassen.

26.03.2020 - 22:29:25

VIRUS: Texas zwingt Einreisende aus US-Corona-Zentren zu Quarantäne. Gouverneur Greg Abbott unterzeichnete am Donnerstag eine Verfügung, die Einreisende aus den besonders von der Pandemie betroffenen Staaten New York, New Jersey, Connecticut und der Stadt New Orleans zu einer 14-tägigen Quarantäne zwingt. Die Anweisung werde von den Sicherheitskräften im Staat durchgesetzt, Zuwiderhandlungen könnten mit bis zu 1000 Dollar Strafe oder 180 Tagen Gefängnis bestraft werden.

Vorangegangen war eine Richtlinie des Weißen Hauses, wonach sich alle Menschen, die aus New York ausreisten, in Quarantäne begeben sollten. Die Regierung in Washington will damit die Ausbreitung der neuartigen Lungenkrankheit Covid-19 verlangsamen. Der Ostküstenstaat New York hat sich zum Zentrum der Krise in dem Land entwickelt. Bislang sind dort etwa 400 Menschen an dem Virus gestorben. Auch der nicht weit entfernte Staat Rhode Island verfügte eine Quarantäne für Menschen, die sich in New York aufgehalten hatten. Insgesamt sind in den USA nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore mehr als 80 000 Corona-Fälle nachgewiesen, mehr als 1100 Menschen sind gestorben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

VIRUS: Italien verlängert Ausgangsverbote bis 13. April. ROM - Italiens Regierung verlängert die strengen Ausgangsbeschränkungen für die 60 Millionen Bürger wegen der Corona-Krise bis zum 13. April. Das kündigte der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza am Mittwoch in Rom im Senat an. Diese Verlängerung hatte die Regierung bereits Anfang der Woche in Aussicht gestellt. Seit 10. März dürfen sich die Menschen im Land nicht mehr frei bewegen. Schulen sind zu, viele Fabriken ebenfalls. Die Beschränkungen galten bisher bis 3. April. VIRUS: Italien verlängert Ausgangsverbote bis 13. April (Wirtschaft, 01.04.2020 - 10:16) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP: Neuer Ökostrom-Rekord - Erneuerbare liefern 52 Prozent. Satz des 3. (Im 3. (Boerse, 01.04.2020 - 10:15) weiterlesen...

Klöckner: 'Werden auf Saisonarbeiter nicht verzichten können'. "Wir werden auf Saisonarbeiter nicht verzichten können", sagte sie am Mittwoch im "ARD-Morgenmagazin". Die Landwirte seien in großer Not. Es ginge jetzt darum, den Zielkonflikt zwischen Infektionsschutz und Erntesicherung zu lösen. "Wir müssen eine Lösung finden, wir können die Bauern hier nicht hängenlassen", betonte die CDU-Politikerin. BERLIN - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner möchte, dass ausländische Saisonarbeiter trotz Corona-Krise nach Deutschland kommen. (Boerse, 01.04.2020 - 09:55) weiterlesen...

VIRUS/Walter-Borjans für Corona-Bonds: 'Geht um die Rettung Europas'. "Das gebietet nicht nur die europäische Solidarität, das gebietet auch der Eigennutz", sagte er am Mittwochmorgen im Deutschlandfunk. Europa könne sich wirtschaftlich nur so von der Corona-Krise erholen. BERLIN - Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjans hat sich für Corona-Bonds - also gemeinsame europäische Anleihen - ausgesprochen. (Wirtschaft, 01.04.2020 - 09:48) weiterlesen...

WDH/VIRUS: Bolsonaro dämpft Ton - 'Größte Herausforderung unserer Generation' (Tippfehler im zweiten Absatz berichtigt) (Wirtschaft, 01.04.2020 - 09:47) weiterlesen...

KORREKTUR/VIRUS: SPD-Spitze schlägt europäische Kreditgarantien vor. ( In der Meldung vom 31. März, 18.52 Uhr, sowie in der Wiederholung am 1. April wird im dritten Absatz die Haltung der SPD zu Euro-Bonds richtig gestellt.) KORREKTUR/VIRUS: SPD-Spitze schlägt europäische Kreditgarantien vor (Wirtschaft, 01.04.2020 - 09:19) weiterlesen...