Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Leute, Film

Steven Gätjen berichtet schon seit vielen Jahren vom roten Teppich bei den Oscars - live bei der Verleihung war er allerdings noch nicht dabei.

04.02.2020 - 05:28:05

«Das ist ein Traum von mir» - Hollywood-Moderator Gätjen wäre gern einmal bei Oscars dabei

Los Angeles - Moderator Steven Gätjen berichtet zwar schon seit über 15 Jahren für ProSieben vom roten Teppich bei den Oscars - war aber nie live bei der Verleihung dabei.

«Das ist noch immer ein Traum von mir, dass ich dafür mal eine Einladung bekomme», erzählte der 47-Jährige im Interview der Deutschen Presse-Agentur. «Ich habe schon irre Geschichten gehört, was da während der Show so alles passiert.»

Gätjen wird dieses Jahr zum 17. Mal vom roten Teppich in Hollywood berichten. «In all den Jahren habe ich noch kein Ticket bekommen - wahrscheinlich muss ich noch weitere 17 Jahre warten!»

Der 47-Jährige übernimmt in der Oscarnacht für ProSieben gemeinsam mit Annemarie Carpendale und Viviane Geppert die Berichterstattung vor Ort. ProSieben ist als einziger deutscher TV-Sender live am roten Teppich mit dabei, wenn die Oscars in der Nacht vom 9. zum 10. Februar verliehen werden.

Gätjen schaute sich schon als Jugendlicher die Oscar-Verleihung an. «Ich habe mir früher mit meinen Bruder in einem Hamburger Kino die Oscar-Nächte um die Ohren geschlagen. Wir waren dann ganz adrett gekleidet - wir haben das immer im Smoking gemacht, das war sehr cool.» Die Filmwelt habe ihn schon immer fasziniert. «Ich finde es weiterhin super, mir das anzugucken.»

Denn genau das tut er weiterhin. Sobald die Oscar-Verleihung losgeht, verlässt Gätjen den roten Teppich, trifft sich mit seinem Team und sie fahren ins Hotel, wo sie die nächste Sendung für ProSieben vorbereiten. «Wir sitzen alle zusammen in einem großen Raum, gucken die Verleihung live im Fernsehen und beömmeln uns über die Witzchen - das ist ein irrer Spaß!»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Powerfrau - Charlize Theron glaubt an die Macht des Wandels. Davon ist Charlize Theron fest überzeugt. Frauen und Minderheiten verändern die Filmbranche. (Unterhaltung, 05.07.2020 - 11:54) weiterlesen...

«Dirty Dancing»-Star - Jennifer Grey: Ehe-Aus nach 19 Jahren. Anfang des Jahres trennte sich das Paar. Nun lässt es sich auch scheiden. Für die Ehe von Jennifer Grey und Clark Gregg sah es schon lange nicht gut aus. (Unterhaltung, 04.07.2020 - 10:10) weiterlesen...

«Midas Man» - Biopic über Beatles-Manager Brian Epstein geplant. Dieser hatte die Bands einst groß rausgebracht. Der «fünfte Beatle» kommt in die Kinos: Jonas Akerlund will das kurze, intensive Leben des Managers Brian Epstein verfilmen. (Unterhaltung, 03.07.2020 - 13:10) weiterlesen...

«Addams Family»-Star - Christina Ricci reicht die Scheidung ein. Nun folgt das Ehe-Aus bei der US-Schauspielerin. Gerade erst soll Christina Ricci eine Schutzanordnung gegen ihren Ehemann beantragt haben. (Unterhaltung, 03.07.2020 - 12:20) weiterlesen...

«Ich freue mich» - Chatrian: Berufung in Oscar-Akademie ehrt auch Berlinale. Einer von ihnen ist nun der künstlerische Leiter der Berlinale. Die Oscar-Akademie hat in Beverly Hills mehr als 800 internationale Filmschaffende ausgewählt, die künftig bei der Vergabe der Oscars abstimmen. (Unterhaltung, 02.07.2020 - 15:10) weiterlesen...

Biopic «Respect» - Jennifer Hudson fühlt sich Aretha Franklin eng verbunden. Nun spricht Hauptdarstellerin Jennifer Hudson über ihre Erlebnisse vor und während der Dreharbeiten. Die Dreharbeiten zu dem Biopic über Aretha Franklin sind abgeschlossen. (Unterhaltung, 02.07.2020 - 10:48) weiterlesen...