Jahreswechsel, Währung

2001 / 2002 löste das Euro-Bargeld die D-Mark als offizielles Zahlungsmittel ab.

15.12.2021 - 06:07:29

Kurioses - Alte Scheine im Umlauf: Kommode erweist sich als D-Mark-Safe. Die alte Währung ist aber auch zwanzig Jahre später nicht völlig verschwunden. Zufallsfunde sorgen öfters für Freude.

mtausch zeitweise nicht möglich

Der überproportional starke Rückgang in den Jahren 2020 und 2021 dürfte nach Einschätzung der Notenbank vor allem auf die generellen Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie zurückzuführen sein, von denen auch die Bundesbank-Filialen betroffen waren. So war der D-Mark-Umtausch vor Ort zeitweise nicht möglich. Scheine und Münzen konnten nur per Post eingereicht werden. Allein im laufenden Jahr verringerte sich die Zahl der Umtauschvorgänge bis Ende November um etwa ein Viertel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Ein Teil der alten Scheine und Münzen dürfte allerdings nie zurückgegeben werden - unter anderem, weil Sammler sie sich gesichert haben. Erhebliche D-Mark-Bestände dürften sich nach Einschätzung der Bundesbank zudem im Ausland befinden, denn die Mark war eine beliebte und weltweit genutzte Reservewährung.

@ dpa.de