Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tourismus, Regierungen

ATHEN - Die griechische Regierung will trotz derzeit hoher Corona-Zahlen den Start der Tourismus-Saison retten.

29.03.2021 - 13:53:29

Griechenland will Tourismus-Saison retten und treibt Öffnung voran. Tourismusminister Haris Theoharis plädiere für verschiedene Pilotprojekte bereits vor dem geplanten Saisonbeginn, der coronabedingt für Mitte Mai angepeilt worden war, berichtete am Montag die griechische Wirtschaftszeitung "Naftemporiki".

Am Wochenende waren auf Kreta die ersten Flieger mit deutschen Touristen an Bord gelandet. Die Gäste wohnen Medienberichten zufolge nicht in Hotels, sondern in Privatunterkünften und Pensionen, weil die Hotels mangels Buchungen noch geschlossen sind. Am 12. April sollen außerdem rund 200 Niederländer versuchsweise nach Rhodos fliegen und dort eine Woche in einer Hotelanlage verbringen. Berichten zufolge haben sich dafür 25 000 Menschen beworben.

Touristen müssen in Griechenland bei der Einreise einen negativen, höchstens 72 Stunden alten PCR-Test vorweisen und werden zudem bei der Ankunft häufig noch einem Schnelltest unterzogen. Dann müssen sie eine siebentägige Quarantäne einhalten, wie das deutsche Auswärtige Amt am Montag mitteilte. Praktisch wird diese Quarantäne in Griechenland jedoch kaum mehr kontrolliert. Das Argument: Die Einreisenden wurden ohnehin zweimal getestet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Baden-Württemberg bleibt wohl bei Ausgangsbeschränkung ab 21.00 Uhr. "Die Zeiten sind jetzt nicht danach, Vorhaben zu lockern", sagte Regierungssprecher Rudi Hoogvliet der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. "Die Situation ist prekär, auch auf den Intensivstationen." Die Landesregierung hatte am Wochenende im Vorgriff auf die Bundes-Notbremse verfügt, dass die Menschen in Kreisen mit einer Inzidenz von über 100 von 21.00 Uhr abends bis 5.00 Uhr morgens nicht das Haus verlassen dürfen. STUTTGART - Baden-Württemberg will die coronabedingten Ausgangsbeschränkungen voraussichtlich weiter um 21.00 Uhr beginnen lassen und nicht auf 22.00 Uhr ändern. (Wirtschaft, 19.04.2021 - 17:11) weiterlesen...

Ausbruch trotz Schnelltest: Besucher trägt Coronavirus in Klinik. Mittlerweile seien 26 Infektionen - 18 Patienten und acht Mitarbeiter - auf den Vireneintrag zurückzuführen, sagte ein Sprecher des Klinikums am Montag. Die Infizierten seien jedoch alle bisher entweder symptomlos oder durchlebten milde Verläufe. Die "Ruhr Nachrichten" hatten zuvor berichtet. DORTMUND - Ein Besucher mit falsch-negativem Schnelltest-Ergebnis hat im Klinikum Dortmund einen Corona-Ausbruch ausgelöst. (Wirtschaft, 19.04.2021 - 17:09) weiterlesen...

Slowakei öffnet Geschäfte nach vier Monaten Lockdown. Einen Ansturm von Konsumenten verzeichneten die meisten Geschäftsleute trotzdem nicht, wie der TV-Nachrichtensender TA3 berichtete. Das lag auch an den strengen Auflagen wie Personenbeschränkung, Mund-Nasen-Schutz und verpflichtenden Corona-Tests für Kunden und Personal. Für manche kleinere Geschäfte lohnte sich das Öffnen nicht, weil nur ein Kunde pro 15 Quadratmeter Verkaufsfläche den Laden betreten darf. BRATISLAVA - Nach vier Monaten hat die Slowakei am Montag erstmals wieder die Öffnung der meisten Geschäfte und Dienstleistungsbetriebe erlaubt. (Wirtschaft, 19.04.2021 - 17:09) weiterlesen...

Dänemark verlängert Reiseempfehlungen. Die dänische Regierung kündigte am Montag an, ab Mittwoch die allgemeinen Reiseempfehlungen zu lockern. Doch auf Deutsche hat das vorerst keine Auswirkungen. KOPENHAGEN - Deutsche, die nach Dänemark reisen, müssen weiterhin bei der Einreise einen negativen Coronatest vorweisen und in Quarantäne. (Boerse, 19.04.2021 - 17:06) weiterlesen...

EU sanktioniert nach Militärputsch in Myanmar erstmals auch Firmen. Den zwei betroffenen Firmenkonglomeraten wird vorgeworfen, durch ihre Unterstützung der Streitkräfte schwere Menschenrechtsverletzungen und die Untergrabung der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit zu unterstützen. BRÜSSEL - Die EU hat nach dem Militärputsch in Myanmar erstmals auch Sanktionen gegen Unternehmen verhängt. (Wirtschaft, 19.04.2021 - 16:54) weiterlesen...

Athen kündigt Dialog mit Ankara auch im militärischen Bereich an. Dies teilte am Montag das griechische Verteidigungsministerium mit. Wann und wo die Militärs der beiden Seiten sich treffen sollen, blieb zunächst unklar. ATHEN - Griechenland und die Türkei wollen künftig Gespräche über vertrauensbildende Maßnahmen im militärischen Bereich aufnehmen. (Wirtschaft, 19.04.2021 - 16:52) weiterlesen...