Vermischtes, AOK Nordost

AOK-Gesundheitskonto ab 1. Januar 2019 erweitert | Zusätzliche Gesundheitsleistungen bei der AOK Nordost

03.12.2018 - 14:01:37

AOK-Gesundheitskonto ab 1. Januar 2019 erweitert | Zusätzliche Gesundheitsleistungen bei der AOK Nordost. Potdam - Für zusätzliche Gesundheitsleistungen erstattet die AOK Nordost ihren Kunden im neuen Jahr bis zu 500 Euro. Das lukrative AOK-Gesundheitskonto wird am 1. Januar 2019 um weitere Leistungen erweitert, die den finanziellen Bonus für die Versicherten nahezu verdoppeln. Jeder Kunde ...

Potdam - Für zusätzliche Gesundheitsleistungen erstattet die AOK Nordost ihren Kunden im neuen Jahr bis zu 500 Euro. Das lukrative AOK-Gesundheitskonto wird am 1. Januar 2019 um weitere Leistungen erweitert, die den finanziellen Bonus für die Versicherten nahezu verdoppeln. Jeder Kunde kann über dieses Konto unkompliziert verfügen und die bereitstehenden Leistungen abrufen.

Zuschüsse für Osteopathie, Sportmedizin und Schwimmlernkurse

Zu den neuen Leistungsbausteinen gehören zum Beispiel bis zu 180 Euro für osteopathische Behandlungen, bis zu 50 Euro für Naturarzneimittel und ein Zuschuss von 85 Euro für einen Schwimmlernkurs. Auch an den Kosten für sportmedizinische Untersuchungen, Wearables und an den Startgebühren für Sportveranstaltungen beteiligt sich die Gesundheitskasse. Außerdem werden bis zu 112 Euro für Übernachtung und Verpflegung bezahlt, wenn die Kunden an Präventionskursen teilnehmen, die außerhalb des Wohnorts stattfinden.

"Menschen zu einer gesunden Lebensweise motivieren"

"Mit diesen Erweiterungen reagieren wir auf Kundenwünsche und die heutige Lebensweise" sagt Daniela Teichert, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost. "Für uns ist es wichtig, die Menschen langfristig zu einer gesunden und flexiblen Lebensweise mit viel Bewegung, aber auch Entspannung zu motivieren. Die neuen Möglichkeiten des Gesundheitskontos sollen dies unkompliziert unterstützen."

Besondere Angebote für junge Familien

Besonders viele Angebote macht das Gesundheitskonto jungen Familien: Vorsorgeleistungen für Schwangere, wie zusätzliche Ultraschalluntersuchungen oder Mineralien wie Eisen, Magnesium und Folsäure werden beispielsweise mit bis zu 100 Euro bezuschusst. Maximal 270 Euro stehen für die Hebammenrufbereitschaft zur Verfügung und 50 Euro dafür, dass eine Begleitperson nach der Entbindung mit im Elternzimmer übernachten kann. Auch für die Partnerbegleitung beim Geburtsvorbereitungskurs oder für das Babyschwimmen gibt es Zuschüsse von jeweils 85 Euro. Ist das Kind dann größer, geht es sportlich weiter und die Beiträge für den Sportverein werden mit 50 Euro im Jahr abgefedert.

OTS: AOK Nordost newsroom: http://www.presseportal.de/nr/78431 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_78431.rss2

Pressekontakt: Matthias Gabriel Pressesprecher AOK Nordost - Die Gesundheitskasse Telefon: 0800 265080- 22202 presse@nordost.aok.de http://www.aok.de/nordost/presse

@ presseportal.de