Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Deutschland

AUGSBURG - In Pflegeheimen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Schwaben soll es nach einem Zeitungsbericht zu unzulässigen Impfungen gekommen sein.

11.02.2021 - 17:30:28

ROUNDUP/Presse: Lebenspartner von AWO-Heimleitern bekamen Impfungen. Wie die "Augsburger Allgemeine" berichtet, sollen Angaben in Augsburger AWO-Heimen so manipuliert worden sein, dass zwei Lebenspartner von Heimleitern Impfungen erhielten. Die zwei Betroffenen seien als Mitarbeiter ausgegeben worden, obwohl sie nicht in den Einrichtungen arbeiteten.

Der AWO-Bezirksverband räumte am Donnerstag Unregelmäßigkeiten bei Impfungen in eigenen Pflegeheimen ein. Auf Nachfragen zu den Fällen der Heimleitungen äußerte sich der Verband zwar nicht konkret, es sei allerdings "offensichtlich zu nicht hinnehmbaren Veränderungen der vorgegebenen Reihung" bei den Impfungen gekommen. Der AWO-Verwaltungsrat werde dies prüfen "und gegebenenfalls Konsequenzen herbeiführen", hieß es in einer Stellungnahme.

Der Vorsitzende des AWO-Landesverbandes machte klar, dass das Vorgehen nicht akzeptabel sei. Sollten Impfungen auf die beschriebene Art erschlichen worden sein, missbillige er dies, erklärte AWO-Chef Thomas Beyer. "Ich erwarte, dass bei Impfungen in AWO-Heimen in Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Impfärzten die Vorschriften in jeder Weise eingehalten werden."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Statistikamt: Russland verzeichnet rund 200 000 Corona-Tote. Die am Freitag veröffentlichte Zahl ist damit mehr als doppelt so hoch wie in der offiziellen Corona-Statistik der Regierung, in der von rund 88 200 Corona-Toten die Rede ist. Dort werden lediglich Fälle aufgelistet, bei denen Covid-19 als Todesursache bestätigt wurde. An dieser Zählweise gab es immer wieder Kritik. MOSKAU - Seit Beginn der Corona-Pandemie sind in Russland nach Angaben des nationalen Statistikamtes Rosstat rund 200 000 Menschen mit dem Virus gestorben. (Wirtschaft, 05.03.2021 - 17:23) weiterlesen...

Serbien verschärft erneut Corona-Maßnahmen fürs Wochenende. Geschäfte, Gaststätten und Dienstleistungsbetriebe müssen von Samstag 12.00 bis Montag 06.00 Uhr schließen. Ausgenommen sind lediglich Lebensmittelläden, Apotheken und Tankstellen, beschloss der Krisenstab der Regierung am Freitag in Belgrad. BELGRAD - Angesichts steigender Infektionszahlen verschärft Serbien für das zweite Wochenende in Folge die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie. (Wirtschaft, 05.03.2021 - 17:19) weiterlesen...

Umfrage: Impfbereitschaft in den USA seit September gestiegen. Insgesamt sagten 69 Prozent, sie hätten entweder schon eine Impfung gegen eine Covid-19-Erkrankung erhalten oder würden sich wahrscheinlich oder definitiv impfen lassen, wie das Institut Pew am Freitag in Washington mitteilte. Im November lag die Zahl derjenigen, die sich definitiv oder wahrscheinlich impfen lassen wollten, bei 60 Prozent, zwei Monate zuvor bei 51 Prozent. Im Mai vergangenen Jahres hatten allerdings noch 72 Prozent ihre Bereitschaft bekundet, sich impfen zu lassen. WASHINGTON - Die Impfbereitschaft in der Coronavirus-Pandemie hat in den USA nach einer Umfrage seit dem vergangenen September deutlich zugenommen. (Wirtschaft, 05.03.2021 - 17:16) weiterlesen...

Handel kann in Rheinland-Pfalz am Montag unter Auflagen öffnen. In Geschäften mit einer Größe bis 800 Quadratmeter werde dabei eine Beschränkung von einem Kunden pro 10 Quadratmetern gelten, kündigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Freitag nach der Sitzung des Kabinetts in Mainz an. Für größere Geschäfte gelten 20 Quadratmeter pro Kunde. Dreyer verwies darauf, dass die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz den siebten Tag in Folge landesweit unter dem Wert von 50 liege. In Landkreisen mit einem Wert über 100 sollen die Lockerungen im Handel nicht eingeführt werden. Am Freitag waren dies die Kreise Germersheim mit 130,2 und Altenkirchen mit 121,1. MAINZ - In Rheinland-Pfalz darf der Einzelhandel ab Montag in weiten Teilen des Landes unter Auflagen wieder öffnen. (Wirtschaft, 05.03.2021 - 17:12) weiterlesen...

Söder im Landtag heftig in der Kritik - Mehr Impfdosen für Hotspots. Die Grünen warfen Söder am Freitag eine gefährliche "Kehrtwende", zu umfassende Lockerungen ohne ausreichende Schutzkonzepte und eine Kapitulation vor dem Virus und dem Druck verschiedener Interessen vor. Die FDP kritisierte den "Kurswechsel" dagegen als zu zaghaft, die SPD nannte das Regelwerk zu kompliziert und forderte Perspektiven auch für die Jugendarbeit. Die AfD verlangte das Ende des Lockdowns. MÜNCHEN - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat für die neue Öffnungsstrategie aus dem Corona-Lockdown im Landtag heftige Kritik einstecken müssen - und zwar von verschiedenen Seiten. (Wirtschaft, 05.03.2021 - 17:11) weiterlesen...

Italien registriert höchste Totenzahl seit dem Zweiten Weltkrieg. Insgesamt habe es im Vorjahr 746 146 Sterbefälle gegeben - und damit über 15 Prozent mehr als im Durchschnitt der Jahre 2015 bis 2019, teilte das Statistikamt Istat in Rom am Freitag mit. ROM - Italien hat im Pandemie-Jahr 2020 nach offiziellen Angaben die höchste Totenzahl seit dem Zweiten Weltkrieg verzeichnet. (Wirtschaft, 05.03.2021 - 16:54) weiterlesen...