Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Türkei, Volkswirtschaft

ANKARA - In der Türkei setzen sich die Personalwechsel in der Zentralbank fort.

25.05.2021 - 08:52:30

Türkei: Erdogan feuert nächsten Notenbanker. Am Dienstag entließ Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan den Vizechef Oguzhan Ozbas aus dem Amt, wie aus einem im Amtsblatt veröffentlichten Dekret hervorgeht. Er wird ersetzt durch Semih Tumen, Wirtschaftsprofessor an der Universität in Ankara. Die türkische Lira stand am Dienstagmorgen gegenüber Dollar und Euro moderat unter Druck.

Der Wechsel kommt nur zwei Monate, nachdem Erdogan den Notenbankchef neuerlich ausgetauscht hatte. Als Auslöser galt die straffe Linie des abgelösten Notenbankers Naci Agbal, der gegen die hohe Inflation und die schwache Lira mit deutlichen Leitzinsanhebungen vorgegangen war. Erdogan ist Gegner hoher Zinsen, die er entgegen der geltenden ökonomischen Lehre als Quelle von Inflation ansieht. Der aktuelle Notenbankchef Sahap Kavcioglu ist der dritte in zwei Jahren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Dürre in Syrien: Schlechte Ernte droht Hungerkrise zu verschärfen. Die UN-Landwirtschaftsorganisation FAO rechnet in dieser Saison im Vergleich zum Vorjahr mit einer "deutlich geringeren" Ernte von Weizen, dem wichtigsten Grundnahrungsmittel, wie der FAO-Vertreter in Syrien, Michael Robson, der Deutschen Presse-Agentur erklärte. DAMASKUS - Die Hungerkrise im Bürgerkriegsland Syrien droht sich wegen einer monatelangen Dürre weiter zu verschlimmern. (Boerse, 19.06.2021 - 12:13) weiterlesen...

Merkel und Macron einig bei Corona, Russland und Türkei. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte am Freitag in Berlin bei einem Besuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, sie sehe die EU mit Blick auf die beiden östlichen Nachbarländer der Staatengemeinschaft vor "großen Herausforderungen". BERLIN - Deutschland und Frankreich haben sich vor dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union geschlossen in der Steuerung der Corona-Pandemie sowie im Umgang mit der Türkei und Russland gezeigt. (Wirtschaft, 18.06.2021 - 20:47) weiterlesen...

Merkel und Macron: Russland und Türkei sind große Herausforderungen. "Einerseits gibt Meinungsverschiedenheiten, anderseits sind wir aufeinander angewiesen, wenn wir bestimmte Fragen gemeinsam gestalten wollen. Das ist die Migrationsfrage, das ist die Frage der Zukunft Libyens, das ist die Frage der Zukunft Syriens", sagte Merkel am Freitag in Berlin zum Verhältnis zur Türkei. Sie sprach zum Auftakt eines Besuchs des französischen Präsidenten Emmanuel Macron. BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht die EU im Umgang mit Russland und der Türkei vor "großen Herausforderungen". (Wirtschaft, 18.06.2021 - 19:57) weiterlesen...

Türkei: Berichterstatter empfiehlt Annahme von HDP-Verbotsantrag. Mängel im Antrag seien laut Berichterstatter beseitigt worden, schrieb die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag. ISTANBUL - Kurz vor der Entscheidung über einen Verbotsantrag gegen die prokurdische Partei HDP in der Türkei hat ein vom Gericht ernannter Berichterstatter die Annahme empfohlen. (Wirtschaft, 18.06.2021 - 16:22) weiterlesen...

Türkei ist wichtiger Partner. Bei ihrem ersten Besuch in Ankara sicherte die CDU-Politikerin ihrem Amtskollegen Hulusi Akar am Donnerstag ein stärkeres Engagement Deutschlands bei der Sicherung der Nato-Flanke im Schwarzmeerraum zu und ermunterte die türkische Regierung zugleich, eine wesentliche Rolle in Afghanistan zu übernehmen - etwa den Weiterbetrieb des Flughafens in Kabul. ANKARA - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat den sicherheitspolitischen Schulterschluss mit der Türkei ungeachtet von politischen Meinungsverschiedenheiten gesucht. (Wirtschaft, 17.06.2021 - 15:47) weiterlesen...

Türkei: Leitzins bleibt trotz hoher Inflation unverändert. Der Leitzins bleibe bei 19,0 Prozent, teilte die Notenbank am Donnerstag in Ankara mit. Dies war von Analysten erwartet worden. ANKARA - Die türkische Notenbank hat die Zinsen trotz hoher Inflation nicht verändert. (Wirtschaft, 17.06.2021 - 14:04) weiterlesen...