Ministry of Industry and Trade of Russia, Russian Export Center

Aus Russland stammendes Gesichtserkennungssystem für Sehbehinderte wird nach Südafrika und in die Vereinigten Arabischen Emirate geliefert werden

05.10.2018 - 22:46:27

Aus Russland stammendes Gesichtserkennungssystem für Sehbehinderte wird nach Südafrika und in die Vereinigten Arabischen Emirate geliefert werden. Düsseldorf, Deutschland - Mit Unterstützung des russischen Exportzentrums nahmen acht russische Unternehmen an der REHACARE 2018, der größten internationalen Fachmesse für Rehabilitation und Pflege, teil. Die Veranstaltung fand vom 26. bis 29. September in Düsseldorf statt. Der russische Stand ...

Düsseldorf, Deutschland -

Mit Unterstützung des russischen Exportzentrums nahmen acht russische Unternehmen an der REHACARE 2018, der größten internationalen Fachmesse für Rehabilitation und Pflege, teil. Die Veranstaltung fand vom 26. bis 29. September in Düsseldorf statt. Der russische Stand präsentierte Produkte für Menschen mit verschiedenen Arten von Behinderungen: Seh- und Hörbehinderte, Rollstuhlfahrer und Amputierte. Auffallend ist, dass die Entwickler, die sich besonders stark um viele der Lösungen bemüht hatten, selbst körperbehindert sind. Speziell für sie bot die Fachmesse REHACARE 2018 den Wettbewerb CYBATHLON Experience an, bei dem die Eignung von technischen Assistenzsystemen für den täglichen Gebrauch getestet wurde.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/754632/REHACARE_2018.jpg )

Dimitri Koschechkin, ein Mitarbeiter von Motorica mit einer Armprothese, die von seinen Kollegen angefertigt wurde, nahm an der CYBATHLON Experience teil. Im Hindernisparcours musste er die Effizienz seines Geräts in der Praxis unter Beweis stellen. Dimitri platzierte Bücher und CDs auf einem Regal, schaltete eine Schreibtischlampe ein, schnitt Papier mit einer Schere, griff sich eine Wäscheklammer - und zwar so schnell er konnte. Gemäß den Wettbewerbsergebnissen erwies sich der russische Teilnehmer als einer der besten in seiner Disziplin.

Das audiovisuelle System NextVision, dessen Prototyp am russischen Stand auf der REHACARE 2018 vorgestellt wurde, wurde ein Hit. Es kann Objekte erkennen und benennen - Straßenschilder, Banknoten, beliebige Texte, Gesichter von bekannten Menschen und vieles mehr. In der Folge hat NEX-T LLC als der Hersteller dieses Systems drei Vereinbarungen über die Produkteinführung in den Märkten Republik Südafrika, Vereinigte Arabische Emirate und Deutschland abgeschlossen.

"Dieses Mal konnte ich mich davon überzeugen, dass alle Vertreter der russischen Aussteller ihre Ideen so gut ausgeführt hatten, dass ihre Produkte tatsächlich schon exportfähig waren. Es wurden zahlreiche Lösungen gleichzeitig präsentiert - die Theorie der Gesichtserkennung, die Mechanik und ausgeklügeltes Zubehör, mit dem Einfluss mathematischer Theorien und der Weltraumtechnologie. Meiner Ansicht nach könnten die vorgestellten Entwicklungsprojekte auf dem europäischen Markt durchaus wettbewerbsfähig sein. Zu unseren Vorteilen gehören die Preise der Geräte, die um ein Vielfaches niedriger sind als die der westlichen Produzenten. Und zweifelsfrei die hochwertigen Materialien, die von russischen Herstellern verwendet werden", erklärte Juri Stetsenko, Handelsbeauftragter der Russischen Föderation in Deutschland, beim Besuch des russischen Standes.

Auch das Senso Smart Home System von Istok-Audio weckte am russischen Stand Interesse bei den Messebesuchern. Es ist für hörgeschädigte Menschen konzipiert und gibt diesen ein Höchstmaß an Informationen darüber, was um sie herum geschieht. Der Einzelunternehmer Kupin Gennadij hat sein NeuroPort-Gerät nach Deutschland mitgebracht, das nach einem Schlaganfall zur Genesung beiträgt. Die KINIDEX-Übungsmaschine für die Kinesiotherapie des gleichnamigen Herstellers kann zur Neurorehabilitation in der Traumatologie und Orthopädie, Rheumatologie, bei Gruppengymnastik und Fitnessübungen und bei ICP-Fällen eingesetzt werden. Auf der Messe wurde auch das Exoskelett ExoAtlet I präsentiert, das sowohl für die medizinische als auch soziale Rehabilitation verwendet wird. OrNavi 2S, ein Navigator für Blinde, ist ein Projekt, das vom neugegründeten Unternehmen Oriense aus Sankt Petersburg ins Leben gerufen wurde. Das Produkt ist bereits in den USA und in Europa im Einsatz, verzeichnet jedoch nach der REHACARE ein gesteigertes Interesse. Katarzyna brachte mehrere Versionen von Rollstühlen mit, darunter eine mit der Bezeichnung Voin. Mit einem solchen Modell war das Para-Karate-Team aus Russland bei der Karate-Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderung 2016 erfolgreich.

Zur Referenz

In den vier Veranstaltungstagen begrüßte die REHACARE 2018, die größte internationale Fachmesse für Rehabilitation und Pflege, mehr als 50.000 Besucher - Nutzer der Dienstleistungen, ihre Verwandten und Pfleger, sowie Branchenexperten. In den sieben Pavillons der Messe Düsseldorf präsentierten rund 1000 Aussteller aus 42 Ländern.

OTS: Ministry of Industry and Trade of Russia, Russian Export Center newsroom: http://www.presseportal.de/nr/129437 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_129437.rss2

Pressekontakt: Andrej Finagin a.finafin@agt-agency.ru +8-905-968-4742

@ presseportal.de